0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Wir für Sie Fondsvermittlung Kunden werben Kunden Erfahrungsberichte
Fonds Fonds einfach erklärt Fondsangebot Exchange Traded Funds Hinweis zu Geldanlagen
VL-Fondssparen VL-Sparen
VL-Fondssparen Top 10 VL-Fonds Nachhaltige VL-Fonds Kosten VL-Fondssparplan Arbeitnehmersparzulage Fragen und Antworten VL-Depoteröffnung
Investmentdepot Übersicht Depots ebase Depot Junior-Depot 4kids fintego Managed Depot Solidvest ebase Business Depot Anbieterwechsel Demozugang ebase Depot Online-Depoteröffnung
Ratgeber Fondssparplan Rabattfinder Fondsrechner Kosten eines Fonds Altersvorsorge mit Fonds Blog ebase-News Lexikon Investmentfonds ebase Online-Banking Riester-Wissen
Service Kontakt Formulare Gratis Infopaket Gratis Rabattangebot Login ebase-Depot Newsletter

Allianz Global Investors

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
StartseiteFondsAllianz Global Investors

Allianz Global Investors

Allianz Global Investors (AllianzGI oder AGI) ist die Vermögensverwaltung der Allianz-Gruppe. Sie hat ihren Sitz in Frankfurt am Main.

Drei Holding-Gesellschaften lenken die Vermögensverwaltungsgeschäfte in den Regionen USA, Asien-Pazifik und Europa. Allianz Global Investors betreut ein Vermögen von 598 Milliarden Euro für Privatkunden und Institutionen (Stand: 31. März 2021, Quelle: de.allianzgi.com).

Fonds der Allianz Global Investors

Allianz Global Investors managt aktive Aktien- und Rentenfonds, Multi Asset-Fonds und Fonds für alternative Anlagen. Rund 34 % und damit der größte Anteil am verwalteten Vermögen sind Anleihen. Gefolgt von Aktien (27 Prozent) und Multi Asset (25 Prozent). Den kleinsten Teil machen die Alternative Investments aus mit ca. 14 Prozent (Stand: 31. März 2021, Quelle: de.allianzgi.com).Weltweit sind für Allianz Global Investors rund 700 Anlagespezialisten an 23 Standorten aktiv.

Sie erhalten alle Allianz Global Investors Fonds bei FondsClever.de mit 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.

Infopaket jetzt gleich gratis und unverbindlich anfordern!

Vom Lebensversicherer zum Vermögensverwalter

Allianz Global Investors gehört zur Allianz SE, einem der weltweit größten Finanzverwalter. Sie wurde im Jahr 1890 in Berlin als Allianz Versicherungs­gesellschaft gegründet. Bereits in den 1920er Jahren deckte sie alle möglichen Versicherungen ab - unter anderem den Bereich der Lebensversicherungen. Damit wurde sie auch bekannt. Zu Beginn der 70er Jahre war die Allianz die größte Versicherungs­gesellschaft in Europa. 1985 erfolgte die Gründung der Holdinggesellschaft Allianz AG (heute: Allianz SE). Mit diesem Schritt sollte das internationale Geschäft ausgebaut werden.

1998 fokussierte sich die Allianz auf die Vermögensverwaltung. Sie gründete für das Kerngeschäftsfeld ein eigenes Unternehmen, die Allianz Asset Management (AAM). Die neue Firma begab sich gleich auf Expansionskurs, um eine weltweit tätige Vermögensverwaltung aufzubauen.

Die AAM startete mit etwa 23 Milliarden Euro an verwaltetem Vermögen. Durch zahlreiche Übernahmen konnte sie innerhalb von nur zwei Jahren das Volumen an verwaltetem Vermögen fast verfünfzehnfachen - auf 336 Milliarden Euro. Zu den Zukäufen gehörte unter anderem der US-amerikanische Anleihenspezialist und Branchenriese Pimco.

Übernahme der Dresdner Bank

Am 23. Juli 2001 übernahm die Allianz die Dresdner Bank. Deren Töchter, die Vermögensverwalter Deutscher Investmenttrust (dit) und dbi wurden Ende 2001 mit der Allianz Asset Management verschmolzen - die Allianz Dresdner Asset Management entstand. Die Summe des verwalteten Vermögens belief sich nunmehr auf etwa 620 Milliarden Euro. Aus dem sperrigen Namen Allianz Dresdner Asset Management wurde 2004 Allianz Global Investors (AGI).

2009 kam die Investmentfonds­gesellschaft Cominvest dazu. Sie war Teil des Kaufpreises bei der Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank.

Alle Gesellschaften unter einem globalen Dach

Seit 2012 bildet Allianz Global Investors die Dachmarke für verschiedene Vermögens­verwaltungs­gesellschaften der Allianz. Nur das Branchen­schwergewicht Pimco Group ist als hundertprozentige Allianz-Tochter nicht in die Allianz GI integriert.Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist nach wie vor der europäische Markt.

Die Top 5 der beliebtesten Allianz Fonds bei FondsClever.de

Fonds mit 100 % Rabatt
FWW FundStars®
Gratis
Rabattangebot
Details
Kapital Plus - A - (EUR)
ISIN DE0008476250  WKN 847625
FWW FundStars®:
Details
Allianz Strategiefonds Wachstum - A2 - EUR
ISIN DE0009797639  WKN 979763
FWW FundStars®:
Details
AGIF - Allianz Global Equity Insights - A - EUR
ISIN LU1508476725  WKN A2ATZ9
FWW FundStars®:
Details
AGIF - Allianz Europe Equity Growth - A - EUR
ISIN LU0256839191  WKN A0KDMT
FWW FundStars®:
Stand des Ratings: 01.08.2022

Kapital Plus

Der Kapital Plus (DE0008476250) wurde im Jahr 1994 aufgelegt - ein echter Klassiker sozusagen. Schwerpunkt des Investments - mit einem Anteil von 70 Prozent - machen Euro-Anleihen mit guter Bonität aus. Maximal zehn Prozent des Vermögens dürfen in Anleihen von Schwellenländern oder Ländern, die nicht gegen Euro abgesichert sind, angelegt werden. Bis zu 30 Prozent des Portfolios können europäische Aktien ausmachen.

In den über 25 Jahren zeigt sich, dass die Kombination der beiden Anlageklassen Aktien und Anleihen bewährt. Anleger erzielen mit dem Kapital Plus stabile Erträge und das bei zugleich schwankungsärmerer Wertentwicklung als bei einem reinen Anleiheportfolio.

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Mischfonds Allianz Kapital Plus ohne Ausgabeaufschlag.

Allianz Strategiefonds

In Zeiten von Niedrigzinsen ist es mit einer defensiven Anlagestrategie immer schwieriger eine Rendite zu erwirtschaften. Mischungen aus Investitionen in Anleihen und Aktien werden daher für Anleger interessant. Die Allianz Strategiefonds gibt es in drei Varianten:

Beim Allianz Strategiefonds Stabilität (DE0009797621) werden bis zu 85 Prozent des Kapitals in Euro-Anleihen und andere hochverzinsliche Anleihen investiert. Bis zu 15 Prozent stecken in globalen Aktien. Diese Mischung ist etwas für Anleger, die nur ein geringes Risiko eingehen wollen.

Beim Allianz Strategie Balance (DE0009797258) ist die Gewichtung von Euro-Anleihen und globalen Aktien 50:50. Dieser richtet sich eher an risikobewusste Anleger.

Der Allianz Strategiefonds Wachstum (DE0009797639) verfolgt die offensivste Strategie aller drei Allianz Strategiefonds. Bis zu 75 Prozent wird in Aktien angelegt und nur zu maximal 25 Prozent in Euro-Anleihe.

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Allianz Strategiefonds ohne Ausgabeaufschlag.

Allianz Global Equity Insights - A - EUR

Die Anlageverwalter des Allianz Global Equity Insights - A - EUR (LU1508476725), in dem der Allianz Global Insights aufgegangen ist, gehen davon aus, dass viele Aktien nicht entsprechend ihres Potentials bewertet sind. Solche Aktien versuchen die Fondsmanager aufzuspüren. Dabei greifen sie insbesondere auf Informationen der eigenen Research-Plattform Grassroots zurück. Grassroots vernetzt mehr als 500 Anlagespezialisten der AGI. Hat eine Aktie nach diesen Daten mehr Potential als der Preis widerspiegelt, ist sie ein möglicher Kaufkandidat. Seine Anlagestruktur macht diesen Fonds risikoreicher als andere. Er hat die SRRI-Risikoklasse sechs (von sieben).

Neben Aktien kann der Fonds in Wandel- und Optionsanleihen aussichtsreicher Unternehmen investieren. Das Fondsvermögen liegt bei über 522 Milliarden Millionen Euro (Stand: 30.04.2021; Quelle: ebase.com). Davon können bis zu 70 Prozent direkt oder über den Umweg über Derivate in globale Aktien oder ähnliche Wertpapiere angelegt werden.

Wie man an der Grafik erkennen kann, investiert der Allianz Global Equity Insights - A - EUR (LU1508476725) zur mehr als die Hälfte in US-Firmen. Hauptsächlich investiert der Aktienfonds dabei Unternehmen aus Branchen, wie z. B. Industrie, Gesundheit, IT und Finanzen.

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Aktienfonds Allianz Global Insights ohne Ausgabeaufschlag.

Fondak

Der älteste deutsche Aktienfonds Fondak (DE0008471012) wurde im Jahr 1950 aufgelegt. Auch heute noch setzt der Fonds überwiegend auf deutsche Aktien. Das Fondsvermögen beläuft sich auf über 2,2 Milliarden Euro (Stand: 30.04.2021; Quelle ebase). Der Fokus bei Fondak liegt auf der Analyse einzelner Unternehmen, von denen sich die Verwalter mehr Potential versprechen, als sich im Wert der Aktie niedergeschlagen hat. Mindestens 51 Prozent des Fondsvermögens werden in Aktien oder vergleichbare Papiere deutscher Unternehmen angelegt. Bis zu 25 Prozent könnnen in verzinsliche Wertpapiere von Unternehmen aus dem In- und Ausland investiert werden.

Investiert wird schwerpunktmäßig in Branchen wie zum Beispiel Finanzen, IT, Telekommunikation und Industrie.

Im Fonds finden sich sowohl großte Unternehmen (Large Caps), als auch mittlere bis kleinere Unternehmen. Das Fondsmanagement setzt auf die Stärken deutscher Unternehmen: Exporte, Qualität (Made in Germany), Technologie, Innovation sowie Wettbewerbsfähigkeit. Vor allem die kleineren und mittleren deutschen Unternehmen sind in ihren Nischen oftmals sogar Weltmarktführer.

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Allianz Fondak ohne Ausgabeaufschlag.
Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Small Caps sind Nebenwerte am Aktienmarkt. Sie haben einen geringen Börsenwert und werden beispielsweise in Deutschland am SDAX gehandelt). Cap ist die Kurzform für Capitalization. Die Marktkapitalisierung ist das Ergebnis der gehandelten Aktien eines Unternehmens zum jeweiligen Kurs. Dieser Wert ist daher ständigen Schwankungen unterworfen. Small caps sind Aktien von Unternhmen mit einem Wert von bis zu 500 Millionen Euro. In diesem Segment sind die Renditeerwartungen meist sehr hoch. Allerdings liegt das Risiko entsprechend höher als bei etablierten Unternehmen mit einem soliden Finanzpolster im Hintergrund.

Mid Caps sind Aktien von Unternehmen mit einem mittelhohen Börsenwert, also zwischen 500 Millionen bis zwei Milliarden Euro. Sie sind in Deutschland überwiegend im MDAX vertreten.

Large Caps oder auch Blue Chips oder Standardwerte bezeichnen die Anteile an großen Aktiengesellschaften. Sie werden in Deutschland im DAX gehandelt.

Allianz Europe Equity Growth - A

Das Portfolio des Allianz Europe Equity Growth - A (LU0256839191) konzentriert sich auf europäische Aktienmärkte. 75 Prozent des Fondsvermögens werden dauerhaft in Aktien investiert. Die restlichen 25 Prozent können in anderen Investments angelegt sein. Beispielsweise in Schwellenmärkte oder in Geldmarktfonds. Der Growth-Ansatz bestimmt auch hier das Investment. Die Fondsmanager konzentrieren sich auf Aktien, deren Potential sie höher einschätzen als es der aktuelle Kurs zeigt.

Die Länderverteilung hat sich im Laufe der Jahre deutlich verändert. Vor dem Brexit, also dem Ausstieg Großbritanniens aus der EU, waren über 30 Prozent des Fondsvermögens auf britische Unternehmen verteilt. Mittlerweile orientiert sich der Fonds eher weg von britischen Unternehmen.

Nach wie vor liegt der Fokus des Aktienfonds auf Unternehmen der Industrie, IT, Gesundheit und zyklischen Konsumgüter.

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Allianz Europe Equity Growth ohne Ausgabeaufschlag.

Investment in die Welt von morgen: Allianz Thematica

Neben den klassischen Anlageformen in Immobilien-, Aktien- oder Rentenfonds, setzt Allianz Global Investors mit dem Allianz Thematica (LU1479563717) auf Zukunftsmärkte - sei es auf Regionen, die großes Wachstumspotential haben, oder auf Technologien der Zukunft.

Immer größere Bedeutung gewinnen auch Trends beziehungsweise Themen der Zukunft. Denn in einer vernetzten Welt sind es weniger Branchen, die das Leben bestimmen, sondern Themen. Alles rund ums autonome Fahren lässt sich nicht mehr nur der Automobilindustrie zuordnen. Informations­technologie (IT) und künstliche Intelligenz (KI) sind hier nicht wegzudenken. Auch bei Themen wie Müllentsorgung oder der Herstellung von Konsumgütern spielen KI und IT-Anwendungen wichtige Rollen und werden in Zukunft immer wichtiger.

Megatrend Digitalisierung: Nach der Automatisierung und Optimierung von Prozessen durch die Informations­technologie (IT) steht das junge 21. Jahrhundert für ein neues Zeitalter - die digitale Gesellschaft. Daten können schneller und in größerer Menge verarbeitet werden, zudem stehen mit Künstlicher Intelligenz neue Möglichkeiten der Auswertung zur Verfügung. Damit sind Technologien wie selbstfahrende Autos, Bahnen oder Schiffe längst keine Zukunftsmusik mehr, sondern sind nicht mehr weit von der Marktreife. Aber auch in Produktionsanlagen (digitale Vernetzung der Prozesse), Eigenheimen (SmartHomes) oder im Öffentlichen Raum (SmartCities) sind digitale Technologien auf dem Vormarsch.

Auf diesen Trend haben die Vermögensverwalter reagiert. Sie bieten themenbasierte Fonds an. Als eine der ersten Fondsgesellschaften in Deutschland legte Allianz Global Investors einen "Thematica"-Fonds auf.

Der Allianz Thematica (LU1479563717) ist seit Ende 2016 am Markt. Er kombiniert fünf bis sieben verschiedene Themen. Experten versuchen Themen oder Trends zu bestimmen, die künftig wichtig werden. Dabei ziehen sie Daten der hauseigenen Forschungsabteilung Grassroots sowie der globalen Investment-Plattform hinzu.

Timing ist extrem wichtig

Das richtige Timing ist bei Investment in Themen noch wichtiger als bei klassischen Anlageformen. Oft entwickelt sich ein Thema zunächst langsam, um dann mit zunehmender Bedeutung durchzustarten. Nach einer schnellen Entwicklung kann es wieder zu einer Abschwächung kommen. Die Fondsmanager müssen daher neben dem geeigneten Zeitpunkt zum Einstieg auch den richtigen Moment zum Ausstieg finden.

Der Allianz Thematica investiert in etablierte Unternehmen, aber auch in innovative Start-ups. Die am stärksten vertretenen Themen sind u. a. Urbanisierung, technologische Innovation, Ressourcenknappheit sowie Demographie und sozialer Wandel. Ein konkretes Beispiel ist z. B. der Zugang zu sauberen Wasser. Hier gibt es Unternehmen, welche Lösungen finden, Wasser aufzubereiten. Aber auch Themen wie künstliche Intelligenz sowie Haustier-Ökonomie könnte zukünftig immer präsenter werden. Es gibt immer mehr Haushalte, die sich ein Haustier zulegen, für das man gerne viel Geld ausgibt. So dürften einige Unternehmen, die sich mit Futter, Spielzeug und Co. beschäftigen davon profitieren. Künstliche Intelligenz wird gerade für die Industrie und den Gesundheitssektor enorm wichtig werden.

Den Allianz Thematica sowie alle anderen themenbezogenen Fonds erhalten Sie bei FondsClever.de mit 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag.
Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Künstliche Intelligenz

Der künstlichen Intelligenz (KI) werden enorme Wachstumschancen vorhergesagt. Die Technologie könnte ein neues Zeitalter prägen. Die Einsatz­möglichkeiten sind dabei vielfältig: Der Einsatz von KI kann Prozesse optimieren, riesige Datenmengen sammeln und auswerten oder Innovationen fördern. Die Nachfrage an KI-Produkten ist hoch und täglich kommen neue hinzu.

Mit dem Allianz Global Artificial Intelligence (LU1548497186) haben Anleger die Möglichkeit in einen KI-spezifischen Fonds zu investieren. Das Hauptaugenmerk der Fondsmanager liegt auf Aktien von Unternehmen, die KI-Lösungen oder -Produkte entwicklen oder einsetzen. Noch mehr als in anderen Bereichen ist hier Know-how und das richtige Gespür für neue Trends gefragt. Bei FondsClever.de erhalten Sie den Allianz Global Artificial Intelligence ohne Ausgabeaufschlag.

Künstliche Intelligenz basiert darauf, dass Maschinen lernen und sich ein intelligentes Verhalten aneignen können. Die Anwendungsgebiete künstlicher Intelligenz sind vielfältig. KI-Lösungen werden bereits bei der Sprach- oder Gesichtserkennung oder auch für die Auswertung von Krankendaten zur Diagnoseerstellung eingesetzt. In Zukunft soll KI auch bei komplizierten Operationen, selbstfahrenden Fahrzeugen aller Art und in vielen weiteren Lebensbereichen Einzug halten.

AGIF - Allianz Pet and Animal Wellbeing - A - EUR

Nicht nur Anlagen in hochmoderne Technologien und pulsierende Wachstumsmärkte bieten Aussicht auf Renditen. Es geht auch klassischer. Produkte rund um die Haustierpflege sind beispielsweise ein stetig wachsender Markt. Diese Thematik greift der AGIF - Allianz Pet and Animal Wellbeing - A - EUR (LU1931535857) auf.

Für viele Menschen sind Haustiere heutzutage Familienmitglieder und werden entsprechend behandelt. Pflege- und Gesundheitsprodukte, aber auch Futter und Accessoires liegen im Trend und sind bedeutende Wirtschaftsfaktoren.Demografischer Wandel, Verstädterung sowie aufstrebende Märkte fördern das Wachstum. Denn in der immer älter werdenden Gesellschaft dienen Haustiere als Familienersatz und Lebensbegleiter. Auch die jüngere Generation, die es in die Städte zieht, möchte auf die Verbindung zur Natur nicht ganz verzichten. Also kommt ein Tier ins Haus. Weil die wirtschaftliche Situation vieler Haushalte sich verbessert, ist der Unterhalt eines Haustieres zudem für immer mehr Menschen erschwinglich.

Weltweit betrug der Umsatz mit Heimtierbedarf im Jahr 2017 fast 100 Milliarden Euro (Quelle: statista). Den größten Anteil daran hatte Nordamerika mit 43.823 Milliarden Euro. Zum Vergleich: 2015 lag der Umsatz hier noch bei 40.852 Milliarden Euro. In Westeuropa steigerte sich der Umsatz von 2015 auf 2017 von 24.718 Milliarden Euro auf 25.683 Milliarden Euro. In Deutschland gibt es 34,3 Millionen Haustiere (Stand 2018, Quelle: statista). Damit sind die Deutschen Spitzenreiter innerhalb der EU.

Diesem Trend folgt die AGI seit Januar 2019 mit einem eigenen Fonds. Der AGIF - Allianz Pet and Animal Wellbeing - A - EUR (LU1931535857) investiert in Unternehmen aus dem Bereich Tierwohl und Haustierbedarf. Der Fonds legt über die Hälfte des Fondsvermögens US-Unternehmen an.

Bei FondsClever.de erhalten Sie den AGIF - Allianz Pet and Animal Wellbeing - A - EUR ohne Ausgabeaufschlag.
Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Prestigeprojekt: Kampf gegen Plastikmüll

Einen Fokus auf Nachhaltigkeit setzt Allianz Global Investors mit ihrer Kooperation mit The Sea Cleaners. Am 6. Juni 2019 unterzeichneten die beiden Unternehmen einen Vertrag über eine fünfjährige Partnerschaft. 2022 soll das Abfallsammelschiff "Manta" in See stechen. Auf 70 Metern Länge, 49 Metern Breite und 61 Meter Höhe wird jede Menge moderner Technik verbaut. Windturbinen und Solarzellen sollen die "Manta" antreiben. Eine an Bord befindliche Fabrik zur Energie-Rückgewinnung soll den Müll sammeln, sortieren und in handliche Ballen pressen.

Nicht recycelbares Plastik wird dann in Energie gewandelt. Das High-Tec-Schiff soll an Küsten oder Flussmündungen, wo besonders viel Plastikmüll treibt, zum Einsatz kommen. Umgerechnet 250 Tonnen Abfall, so wirbt The Sea Cleaners, kann die "Manta" in ihren Rümpfen lagern bevor sie zum Löschen in einen Hafen muss. Pro Jahr soll sie Meere und Flüsse von 10.000 Tonnen Plastikmüll befreien.

Freiwillige Verpflichtung auf ESG-Faktoren

2007 hat Allianz Global Investors die von den Vereinten Nationen unterstützten Prinzipien für verantwortliches Investieren unterzeichnet. Die Initiative will Teilnehmer unterstützen, Themen wie Umwelt, Soziales oder verantwortungsvolle Unternehmensführung (ESG) in ihre Prozesse für Investitions­entscheidungen aufzunehmen.

Environment Social Governance, kurz ESG, bewertet, wie Unternehmen die Aspekte Umwelt, Soziales und Unternehmensführung umsetzen. Dabei geht es um einen freiwilligen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung. Investoren, wie die Mitglieder der UN-Initiative für verantwortliches Investieren (UN PRI) ziehen ESG-Kriterien bei der Analyse von Wertpapieren heran.

Seitdem verzeichnen Investitionen in ESG-Anlagen einen deutlichen Zuwachs im Angebot von Allianz Global Investors. In Zukunft sollen ESG-Faktoren in allen Anlageklassen berücksichtigt werden. Grundlage dafür bilden eigene Analysen in diesen Bereichen.

Bei FondsClever erhalten Sie alle Fonds von Allianz Global Investors ohne Ausgabeaufschlag.

Auszeichnungen

Mehrmals in Folge wurde Allianz Global Investors mit dem Scope-Award ausgezeichnet. Beispielsweise erhielt das Unternehmen am 22. November 2018 den 1. Preis in der Kategorie "Multi Asset".

Die Scope-Awards sind die bedeutendste Auszeichnung für Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum. Für die Bewertung werden qualitative und quantitative Kriterien berücksichtigt. Die Preise werden in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt vergeben.

Eigene Marktforschungs­abteilung

Mit Grassroots Research unterhält Allianz Global Investors eine eigene Marktforschungs­abteilung. Hier arbeitet ein Team aus über 60 Reportern und mehr als 300 Marktforschern. Sie führen Interviews, spüren Markttrends auf und beobachten das Verbraucherverhalten. Kreditkarten­informationen werden dabei ebenso beleuchtet wie Meinungen in sozialen Medien. Die aus großen Datenmengen (Big Data) gewonnenen Informationen fließen in die Anlage­entscheidungen ein.

FWW FundStars® basieren ausschließlich auf Vergangenheitsdaten, zukünftige Wertentwicklung kann nicht vorhergesagt werden. Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle: FWW Fundservices GmbH. Bitte beachten Sie die ausführliche Beschreibung zu den FWW FundStars® und die Hinweise auf: https://www.fww.de/disclaimer

Bei der Anlage in Investmentfonds besteht, wie bei jeder Anlage in Wertpapieren und vergleichbaren Vermögenswerten, das Risiko von Kurs- und Währungsverlusten. Dies hat zur Folge, dass die Preise der Fondsanteile und die Höhe der Erträge schwanken und nicht garantiert werden können. Die Kosten der Fondsanlage beeinflussen das tatsächliche Anlageergebnis. Massgeblich für den Anteilserwerb sind die gesetzlichen Verkaufsunterlagen. Alle hier veröffentlichten Angaben dienen ausschliesslich der Produktbeschreibung und stellen keine Anlageberatung dar und beinhalten kein Angebot eines Beratungsvertrages, Auskunftsvertrages oder zum Kauf/Verkauf von Wertpapieren. Der Inhalt ist sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit kann nicht übernommen werden.

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren
Cookie-Einstellungen ändern

© 2022 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH