0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Wir für Sie Fondsvermittlung Kunden werben Kunden Erfahrungsberichte
Fonds Fonds einfach erklärt Fondsangebot Exchange Traded Funds Hinweis zu Geldanlagen
VL-Fondssparen VL-Sparen
VL-Fondssparen Top 10 VL-Fonds Nachhaltige VL-Fonds Kosten VL-Fondssparplan Arbeitnehmersparzulage Fragen und Antworten VL-Depoteröffnung
Investmentdepot Übersicht Depots ebase Depot Junior-Depot 4kids fintego Managed Depot Solidvest ebase Business Depot Anbieterwechsel Demozugang ebase Depot Online-Depoteröffnung
Ratgeber Fondssparplan Rabattfinder Fondsrechner Kosten eines Fonds Altersvorsorge mit Fonds Blog ebase-News Lexikon Investmentfonds ebase Online-Banking Riester-Wissen
Service Kontakt Formulare Gratis Infopaket Gratis Rabattangebot Login ebase-Depot Newsletter

Börse | Handelsplatz für Wertpapiere

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
A
AbgeltungssteuerAbsolute Return FondsAktieAktienfondsAktiengesellschaft (AG)AktienindexAktionärAll-In-FeeAnlageklasseAnlagestrategieAnleihenAnteilsklassenAnteilspreisAnteilswertAntizyklischArbitrageAsset AllocationAsset (Vermögenswert)AuflagedatumAusgabeaufschlagAusschüttung
B
BaFinBenchmarkBetaBiotech FondsBluechipsBörseBottom-upBranchenfondsBruttoinlandsproduktBundesbankBuy & Hold-StrategieBundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI)BVI-Methode
C
Capital Asset Pricing Model (CAPM)Cash-FlowChartCost-Average-EffektCut-off-Zeit
D
DachfondsDepot (Investmentdepot)DepotbankvergütungDepoteinzugDepotführungsentgeltDepotübertragDerivate (Finanzderivate)Deutsche Aktienindex (DAX)DeutschlandfondsDiversifikationDividendeDividendenfondsDow JonesDuration
E
EinlagensicherungsfondsEinmalanlageEmerging-Markets-FondsEmittentEntnahmeplanEnvironment Social Governance (ESG)ErtragsverwendungEU-TransparenzregisterEURO STOXX 50Europa-FondsEx-ante-KosteninformationEx-post-KosteninformationExchange Traded Fund (ETF)Exposure
F
Feri Fonds RatingFloating Rate NotesFondsanlageFondsanteilFondsdiscountFondsdomizilFondsgesellschaftFondsmanagerFondsratingFondstauschFondsvermögenFondsvolumenFondswährungForward-PricingFreistellungsauftragFünf-Kräfte-Modell
G
GeldmarktfondsGeldmengeGold-FondsGrowth FondsGrüne Anleihen
H
HausseHedge-FondsHigh WatermarkHochzinsanleihen
I
ImmobilienaktienImpact InvestingInflationInflationsindexierte AnleihenInformation RatioInternational Securities Identification Number (ISIN)Investment Grade
J
JahresberichtJahresdepotauszugJahressteuerbescheinigung
K
Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)KapitalmarktKey Investor Information Document (KIID)KonjunkturKonsumgüter-FondsKorrelationKorrelationskoeffizient
L
Large CapsLeerverkaufLimit und Dynamisches Limit bei FondsLiquid AlternativesLiquiditätLong-Short-Strategie
M
Magisches Dreieck der VermögensanlageMarkowitz PortfoliotheorieMarktkapitalisierungMarktpreisrisikoMid CapsMischfondsMSCI WorldMulti-Asset-Fonds
N
NachhaltigkeitsfondsNachhaltigkeitsindexNASDAQ 100NebenwerteNet Asset ValueNichtveranlagungsbescheinigungNominalwert oder Nennwert
O
ÖkofondsOffene ImmobilienfondsOGAW-RichtlinieOutperformance
P
Pantoffel-PortfolioPeergroupPerformancePerformance-FeePortfolioPortfolio-TheoriePreislieferungPRIPsPrivate Label FondsProfitabilität
R
RatingagenturenReal Estate Investment Trust (REIT)REITRendite von InvestmentfondsRentabilitätRentenfondsResearchRisikoRisiko-Ertrags-ProfilRisikoklasseRisikostreuungRobo-AdvisorRobotic-FondsRohstoff-FondsRücknahmegebühr von Fondsanteilen
S
SachwerteShareholder ValueSharpe RatioSicherheitSize-StrategieSmall CapsSocially Responsible Investment (SRI)Spin-offStaatsanleihenStandardisierte VermögensverwaltungStandardwerteSteuerverrechnungskontoStock-PickingSustainable Development Goals (SDG)Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI)Systematische Risiken
T
TeilfreistellungThesaurierung - thesaurierende FondsTop-DownTotal Expense Ratio (TER)Total Return FondsTrack-RecordTracking ErrorTransaktionskostenTrendbestimmungsstrategie
U
UCITSUmbrella-FondsUnited Nations Global CompactUnsystematische Risiken
V
Value at Risk (VaR)Value FondsValuta - Wertstellung Kauf und VerkaufVerkaufsprospekt InvestmentfondsVerlustbescheinigungVerlustverrechnungstopfVermögensverwalterVertriebsprovisionVerwahrstelleVerwaltungsvergütungVL-Bescheinigung bei ebaseVolatilität
W
WertpapierWertpapierkennnummer (WKN)WertpapierpensionsgeschäftWertschwankungenWesentliche Anlegerinformationen - Key Information Document
X
Xetra
Z
ZielfondsZinsZinsänderungsrisiko

Börse in Kürze:

  • Marktplatz für Handel mit Aktien, Anleihen, Devisen oder Waren.
  • Preise verändern sich sekündlich - je nach Angebot und Nachfrage.
  • Die BaFin überwacht die Börsengeschäfte in Deutschland.
  • Es gibt verschiedene Börsen, beispielsweise Aktienbörsen oder Rohstoffbörsen.
Udo Hirschinger, Author bei DTW
Beitrag von Udo Hirschinger aktualisiert am 15.06.2022

Was vesteht man unter Börse?

Der Begriff „Börse“ bezeichnet einen nach bestimmten Regeln organisierten Markt für den Handel mit Wertpapieren, Devisen, Waren oder Rechte an Waren. Der Handel an der Börse unterliegt einer staatlichen Börsenaufsicht, in Deutschland der Bundesanstalt für Finanz­dienstleistungs­aufsicht (BaFin).

Da der Marktplatz an einem Ort konzentriert ist, ermöglicht die Börse einen zeit- und kosteneffizienten Handel mit gesteigerter Markttransparenz. Preise können sich sekündlich nach Angebot und Nachfrage richten. Außerdem dient die beaufsichtigte Preisbildung einem besseren Schutz vor Manipulationen.

Arten und Formen von Börsen

Nach den gehandelten Gegenständen unterscheidet man Börsen in verschiedene Börsenarten. Die wichtigste ist inzwischen die Wertpapierbörse bzw. Aktienbörse für den Handel von Aktien und Anleihen.

Devisenbörsen wickeln den Handel von Devisen in Fremdwährungen ab.

Kauf und Verkauf von Waren, Produkten und Rohstoffen können über Warenbörsen, die sich zum Teil auf einzelne Waren oder Warengruppen wie zum Beispiel Edelmetalle spezialisieren, erfolgen.

Und eine Terminbörse dient dem Abschluss von Warentermingeschäften und dem Handel mit Derivaten.

Wenn allein von "der Börse" gesprochen wird, ist üblicherweise die Handelsplattform für Wertpapiere gemeint.

Bei den Börsenformen hat die Präsenzbörse bzw. der Parketthandel die längste Tradition. Sie zeichnet sich durch die persönliche Anwesenheit der Börsenmakler vor Ort aus, die entweder im Kundenauftrag oder im Eigenhandel den Kauf und Verkauf von Aktien auf dem Börsenparkett vornehmen.

In der jüngeren Vergangenheit haben allerdings Computerbörsen an Bedeutung gewonnen. Der Großteil der weltweiten Börsengeschäfte läuft heutzutage über die vollelektronischen Handelsplätze wie zum Beispiel Xetra.

Im 13. Jahrhundert fanden im Hause der Familie van ter Breuze im belgischen Brügge geschäftliche Zusammenkünfte statt. Auf ihrem Familienwappen waren drei Geldbeutel zu sehen. So wurde der Familienname über die Zeit zur Bezeichnung für Geldbeutel. Von Brügge aus entstanden Warenbörsen in der ganzen Welt. Das erste offizielle Börsengebäude der Welt steht in Amsterdam. Es wurde 1613 eröffnet.

Jetzt das passende Depot für Ihre Anlageziele finden!

Träger, Struktur und Regeln der Börse

Wertpapierbörsen werden an Handelstagen geöffnet und wieder geschlossen, wobei sich die Börsenzeiten von Parkett- und Computerhandel unterscheiden.

Die festgelegten Handelszeiten sowie die weiteren Regeln für den Handel sind in der Börsenordnung verankert. Es gelten dabei die sogenannten „Börsenusancen“. Das sind besondere Handelsbräuche, die der raschen Rechtsicherheit im temporeichen Aktienhandel dienen. So ist beispielsweise das nachträgliche Aufheben eines Wertpapiergeschäfts, das irrtümlich abgeschlossen wurde, nur in einem sehr knappen Zeitraum von üblicherweise 30 Minuten möglich.

Das Börsengesetz enthält des Weiteren Vorschriften zur Börsenstruktur und zu erforderlichen Börsenorgane wie dem Börsenrat, der Börsengeschäftsführung, der Handelsüberwachungsstelle und dem Sanktionsausschuss.

Die Börsenordnung regelt den Handel und die Handelszeiten.

Betrieben wird jede Börse von einem Börsenträger, heutzutage zumeist privatrechtliche Kapitalgesellschaften. Bei der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) inklusive der Handelsplätze Xetra und Börse Frankfurt, die inzwischen zu den international führenden Börsen für Aktien und Anleihen gehört, ist dies die Deutsche Börse AG.

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren
Cookie-Einstellungen ändern

© 2022 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH