0800 - 11 55 700

Anruf für Sie kostenfrei!

Fonds Fondsangebot Exchange Traded Funds Fondsfinder
VL-Fondssparen VL-Sparen
VL-Fondssparen Top 10 VL-Fonds Nachhaltige VL-Fonds Kosten VL-Fondssparplan Arbeitnehmersparzulage VL-Depoteröffnung
Fondssparen Fondssparplan Einmalanlage mit Fonds Altersvorsorge mit Fonds Geld sparen für Kinder
Depoteröffnung Übersicht Depots ebase Depot Junior-Depot 4kids fintego Managed Depot Solidvest ebase Business Depot Anbieterwechsel
Ratgeber Fonds-Wissen Riester-Wissen Fondsrechner Lexikon Investmentfonds
Service Kontakt Formulare Gratis Infopaket Gratis Rabattangebot Login ebase-Depot Newsletter
Über uns Fondsvermittlung Kunden werben Kunden Erfahrungsberichte

Portfolio | Zusammenstellung mehrerer Wertpapiere

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
A
Absolute Return FondsAktieAktiengesellschaft (AG)Aktienindex bzw. Index (allgemein)AktionärAnlageklasseAnlagestrategieAnleihenAnteilsklassenAnteilspreisAnteilswertAntizyklischArbitrageAsset AllocationAsset (Vermögenswert)AuflagedatumAusschüttung
B
BaFinBasisinformationsblatt FondsBenchmarkBetaBluechipsBörseBottom-upBranchenfondsBruttoinlandsproduktBundesbankBuy & Hold-StrategieBundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI)BVI-Methode
C
Capital Asset Pricing Model (CAPM)Cash-FlowChartCost-Average-EffektCut-off-Zeit
D
DachfondsDepot (Investmentdepot)DepoteinzugDepotübertragDerivate (Finanzderivate)Deutsche Aktienindex (DAX)DiversifikationDividendeDow JonesDuration
E
Emerging-Markets-FondsEmittentEntnahmeplanErtragsverwendungEU-TransparenzregisterEURO STOXX 50Exposure
F
Floating Rate NotesFondsanteilFondsdiscountFondsdomizilFondsgesellschaftFondsmanagerFondsratingFondstauschFondsvermögenFondsvolumenFondswährungForward-PricingFünf-Kräfte-Modell
G
GeldmarktfondsGeldmengeGrowth FondsGrüne Anleihen
H
HausseHedge-FondsHigh WatermarkHochzinsanleihen
I
ImmobilienaktienImpact InvestingInflationInflationsindexierte AnleihenInformation RatioInternational Securities Identification Number (ISIN)Investment Grade
J
JahresberichtJahresdepotauszug
K
Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)KapitalmarktKey Investor Information Document (KIID)KonjunkturKorrelationKorrelationskoeffizient
L
Large CapsLeerverkaufLimit und Dynamisches Limit bei FondsLiquid AlternativesLong-Short-Strategie
M
Markowitz PortfoliotheorieMarktkapitalisierungMid CapsMSCI WorldMulti-Asset-Fonds
N
NASDAQ 100NebenwerteNet Asset Value (NAV)Nominalwert oder Nennwert
O
ÖkofondsOGAW-RichtlinieOutperformance
P
Pantoffel-PortfolioPeergroupPerformancePortfolioPortfolio-TheoriePreislieferungPRIPsPrivate Label FondsProfitabilität
R
RatingagenturenReal Estate Investment Trust (REIT)RentabilitätResearchRisiko-Ertrags-ProfilRisikoklasseRobo-AdvisorRobotic-Fonds
S
SachwerteScope Rating für Fonds (vormals Feri Rating)Shareholder ValueSharpe RatioSize-StrategieSmall CapsSpin-offStaatsanleihenStandardisierte VermögensverwaltungStandardwerteStock-PickingSynthetic Risk and Reward Indicator (SRRI)
T
Thesaurierung - thesaurierende FondsTop-DownTotal Return FondsTrack-RecordTracking Error
U
UCITSUmbrella-FondsUnited Nations Global Compact
V
Value at Risk (VaR)Value FondsValuta - Wertstellung Kauf und VerkaufVerkaufsprospekt InvestmentfondsVermögensverwalterVerwahrstelleVL-Bescheinigung bei ebaseVolatilität
W
WertpapierWertpapierkennnummer (WKN)WertschwankungenWesentliche Anlegerinformationen
X
Xetra
Z
ZielfondsZins

Portfolio in Kürze:

  • Bezeichnet bei der Geldanlage einen Bestand an Wertpapieren wie Aktien, Staatsanleihen, Edelmetalle etc.
  • Ein Portfolio aus Wertpapieren sollte immer breit gestreut sein.
  • Für Privatanleger eignen sich Investmentfonds, um den Gedanken eines breit gestreuten Portfolios umzusetzen.
Christian Gruber, Author bei DTW
Beitrag von Christian Gruber aktualisiert am 26.06.2023

Was ist ein Portfolio?

Allgemein bezeichnet der Begriff Portfolio (lat. portare: tragen und folium: Blatt) eine Sammlung von Objekten gleicher Art.

Bei der Geldanlage handelt es sich bei dem Begriff Portfolio um einen Bestand an verschiedenen Investments (z.B. Aktien, Investmentfonds, Immobilien etc.), die ein Investor durch gezielte Anteilskäufe erworben hat.

Der Anleger hat das Ziel, sein Vermögen über seine Investments möglichst optimal anzulegen und dabei die bestmögliche Rendite zu erwirtschaften.

Weshalb benötige ich ein Portfolio?

Lege nicht alle Eier in einen Korb!

So lautet eine alte Börsenweisheit von Harry M. Markowitz, der die moderne Portfolio-Theorie entwickelt hat. Gemeint ist, dass es riskant ist, sämtliches Kapital in eine einzige Anlage zu investieren.

Wenn Anleger dagegen ihr Kapital auf verschiedene Investments streuen, streuen sie auch ihr Risiko. Denn eine Geldanlage ist immer ein Kompromiss aus Rendite und Risiko.

Diversifikation ist die Streuung seines Vermögens auf mehrere Anlageklassen oder Anlagewerte.

Anleger sollten die Diversifikation aber auch nicht "übertreiben". Denn bei zu vielen verschiedenen Investments kann schnell der Überblick verloren gehen.

Je nach Risikoneigung und Anlageziele des Anlegers kann die Aufteilung des Vermögens sehr unterschiedlich gestaltet sein.

Die Aufteilung kann z. B. nach:

erfolgen.

Jetzt das passende ebase Depot für Ihre Anlageziele finden!

Beispiele für unterschiedliche Portfolios

Das eigene Anlageziel sowie die eigene Risikoneigung sind mit die wichtigsten Faktoren, die man beim Aufbau eines Portfolios berücksichtigen sollte.

Anlageziele können z. B. folgende sein

  • Langfristiger Vermögensaufbau
  • Geld sparen für den Nachwuchs
  • Geld sparen für Urlaub, Auto, etc.
  • Geld zur Seite legen als Notgroschen

Um diese Anlageziele zu realisieren, hat der Anleger mehrere Möglichkeiten, wie z. B.

Der Notgroschen bzw. die Notreserve im Portfolio

Grundsätzlich sollte jeder Anleger einen gewissen Teil seines Ersparten als Notgroschen anlegen. Hierfür eignen sich Tagesgeld- und/ oder Festgeldkonten.

Vor allem sicherheitsorientierte Anleger legen meist einen ausreichend hohen Betrag in diese Anlageformen an. Wie hoch dieser Anteil jedoch sein sollte, hängt von den eigenen Präferenzen ab.

Bei unseren Beispiel-Portfolios verzichten wir darauf die Notreserve explizit auszuweisen, da diese ganz individuell ist. Wir beschränken uns rein auf die Geldanlage in Wertpapiere. Das Geld ist sozusagen für die "freie Verwendung" vorgesehen und der Anleger muss nicht innerhalb kürzester Zeit darauf zurückgreifen.

Finden Sie jetzt Ihren Fonds ohne Ausgabeaufschlag!
Zur Fondsauswahl
Auswahl schließen
Bitte mind. 3 Zeichen eingeben!

Fondsfinder

Fondsgesellschaft
Kategorie / Fondstyp
Anlageschwerpunkt
Region
Währung
ESG-Nachhaltigkeits­kategorie
Fonds finden
Filter zurücksetzen

Die gefragtesten Fonds bei Fondsclever.de

Suche Fonds...

Fonds gefunden

Keine Fonds gefunden

Details

Kaufen

Seite 1 von

Das sicherheitsorientierte Portfolio

Für sicherheitsorientierte Anleger bietet sich an, 10 % bis 30 % in "offensivere Wertpapiere" wie z. B. Aktien oder Aktienfonds zu investieren.

Der restliche Betrag kann in eher defensivere Anleihen bzw. Rentenfonds investiert werden.

Als Beimischung von bis zu 5 % bietet sich gegebenfalls an in Rohstoffe, wie physisches Gold, Gold-Fonds oder Gold-ETFs (die in Gold zu investieren), einen gewissen Betrag anzulegen.

Zusammensetzung im Überblick:

  • 10 % - 30 % in Aktien oder Aktienfonds
  • 70 % - 90 % in Anleihen oder Anleihenfonds
  • gegebenenfalls als Beimischung bis zu 5 % in Rohstoffe, wie z. B. Gold, Gold-Fonds oder Gold-ETFs

Gerne werden von Experten Immobilien oder Immobilienfonds als Beimischung empfohlen. Immobilien als solche sind jedoch schwieriger zu veräußern als z. B. Aktien oder Aktienfonds. Darüber hinaus haben neu ins Portfolio aufgenommene Immobilienfonds eine Rückgabefrist von 12 Monaten, bei einer Haltedauer von mind. 24 Monaten. Eine schnelle Veräußerung der Immobilienfonds ist entsprechend auch hier nicht möglich. Anleger sollten sich daher gut überlegen, ob sie in Immobilien als Kapitalanlage oder in Immobilienfonds investieren.

Bei Immobilienfonds-Sparplänen sollten Anleger beachten, dass die Haltedauer mit jeder Sparplanausführung neu für den Teil beginnt, der neu gekauft wird.

Das ausgegelichene Portfolio

Anleger, die etwas mutiger sind und etwas mehr Rendite erzielen möchten, sollten sich ein Portfolio aufbauen mit einem Anteil an Aktien bzw. Aktienfonds von ca. 40 - 60 %. Denn nur mit Aktien lassen sich langfristig auch attraktive Renditen erzielen.

Die restlichen 40 - 60 % werden dann hauptsächlich in Anleihen bzw. Rentenfonds angelegt.

Auch hier gilt, wie beim sicherheitsorientierten Portfolio, zur Risikostreuung kann z. B. Gold beigemischt werden.

Zusammensetzung im Überblick:

  • 40 % - 60 % in Aktien oder Aktienfonds
  • 40 % - 60 % in Anleihen oder Anleihenfonds
  • gegebenenfalls als Beimischung bis zu 5 % in Rohstoffe, wie z. B. Gold, Gold-Fonds oder Gold-ETFs

Das offensive Portfolio

Anleger mit einem sehr langen Anlagehorizont bzw. sehr mutige Anleger können bei der Zusammensetzung des offensiven Portfolios eine Aktienquote von 70 - 100 % wählen. Dabei sollte einem Anleger bewusst sein, dass dieses Portfolio im Laufe der Zeit sehr stark schwanken kann.

Das übrige Vermögen kann in Anleihen bzw. Rentenfonds oder in Rohstoffen wie angelegt werden. Wobei der Fokus bei dieser Portfolio-Variante eindeutig auf der Rendite-Erzielung liegt.

Zusammensetzung im Überblick:

  • 70 % - 100 % Aktien oder Aktienfonds
  • 0 % - 30 % Anleihen oder Anleihenfonds
  • gegebenenfalls als Beimischung bis zu 10 % in Rohstoffe, wie z. B. Gold, Gold-Fonds oder Gold-ETFs

Jetzt das passende ebase Depot für Ihre Anlageziele finden!

Gibt es Alternativen zu einem selbst zusammengestellten Portfolio?

Ja, die gibt es! Anleger die sich nicht selber ein Portfolio zusammenstellen möchten, können ihr Erspartes in Mischfonds anlegen. Mischfonds streuen ihr Vermögen über mehrere Assetklassen hinweg, also Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Immobilien etc. Je nach Risikoneigung und Renditeerwartungen des Anlegers gibt es unterschiedliche Mischfonds:

Darüber hinaus gibt es die sogenannte "standardisierte Vermögens­verwaltung". Bei einer standardisierten Vermögens­verwaltung entscheidet sich der Anleger nicht für einen einzelnen Fonds oder Aktie, etc. sondern wählt eine Anlagestrategie, die zu seinen Wünschen und Zielen passt.

Hierzu hat die ebase das fintego Managed Depot entwickelt. Die Anlagestrategien des fintego Managed Depots legen je nach gewählter Anlagestrategie das Ersparte in ETFs an.

Kein Portfolio ist absolut sicher!

Anleger wünschen sich meist eine absolut sichere Anlage. Diese gibt es jedoch nicht, wenn man eine attraktive Rendite erzielen möchte.

Fällt ein Vermögenswert aus, sollte ein gutes, breit gestreutes Portfolio diesen Verlust auffangen bzw. abfedern können. Das ist der Grundgedanke eines diversifizierten Portfolios.

Es klingt zunächst einfach: Ein Anleger könnte beispielsweise statt in nur eine Aktie, in zehn verschiedene Aktien investieren und streut so das Risiko. Jedoch entspricht das nicht ganz der Realität, denn Aktien entwickeln sich nicht unabhängig voneinander.

Wählt der Anleger beispielsweise ausschließlich aus derselben Branchen / Region / Themenfeld, dann streut er seine Anlage zwar innerhalb des jeweiligen Bereichs, aber minimiert damit nur bedingt das Anlagerisiko. Denn es ist sehr gut denkbar, dass wenn eine Aktie aus einer Branche strauchelt, auch andere Aktien darunter leiden. Daher ist es sinnvoll, das Portfolio z. B. aus mehreren Branchen zusammenzusetzen.

Anleger sollten zudem immer bedenken, dass Wertentwicklungen der Vergangenheit kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Erträge sind.

Weist ein Wertpapier eine schwache Performance auf, dann gibt es in der Regel kein anderes Wertpapier, welches automatisch diese schwache Performance ausgleicht.

Mit Investmentfonds einfach zum Portfolio

Aktive Investmentfonds bieten Anlegern die Möglichkeit, in verschiedene Anlageklassen zu investieren. Fonds werden von professionellen Fondsmanagern zusammengesellt, verwaltet und je nach Marktsituation hinsichtlich ihrer Zusammensetzung angepasst.

Das Fondsmanagement berücksichtigt bei der Zusammenstellung des Portfolios die Anlagestrategie des Fonds. Bei der ebase ist ein Fondstausch ganz einfach einfach möglich, sollten sich die eigenen Ziele und Wünsche ändern.

FondsClever.de bietet Ihnen eine Auswahl aus rund 6.900 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag an!

Darüber hinaus gibt es - neben professionell gemanagten Fonds - sogenannte Exchange Traded Funds (ETFs). Diese bilden einen Index, wie z. B. den DAX ab. ETFs legen das Vermögen des Anlegers ebenfalls in verschiedene Vermögenswerte, meist Aktien, an.

ETFs sind meist günstiger als aktive Fonds. Allerdings sind diese immer nur so gut wie der Index den sie abbilden. Aktive Fondsmanager können - bei der richtigen Auswahl der Vermögenswerte - eine bessere Performance erzielen, als ein ETF.

Bei FondsClever.de finden Sie über 1.000 kostengünstige ETFs.

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren
Cookie-Einstellungen ändern

© 2023 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH