0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Lexikon Investmentfonds - Seite 31

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
StartseiteRatgeberLexikon Investmentfonds
A
AbgeltungssteuerAbsolute Return FondsAktieAktienfondsAktiengesellschaft (AG)AktienindexAktionärAll-In-FeeAltersvorsorge-SondervermögenAnlageklasseAnleihenAnteilsklassenAnteilspreisAnteilswertAsset AllocationAsset (Vermögenswert)Auflagedatum InvestmentfondsAusgabeaufschlagAusschüttung
B
BaFinBenchmarkBetaBiotechnologie Fonds - Biotech FondsBluechipsBottom-upBranchenfonds
C
Capital Asset Pricing Model (CAPM)ChartCost-Average-EffektCut-off-Zeit
D
DachfondsDepot (Investmentdepot)DepotbankgebührDepotbankvergütungDepoteinzugDepotführungsentgeltDepotübertragDerivate (Finanzderivate)Deutscher Aktienindex (DAX)DeutschlandfondsDiversifikationDividendenfondsDuration
E
EinlagensicherungEinlagensicherungsfondsEinmalanlageEmerging-Markets-FondsEntnahmeplanEnvironment Social Governance (ESG)ErtragsverwendungEU-TransparenzregisterEuropa-FondsEx-ante-KosteninformationenExchange Traded Fund (ETF)ExPost-Report
F
FondsanlageFondsanteilFondsdiscountFondsdomizilFondsgesellschaft (Investmentgesellschaft)FondsmanagerFondsratingFondstauschFondsvermittlerFondsvermögenFondsvolumenFondswährungForward-PricingFreistellungsauftrag
G
GeldmarktfondsGeldmengeGold-Fonds
H
HausseHedge-Fonds
I
ImmobilienaktienInflationInformation RatioInternational Securities Identification Number (ISIN)
J
JahresberichtJahressteuerbescheinigung
K
KapitalmarktKonsumgüter-FondsKorrelationKorrelationskoeffizient
L
Large CapsLimits und Dynamische Limits beim Handel mit FondsLong-Short-Strategie
M
Markowitz PortfoliotheorieMarktkapitalisierungMid CapsMischfondsMulti-Asset-Fonds
N
NachhaltigkeitsfondsNachhaltigkeitsindexNebenwerteNet Asset Value
O
ÖkofondsOffene ImmobilienfondsOutperformance
P
PerformancePerformance-FeePortfolioPortfolio-TheoriePreislieferung
R
Real Estate Investment Trust (REIT)REITRendite von InvestmentfondsRentenfondsRisikoRisiko-Ertrags-ProfilRisikostreuungRobo-AdvisorRobotics-FondsRohstoff-FondsRücknahmegebühr von Fondsanteilen
S
Sharpe RatioSmall CapsSondervermögenStandardwerteSustainable and Responsible Investment (SRI)Sustainable Development Goals (SDG)Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI)
T
TeilfreistellungThesaurierungTotal Expense Ratio (TER)Total Return FondsTracking ErrorTransaktionskosten
U
Umbrella-FondsUnited Nations Global Compact
V
Value at Risk (VaR)Valuta Kauf und VerkaufVerkaufsprospekt InvestmentfondsVerlustverrechnungstopfVermögenswirksame LeistungenVertriebsprovisionVerwaltungsvergütungVL SparenVolatilität
W
Wertpapierkennnummer (WKN)Wesentliche Anlegerinformationen
X
Xetra
Z
ZielfondsZins

Neuste Einträge im Lexikon Investmentfonds

Sondervermögen

Ist der Inhalt meines Wertpapierdepots verloren, wenn meine Fondsgesellschaft pleite geht?

Deutsche offene Investmentfonds werden typischerweise als „Sondervermögen“ aufgelegt. So wird jene Vermögensmasse bezeichnet, die bei einer Invest­ment­gesellschaft bzw. Kapitalanlagegesellschaft aus eingelegtem Kapital und damit angeschafften Vermögensgegenständen gebildet ist. Gegen Ausgabe von Anteilscheinen zahlt der Sparer seine Spareinlagen an die Fondsgesellschaft. Sie unterliegen als Sondervermögen einem besonderen Bestandsschutz. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft verwaltet die Spareinlagen treuhänderisch für die Anleger getrennt von ihrem eigenen Vermögen. Der Anleger ist somit im Falle einer Insolvenz der Kapitalverwaltungsgesellschaft vor dem Verlust seines Fondsanteils geschützt. Es geht kein Geld verloren.
„Sondervermögen“ weiterlesen…

Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Entnahmeplan

Der Entnahmeplan spielt vorwiegend im Rahmen der privaten Altersvorsorge eine Rolle. Damit der Sparer Entnahmen tätigen kann, muss er zuvor jedoch ein entsprechendes Vermögen aufgebaut haben. Das kann ein Anleger z. B. über einen kostengünstigen Fondssparplan bei FondsClever.de aufbauen. Anders ausgedrückt handelt es sich beim Entnahmeplan um einen umgekehrten Sparplan. Anstatt Einzahlungen werden vom Inhaber des Entnahmeplans in regelmäßigen Abständen Auszahlungen aus seinem angesparten Kapital heraus getätigt. Im Bereich der Banksparpläne wird der Entnahmeplan auch als Rentaplan oder Rentenplan bezeichnet. Es muss also zunächst ein vorhandenes Kapitalguthaben bestehen, das entweder aus einer Geldsumme oder als Bestand von Fondsanteilen besteht. Von diesem Fondsbestand wird dann in der Regel eine monatliche Auszahlung getätigt. Dieser Betrag steht dem Fondssparer zur freien Verfügung, ähnlich einer Rentenzahlung.
„Entnahmeplan“ weiterlesen…

Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Anlageklasse

Eine Anlageklasse fasst eine Gruppe von Investitions- oder Anlagemöglichkeiten am Kapitalmarkt nach bestimmten Kriterien zusammen. Es können z.B. Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Rohstoffe und Immobilien unterschieden werden. Wird die Anlageklasse sehr eng gefasst, z.B. Aktien Deutschland, führt dies dazu, dass die Gewinnchancen aber auch die Risiken Verluste zu erleiden ansteigen. Wird dagegen stark diversifiziert, ist das Risiko eines Verlustes geringer.

Anlageklasse: Aktien

Durch den Erwerb einer Aktie erhält der Investor ein Teilhaberrecht an einer Aktiengesellschaft. Dadurch wird er zum Teilhaber des Unternehmens, in die das Vermögen investiert wird. Der Anleger partizipiert über seine Aktien an den Gewinnen und Verlusten. Die gesamten Erträge aus der Aktienanlage ergeben sich aus ausgeschütteten Dividenden und Kurssteigerungen der Aktien. Sie können mit Ihrem Investment gezielt – je nach Anlagestrategie – in Branchen, Regionen oder auch Unternehmen unterschiedlicher Größe investieren. Durch ein Investment in nur ein einziges Unternehmen kann sich eine sehr hohe Volatilität beim Gewinn bzw. Verlust ergeben. Deshalb hat FondsClever.de für Sie insgesamt 15 der gefragtesten Aktienfonds herausgesucht, um eine möglichst hohe Diversifikation Ihres Risikos zu gewährleisten.

Anlageklasse: Anleihen

Eine Anleihe ist ein festverzinsliches Wertpapier. Diese sind an der Börse frei handelbar. Es können sowohl von Staaten als auch von Unternehmen Anleihen erworben werden. Rating-Agenturen bewerten diese Anleihen. Bei einer hohen Rückzahlungswahrscheinlichkeit wird eine hohe Bonität vergeben, d.h. das Risiko, dass der Schuldner zahlungsunfähig wird, ist gering. Ein Investment in eine Anleihe mit hoher Bonität wird als relativ sicher angesehen. Je schlechter die Bewertung, desto höher wird die Anleihe verzinst. Staatsanleihen mit hoher Bonität gelten als risikolos. Zu diesen gehören unter anderem auch deutsche und US-amerikanische Staatsanleihen. Bei der Investition in Anleihen spielt ein Motiv die Hauptrolle: Die Sicherheit.

Anlageklasse: Immobilien

Immobilien bieten ein vergleichsweise gutes Rendite-Risiko-Profil; sie eignen sich aus Gründen der Risiko-Diversifizierung gut als Beimischung einer auf Sicherheit bedachten Vermögensanlage. Es gibt sicherlich verschiedene Möglichkeiten sein Geld in die Anlageklasse Immobilien zu investieren. Der direkte Weg ist eine Wohnung oder ein Gebäude käuflich zu erwerben, um es dann zu vermieten. Es geht aber auch über Wertpapiere. Am bekanntesten sind Immobilien-Aktien (REITs) und Immobilien-Fonds. Selbst ETFs, die Immobilien im Portfolio haben, sind seit Jahren auf dem Markt. FondsClever.de zeigt Ihnen erstklassige offene Immobilienfonds, die derzeit weiterhin Renditepotential in Immobilien sehen.

Anlageklasse: Rohstoffe

Rohstoffe (z.B. Agrarrohstoffe, Edelmetalle, Industriemetalle und Energierohstoffe) sind zwar anlagefähige Güter, sie erzeugen aber keine regelmäßigen Dividenden, Zinszahlungen oder sonstigen Zahlungsströme. Eine Investition in Rohstoffe (Commodities) erfolgt meist nicht in physischen Bestände, sondern in Termingeschäfte auf Rohstoffe oder börsengehandelte Exchange-traded Commodities. Ihr aktueller Preis richtet sich nach Angebot und Nachfrage und für eine Bewertung einer Position in der Zukunft kann der Preis nicht einfach aufgezinst werden. Terminpreise werden durch Schätzung von zukünftigem Angebot und Nachfrage ermittelt. Allerdings sollte man stets im Auge behalten, dass sie eine höchst heterogene Anlageklasse bilden und ihre Eigenschaften zueinander und gegenüber anderen Anlageklassen stark voneinander abweichen.

Anlageklasse: Devisen

Devisenmärkte weißen eine besondere Charakteristika auf: Währungen werden stets gegeneinander gehandelt. Das heißt, wird das Währungspaar EUR/Dollar gehandelt und  der Kurs der US-Währung fällt, steigt auf der anderen Seite der Kurs des Euros. Im Gegensatz zu Aktien und anderen Vermögenswerten fällt der Gesamtwert der Devisenmärkte insgesamt also nicht. Es besteht somit immer die Möglichkeit profitabel zu handeln, egal in welcher Konjunkturphase sich die Wirtschaft befindet.

Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Transaktionskosten

Transaktionskosten sind Kosten, die beim An- und Verkauf von Wertpapieren, Fonds, ETFs usw. anfallen. Investiert ein Anleger direkt in Einzelaktien belastet ihn sein Broker mit entsprechenden Gebühren für die Orderausführung. Ebenso fallen beim Verkauf der Anteile weitere Kosten an. Über FondsClever.de fallen bei unserem Partner ebase keine Transaktionskosten beim Kauf und Verkauf von offenen, rabattierten Investmentfondsanteilen für Sie an. Sie sparen die kompletten Transaktionskosten und können diese für weitere Investitionen nutzen.

Transaktionskosten innerhalb eines Investmentfonds

Investiert ein Fondsmanager z.B. in neue Aktien oder stockt seine vorliegenden Anteile auf, fallen  für den Fonds auch Ordergebühren an. Diese werden dann dem Fondsvermögen belastet. Die Umschlagshäufigkeit des Portfolios und die Kosten der Umschichtungen sind im Jahresbericht eines Fonds aufgeführt.

Ausgabeaufschlag beim Kauf eines Investmentfonds

Bei der Vermögensanlage mit Investmentfonds entstehen wie mit jeder anderen Kapitalanlage auch verschiedene Kosten, die der Anteilsbesitzer direkt oder indirekt zu tragen hat. Die Transaktionskosten sind dabei relativ offensichtlich. Beim Erwerb von Fondsanteilen fällt in der Regel ein sogenannter Ausgabeaufschlag (Agio) an. Das ist die Differenz zwischen dem einbezahlten Kapital des Anlegers und dem tatsächlichen Wert seines Fondsanteils, der dann in seinem Depot eingebucht wird. Die Differenz bucht sich die Fondsgesellschaft als Ertrag ein. Bei Aktienfonds liegt das Agio bisweilen bei über 5%. FondsClever.de bietet Ihnen 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag ab dem ersten Euro an und verbessert somit Ihre Rendite spürbar. Bei Indexfonds (ETF) fällt kein Ausgabeaufschlag an.

Transaktionsentgelt bei Indexfonds (ETF)

Sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf von ETFs fallen grundsätzlich Transaktionsgebühren an. Bei unserem Partner ebase wird dem Anleger lediglich eine geringe Gebühr i.H.v. 0,2% des Transaktionsvolumens in Rechnung gestellt (Stand: Oktober 2017).

Additional Trading Costs (ATC) bei Indexfonds (ETF)

Für Exchange Traded Funds (ETF) fallen diese Handelskosten des Emittenten zusätzlich zu den herkömmlichen Ordergebühren (Transaktionskosten) an. ATCs können sich von ETF zu ETF deutlich unterscheiden. Hier muss sich der Anleger gut informieren. Kunden können ETFs auf Fondsplattformen zum Nettoinventarwert des Fonds einmal täglich erwerben. Anstelle der Handelsspanne und Börsengebühren beim Kauf über die Börse fallen die ATC als zusätzliches Transaktionsentgelt an. Ein Ausgabeaufschlag, wie bei klassischen Fonds, entfällt dafür.

Infopaket jetzt gleich gratis und unverbindlich anfordern!

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu.Unter "Cookie-Einstellungen" können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen.Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookie-Einstellungen ändern
Cookies akzeptieren

© 2020 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH