0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Ausschüttung - Lexikon von FondsClever.de

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
A
AbgeltungssteuerAbsolute Return FondsAktieAktienfondsAktiengesellschaft (AG)AktienindexAktionärAll-In-FeeAltersvorsorge-SondervermögenAnlageklasseAnleihenAnteilspreisAnteilswertAsset AllocationAsset (Vermögenswert)AusgabeaufschlagAusschüttung
B
BenchmarkBetaBiotechnologie Fonds - Biotech FondsBranchenfonds
C
Capital Asset Pricing Model (CAPM)ChartCost-Average-EffektCut-off-Zeit
D
DachfondsDepot (Investmentdepot)DepotbankvergütungDepoteinzugDepotübertragDerivate (Finanzderivate)Deutscher Aktienindex (DAX)Deutschland-FondsDiversifikationDividendenfondsDuration
E
EinmalanlageEmerging-Markets-FondsEntnahmeplanEnvironment Social Governance (ESG)ErtragsverwendungEuropa-FondsExchange Traded Fund (ETF)
F
FondsanteilFondsdiscountFondsgesellschaft (Investmentgesellschaft)FondsratingFondsvermittlerFondsvermögenFondsvolumenFondswährungForward-PricingFreistellungsauftrag
G
GeldmarktfondsGeldmengeGold-Fonds
H
HausseHedge-Fonds
I
InflationInformation RatioInternational Securities Identification Number (ISIN)
J
JahresberichtJahressteuerbescheinigung
K
KapitalmarktKonsumgüter-Fonds
L
Large CapsLimits und Dynamische Limits beim Handel mit Fonds
M
Markowitz PortfoliotheorieMischfondsMulti-Asset-Fonds
N
NachhaltigkeitsfondsNachhaltigkeitsindexNet Asset Value
O
ÖkofondsOffene Immobilienfonds
P
PerformancePerformance-FeePortfolioPreislieferung
R
Real Estate Investment Trust (REIT)Rendite von InvestmentfondsRentenfondsRisikoRisikostreuungRobo-AdvisorRobotics-FondsRohstoff-FondsRücknahmegebühr von Fondsanteilen
S
Sharpe RatioSondervermögenSustainable and Responsible Investment (SRI)Sustainable Development Goals (SDG)Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI)
T
ThesaurierungTotal Expense Ratio (TER)Total Return FondsTracking ErrorTransaktionskosten
U
Umbrella-FondsUnited Nations Global Compact
V
Value at Risk (VaR)Valuta Kauf und VerkaufVerlustverrechnungstopfVermögenswirksame LeistungenVertriebsprovisionVerwaltungsvergütungVL SparenVolatilität
W
Wertpapierkennnummer (WKN)Wesentliche Anlegerinformationen
X
Xetra
Z
Zins

Ausschüttung

Durch eine Ausschüttung erhalten Anleger einen Anteil der erwirtschafteten Erträge eines Unternehmens oder Investmentfonds. Diese Gewinnbeteiligung erfolgt zum Beispiel bei einer Aktiengesellschaft in Form einer Dividendenzahlung an die Aktionäre. Bei Investmentfonds unterscheidet man ausschüttende und thesaurierende Investmentfonds. Ob es sich bei einem Fonds um einen ausschüttenden Investmentfonds handelt, der seinen Anlegern die Erträge auszahlt, kann man dem jeweiligen Fondsprospekt entnehmen.

Die Ertragsverwendung bei Investmentfonds

Ein ausschüttender Investmentfonds sammelt innerhalb einer zeitlichen Periode sämtliche Erträge. Manche Fonds schütten diese dann einmal im Jahr, andere monatlich, quartalsweise oder halbjährlich aus. Für die meisten Anleger ist bei der Auswahl eines Investmentfonds dessen Ertragsverwendung ein wichtiges Entscheidungskriterium. Daher sollte man folgende Abkürzungen kennen, die im Zusammenhang mit dem Ausschüttungsverhalten eines Fonds häufig in den Informationsprospekten auftauchen:

  • „dis“: kurz für „distribution“, zu Deutsch: Ausschüttung. Manchmal findet man hier alternativ oder zusätzlich die Abkürzung „Mdis“, „Qdis“ oder „Ydis“. Dahinter verbirgt sich dann der Turnus der Ausschüttung, nämlich monatlich, quartalsweise oder jährlich.
  • „acc“: kurz für accumulation, zu Deutsch: Akkumulation, also Anhäufung oder Ansammlung.

Neben der regelmäßigen Ausschüttung kann es auch vorkommen, dass ein Fonds
verschiedene Tranchen unterschiedlich häufig ausschüttet.

Unterschied von ausschüttenden und thesaurierenden Investmentfonds

Unabhängig vom Zeitpunkt oder der Häufigkeit der Ausschüttung wird zunächst pro Fondsanteil ein Ausschüttungsbetrag in der Basiswährung des Fonds festgelegt. Dann hat der Anleger die Wahl, ob er sich den Ausschüttungsbetrag als Bargutschrift auszahlen lassen möchte oder ob er die Wiederanlage in neue Fondsanteile bevorzugt.

Bei den von den ausschüttenden Fonds abzugrenzenden Investmentfonds mit Thesaurierung besteht diese Wahlmöglichkeit nicht. Denn thesaurierende Investmentfonds legen die erwirtschafteten Erträge automatisch wieder in Fondsanteile an. Eine Ausschüttung an Anleger erfolgt also nicht.

Häufig sehen Fonds auch eine Mischform der Ertragsverwendung vor. Denn nicht selten werden Investmentfonds sowohl mit einer ausschüttenden als auch einer thesaurierenden Tranche aufgelegt.

Die Besteuerung der Ausschüttung

Mit der erfolgten Ausschüttung sind die Erträge steuerpflichtig, da sie als zugeflossen gelten. Bei inländischen Fonds führt die Depotbank die Kapitalertragssteuer, den Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls die Kirchensteuer direkt an das Finanzamt ab. Wenn sich das Depot des Anlegers hingegen im Ausland befindet oder die Fonds im Depot zumindest zum Teil im Ausland aufgelegt wurden, muss der Anleger selbst aktiv werden und die erhaltenen Erträge in seiner Steuererklärung angeben. Das Hinzuziehen eines Steuerberaters ist bei solchen Anlagen daher immer ratsam.

Kostenloses Infopaket

Infopaket jetzt gleich gratis und unverbindlich anfordern!
Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

FondsClever.de verwendet auf dieser Webseite Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zur Verwendung von Cookies finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung von FondsClever.de. OK

© 2019 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH