Fonds-News von FondsClever.de

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie

Unsere Fondsdepotbank ebase plant kurzfristig, das ETF Fondsangebot von derzeit 450 auf ca. 650 ETFs auszuweiten. Mittelfristig ist es das Ziel, rund 1300 ETFs über FondsClever.de handeln zu können.

Ausbau ETF Fondsangebot und Zahl der Anbieter:

Neben dem größeren ETF Fondsangebot wird auch die Zahl der ETF-Anbieter mehr als verdoppelt werden. So werden zusätzlich zu den bisher fünf ETF-Anbietern zukünftig auch ETFs weiterer Kapitalverwaltungs­gesellschaften (KVG), wie beispielsweise Amundi, Invesco, State Street, UBS und Vanguard, bei FondsClever.de über die ebase handelbar sein.

Umstellung auf ein Marktpreismodell zum 1. April 2019:

Im Zuge der Erweiterung des ETF Fondsangebot stellte die ebase im April auch auf ein Marktpreismodell um. Dadurch verändert sich der Handel und die Abwicklung sowie auch die Kostenstrukturen für ebase Kunden. Anders als in der Vergangenheit werden die ETFs nicht mehr direkt über die KVGs zum Net Asset Value (NAV) des Fonds gehandelt, sondern über die Kursstellung eines Market Makers im außerbörslichen Handel. Dabei fällt, wie vom Handel mit Aktien an der Börse bekannt, nun ein Spread zwischen Kauf- und Verkaufskurs des Fonds an. Das Angebot richtet sich dabei weiterhin an Anleger und nicht an Day Trader, da die Ausführung der Orders auch zukünftig nur einmal täglich erfolgt.

Additional Trading Costs (ATC) entfallen

Die sogenannten Additional Trading Costs (ATC) entfallen seit 1. April 2019:
Die Berechnung der ATC erfolgte bisher abhängig vom jeweiligen Fonds prozentual aus dem Transaktionsvolumenund. Mit der Umstellung auf ein Marktpreismodell und der Abkehr von den ATC ist das Angebot dem Kundenwunsch entsprechend angepasst. Für die Kunden, die Anteile eines im Investmentdepot verwahrbaren ETF-Fonds kaufen möchten, fällt lediglich noch das ETF-Transaktionsentgelt in Höhe von 0,2 % des Transaktionsvolumens bei Kauf bzw. Verkauf an.

Die o. g. Änderungen sind bereits in den Vertragsunterlagen inkl. Preis- und Leistungsverzeichnis mit Gültigkeit ab 1. April 2019 umgesetzt worden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Quelle: European Bank for Financial Services GmbH (ebase®)

 

Seit Einführung der Abgeltungssteuer zum 01.01.2009 führen viele Depotbanken – wie die ebase – aufgrund steuerrechtlicher Vorgaben für Kundendepots und Konten einen so genannten Verlustverrechnungstopf. In diesem Topf verrechnen die Banken gemäß § 43a Abs. 3 EStG die zufließenden positiven Kapitalerträge mit ggf. entstehenden negativen Kapitalerträgen. Darüber hinaus ist ebase verpflichtet, die entstehenden Steuern an das zuständige Finanzamt abzuführen. Es erfogt auch für das Jahr 2018 ein Verlustverrechnungsausgleich (VVA). „Kundenanschreiben wegen Ausgleich Verlustverrechnungstopf Steuerjahr 2018“ weiterlesen…

LEADING CITIES INVEST – CashSTOP ab 23. April 2019

  • CashSTOP ab 23.05.2019 des LEADING CITIES INVEST
  • letzter Handelstag des Fonds am Mittwoch, den 17. April 2019
  • nächster CashCall voraussichtlich ab dem 20. Mai 2019

„CashSTOP ab 23. April 2019 beim LEADING CITIES INVEST“ weiterlesen…

FondsClever.de veröffentlicht monatlich eine Liste mit den gefragtesten und meistgekauften Investmentfonds. Die Übersicht bezieht sich auf das umgesetzte Volumen der meistgekauften Investmentfonds im jeweiligen Kalendermonat. Der Rang des Vormonats des jeweiligen Investmentfonds wird ausgewiesen. Dieser zeigt an, ob der Fonds neu in der Übersicht vertreten ist oder ob er bereits im Vormonat unter den meistgekauften Fonds bei FondsClever.de vertreten war. „Die meistgekauften Investmentfonds im März 2019 bei FondsClever.de“ weiterlesen…

Achtung Kaufsperre – Auswirkungen eines No-Deal-Brexits auf den Vertrieb von im Vereinigten Königreich domizilierte Fonds

Im Falle eines möglichen No-Deal-Brexits (auch „harter Brexit“ genannt) verlieren im Vereinigten Königreich domizilierte Fonds ihre Vertriebszulassung für Deutschland. Ein No-Deal-Brexit hätte zur Konsequenz, dass die im Vereinigten Königreich domizilierte Fonds (ISIN beginnend mit GB), zum Austrittsdatum für Käufe gesperrent werden. Dies betrifft auch Ihre neuen und bestehenden Ansparpläne der betreffenden Fonds. Die Verwahrung und der Verkauf der betroffenen Fonds über ebase ist jedoch weiterhin möglich. „Auswirkung des No-Deal-Brexit für in UK domizilierte Fonds“ weiterlesen…

Der fintego Robo Advisor der ebase® über FondsClever.de geht mit der Note „sehr gut“ als Sieger aus der „Robo-Advisor-Studie“ von FondsConsult hervor. Die Studie nahm insbesondere die Anlagestrategien und -erfolge der Robo Advisor Anbieter unter die Lupe. FondsClever.de ist einer der ersten Fondsvermittler des fintego Managed Depot. Lesen Sie hier einen Auszug aus der Pressemitteilung der ebase® zur Robo-Advisor-Studie: „fintego Managed Depot: Note sehr gut in Robo-Advisor-Studie“ weiterlesen…

Das Thema nachhaltige Geldanlage in Investmentfonds hat auf jeden Fall deutlich an Bedeutung gewonnen. Nachhaltige Geldanlagen in Investmentfonds werden demgemäß als Social Responsible Investments (SRI) bezeichnet. Grundsätzlich legen nachhaltige Anlagen in Fonds einen Schwerpunkt auf ökologische, soziale und ethische Kriterien.

Wachsender Markt für nachhaltige Geldanlage in Investmentfonds

Der Markt für die nachhaltige Anlage in Fonds ist in den letzten Jahren demzufolge stark gewachsen. Seitens der Fondsgesellschaften ist das Angebot für nachhaltige Geldanlagen in Fonds ausgebaut worden. Auch das Interesse auf Kundenseite ist gestiegen. Nach Zahlen des „Forum Nachhaltige Geldanlagen“ sind in Deutschland bereits mehr als 170 Mrd. Euro in nachhaltige Anlagen investiert. Rund zwei Drittel davon entfallen auf eine nachhaltige Geldanlage in Investmentfonds.

Mit gutem Gewissen eine nachhaltige Geldanlage in Investmentfonds

Bei einer vielzahl von Kunden reift der Wunsch mit einem guten Gewissen anzulegen. Dies bedeutet nicht gleichzeitig in Anlagen mit einer schlechteren Rendite investieren zu müssen. FondsClever.de hat dieses Thema aufgegriffen und unterstützt mit einem entsprechenden Fondsangebot. So haben Sie die Möglichkeit, bei der Fondsauswahl unterschiedliche Nachhaltigkeitskriterien auszuwählen. Sie können beispielsweise „frei von Atomenergie“ oder „frei von Gentechnik“, berücksichtigen. Hierfür steht beim gesamten Fondsangebot ein spezieller Filter zur Verfügung. Sie haben die Möglichkeit, diejenigen Fonds zu filtern, die ihren persönlichen Nachhaltigkeitspräferenzen entsprechen.

Bedeutung für nachhaltige Geldanlage in Investmentfonds hat zugenommen

Dass dieses Thema wichtig ist, zeigt sich daher an den Handelsaktivitäten. So haben die Handelsaktivitäten von Fonds, die Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigen, deutlich zugenommen. Die Anleger zeigten dabei insbesondere Interesse an Fonds, die den Nachhaltigkeitskriterien „frei von Rüstung“ und „frei von Gentechnik“ nachkommen. Überdies waren Fonds gefragt, die den Auswahlkriterien „frei von Tierversuchen“ (1,18) und „frei von Atomenergie“ (1,18) entsprechen. Auf der Seite Fondsangebot haben Sie die Möglichkeit gezielt nach Fonds zu suchen, die Sie über  FondsClever.de als Einmalanlage, als Fondssparplan oder als VL-Fonds erwerben können. Das komplette Fondsangebot der ebase aus über 6.500 Investmentfonds steht Ihnen hierbei zur Verfügung.

Grafik Nachhaltigkeitskriterien

Steigender Trend für nachhaltige Geldanlage in Investmentfonds

Zukünftig spricht eine Reihe von Gründen für eine weiterhin wachsende Bedeutung für die nachhaltige Geldanlage in Investmentfonds. Denn nicht nur das Interesse bei den Kunden nimmt stetig zu, auch seitens des Gesetzgebers werden nachhaltige Anlagen in Fonds zunehmend als Thema erachtet, dem mehr Bedeutung eingeräumt wird.

Quelle: European Bank for Financial Services GmbH (ebase®)

„Nachhaltige Geldanlage in Investmentfonds bei FondsClever.de“ weiterlesen…

Der offene Immobilienfonds LEADING CITIES INVEST der KanAm Grund Group hat erstmals in der Schweiz investiert.  Die KanAm Grund Group hat die europäische Konzernzentrale von Chiquita Brands International am Genfer See erworben.

Das Gebäude mit rund 3.500 qm Nutzfläche ist für zehn Jahre an einen der größten Bananenexporteure der Welt vermietet. Der LEADING CITIES INVEST, der erste offene Immobilienfonds der neuen Generation für Privatanleger, ist damit an 15 Standorten in fünf Ländern investiert. Seit seiner Auflegung weist er eine beachtliche Wertentwicklung von ca. 17 Prozent auf. Auch in diesem Jahr soll die nachhaltige Rendite bei größtmöglicher Sicherheit von mindestens 3 % erreicht werden. Über die Aufnahme von weiteren geeigneten Immobilien hat die KanAm Grund Group nahezu fertig verhandelt. Deshalb soll der derzeit geltende CashSTOP auch Ende März aufgehoben und Anleger sollen dann den Fonds wieder kaufen können.

Ab voraussichtlich dem 29. März 2019 können Anleger wieder Anteile am LEADING CITIES INVEST erwerben. Die Öffnung des Fonds ist vorbehaltlich weiterer Objektübergänge auf diesen Termin ausgerichtet. Das Objekt mit dem Hauptmieter Chiquita ist eines von vier neuen Standorten, die nun sukzessive in den Fonds eingebracht werden.

Quelle: News zum LEADING CITIES INVEST vom 26.02.2019.

Die Fondsgesellschaft M&G informiert darüber, dass unabhängig vom Ausgang der Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU Maßnahmen ergriffen werden, welche die Interessen der Anleger außerhalb Großbritanniens schützen.

Aus diesem Grund hat M&G bereits im September 2018 die SICAV-Version des Fonds, den M&G (Lux) Optimal Income Fund aufgelegt. Dieser verfolgt die gleiche Anlagestrategie und wird ebenfalls von Fondsmanager Richard Woolnough gemanagt. Die Übertragung der nicht auf britische Pfund lautenden Anteilsklassen des M&G Optimal Income Funds (OEIC) auf die korrespondierende SICAV-Version steht noch aus und ist wie folgt terminiert:

Letzter Handelstag des OEICs – Donnerstag, 7. März 2019:
Letzter Handelstag des M&G Optimal Income Fund (OEIC)

Tag der Zusammenlegung – Freitag, 8. März 2019:
Nicht-Handelstag für den M&G Optimal Income Fund (OEIC)
Handelstag für den M&G (Lux) Optimal Income Fund (SICAV)

Nicht-Handelstag – Montag, 11. März 2019:
Nicht-Handelstag – sowohl für den OEIC-Fonds, als auch für den SICAV-Fonds

Wiederaufnahme des Handels – Dienstag, 12. März 2019:
Die historische Wertentwicklung des M&G Optimal Income Fund (OEIC) wird im Nachgang auf den M&G (Lux) Optimal Income Fund (SICAV) übertragen.

Bitte beachten Sie, dass es sich um keine steuerneutrale Übertragung handelt, da es zu einer länderübergreifenden Maßnahme – britischer OEIC in luxemburger SICAV – kommt. Eine Gegenüberstellung der abgebenden OEIC- und der neuen, bereits für den Handel aktivierten aufnehmenden SICAV Anteilsklassen finden Sie unter dem folgenden Link.

Quelle: M&G Newsletter vom 26.02.2019.

Ein reibungsloser Zahlungsverkehr mit dem ebase Konto flex ist eine wichtige Voraussetzung für eine gute Geschäftsbeziehung. Zukünftig wickelt die ebase den SEPA-Zahlungsverkehr über die Deutsche Bundesbank ab, wodurch sich ab dem 4. März 2019 der BIC für Konten bei ebase ändert. Betroffen ist auch das ebase Konto flex.

Was bedeutet das für Kunden mit ebase Konto flex?

Die Kontonummern sowie die IBAN für Konten der ebase bleiben unverändert. Für Überweisungen und Lastschriften im innerdeutschen und europäischen Zahlungsverkehr (SEPA-Zahlungsraum) ermittelt sich der BIC aus der IBAN. Bei Überweisungen zugunsten des Treuhandkontos von ebase für Käufe im Investmentdepot ändert sich ebenfalls nichts!

Im außereuropäischen Zahlungsverkehr eines ebase Konto flex

Im außereuropäischen Zahlungsverkehr ist die Angabe der BIC jedoch zwingend erforderlich. Für Zahlungen zugunsten eines Kontos flex von außerhalb des SEPA-Raumes muss daher der neue BIC von ebase verwendet werden:

Empfänger: Kontoinhaber
IBAN: DE9270013000xxxxxxxxxx
BIC der ebase: EBSGDEMXXXX (NEU)

Bitte berücksichtigen Sie diese Änderung auf jeden Fall bei zukünftigen Zahlungsaufträgen. Kunden von FondsClever.de erhalten ab sofort einen entsprechenden Hinweistext auf ihren Kontoauszügen angezeigt:

Neuer BIC für den Zahlungsverkehr im ebase Konto flex

Zukünftig wickeln wir den SEPA-Zahlungsverkehr über die Deutsche Bundesbank ab, wodurch sich ab dem 4. März 2019 der BIC für ebase Konten ändert. Ihre Kontonummer sowie IBAN bleiben unverändert, weshalb sich für Sie bei Überweisungen und Lastschriften im innerdeutschen und europäischen Zahlungsverkehr (SEPA-Zahlungsraum) nichts ändert. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei Überweisungen und Lastschriften im außereuropäischen Zahlungsverkehr der neue BIC zwingend anzugeben ist. Der neue BIC von ebase lautet: EBSGDEMXXXX.

Quelle: European Bank for Financial Services GmbH (ebase®)

Fonds-News Seite:
123

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Kostenloses Infopaket

Gratis Infopaket

von FondsClever.de

Individuelles Rabattangebot

Gratis & unverbindlich

FondsClever.de verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von FondsClever.de. OK

© 2019 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH