0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Wir für Sie Fondsvermittlung Kunden werben Kunden Erfahrungsberichte
Fonds Fonds einfach erklärt Fondsangebot Exchange Traded Funds Hinweis zu Geldanlagen
VL-Fondssparen VL-Sparen
VL-Fondssparen Top 10 VL-Fonds Nachhaltige VL-Fonds Kosten VL-Fondssparplan Arbeitnehmersparzulage Fragen und Antworten VL-Depoteröffnung
Investmentdepot Übersicht Depots ebase Depot Junior-Depot 4kids fintego Managed Depot Solidvest ebase Business Depot Anbieterwechsel Demozugang ebase Depot Online-Depoteröffnung
Ratgeber Fondssparplan Rabattfinder Fondsrechner Kosten eines Fonds Altersvorsorge mit Fonds Blog ebase-News Lexikon Investmentfonds ebase Online-Banking Riester-Wissen
Service Kontakt Formulare Gratis Infopaket Gratis Rabattangebot Login ebase-Depot Newsletter

Ausschüttung | Art der Ertragsverwendung bei Fonds

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
A
AbgeltungssteuerAbsolute Return FondsAktieAktienfondsAktiengesellschaft (AG)AktienindexAktionärAll-In-FeeAnlageklasseAnlagestrategieAnleihenAnteilsklassenAnteilspreisAnteilswertAntizyklischArbitrageAsset AllocationAsset (Vermögenswert)AuflagedatumAusgabeaufschlagAusschüttung
B
BaFinBenchmarkBetaBiotech FondsBluechipsBörseBottom-upBranchenfondsBruttoinlandsproduktBundesbankBuy & Hold-StrategieBundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI)BVI-Methode
C
Capital Asset Pricing Model (CAPM)Cash-FlowChartCost-Average-EffektCut-off-Zeit
D
DachfondsDepot (Investmentdepot)DepotbankvergütungDepoteinzugDepotführungsentgeltDepotübertragDerivate (Finanzderivate)Deutsche Aktienindex (DAX)DeutschlandfondsDiversifikationDividendeDividendenfondsDow JonesDuration
E
EinlagensicherungsfondsEinmalanlageEmerging-Markets-FondsEmittentEntnahmeplanEnvironment Social Governance (ESG)ErtragsverwendungEU-TransparenzregisterEURO STOXX 50Europa-FondsEx-ante-KosteninformationEx-post-KosteninformationExchange Traded Fund (ETF)Exposure
F
Feri Fonds RatingFloating Rate NotesFondsanlageFondsanteilFondsdiscountFondsdomizilFondsgesellschaftFondsmanagerFondsratingFondstauschFondsvermögenFondsvolumenFondswährungForward-PricingFreistellungsauftragFünf-Kräfte-Modell
G
GeldmarktfondsGeldmengeGold-FondsGrowth FondsGrüne Anleihen
H
HausseHedge-FondsHigh WatermarkHochzinsanleihen
I
ImmobilienaktienImpact InvestingInflationInflationsindexierte AnleihenInformation RatioInternational Securities Identification Number (ISIN)Investment Grade
J
JahresberichtJahresdepotauszugJahressteuerbescheinigung
K
Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)KapitalmarktKey Investor Information Document (KIID)KonjunkturKonsumgüter-FondsKorrelationKorrelationskoeffizient
L
Large CapsLeerverkaufLimit und Dynamisches Limit bei FondsLiquid AlternativesLiquiditätLong-Short-Strategie
M
Magisches Dreieck der VermögensanlageMarkowitz PortfoliotheorieMarktkapitalisierungMarktpreisrisikoMid CapsMischfondsMSCI WorldMulti-Asset-Fonds
N
NachhaltigkeitsfondsNachhaltigkeitsindexNASDAQ 100NebenwerteNet Asset ValueNichtveranlagungsbescheinigungNominalwert oder Nennwert
O
ÖkofondsOffene ImmobilienfondsOGAW-RichtlinieOutperformance
P
Pantoffel-PortfolioPeergroupPerformancePerformance-FeePortfolioPortfolio-TheoriePreislieferungPRIPsPrivate Label FondsProfitabilität
R
RatingagenturenReal Estate Investment Trust (REIT)REITRendite von InvestmentfondsRentabilitätRentenfondsResearchRisikoRisiko-Ertrags-ProfilRisikoklasseRisikostreuungRobo-AdvisorRobotic-FondsRohstoff-FondsRücknahmegebühr von Fondsanteilen
S
SachwerteShareholder ValueSharpe RatioSicherheitSize-StrategieSmall CapsSocially Responsible Investment (SRI)Spin-offStaatsanleihenStandardisierte VermögensverwaltungStandardwerteSteuerverrechnungskontoStock-PickingSustainable Development Goals (SDG)Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI)Systematische Risiken
T
TeilfreistellungThesaurierung - thesaurierende FondsTop-DownTotal Expense Ratio (TER)Total Return FondsTrack-RecordTracking ErrorTransaktionskostenTrendbestimmungsstrategie
U
UCITSUmbrella-FondsUnited Nations Global CompactUnsystematische Risiken
V
Value at Risk (VaR)Value FondsValuta - Wertstellung Kauf und VerkaufVerkaufsprospekt InvestmentfondsVerlustbescheinigungVerlustverrechnungstopfVermögensverwalterVertriebsprovisionVerwahrstelleVerwaltungsvergütungVL-Bescheinigung bei ebaseVolatilität
W
WertpapierWertpapierkennnummer (WKN)WertpapierpensionsgeschäftWertschwankungenWesentliche Anlegerinformationen - Key Information Document
X
Xetra
Z
ZielfondsZinsZinsänderungsrisiko

Ausschüttung in Kürze:

  • Der Anleger bekommt die Erträge in bar oder in Form von Anteilen ausgezahlt.
  • Je nach Fonds, kann die Ausschüttung monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich erfolgen.
  • Die Ausschüttung wird mit der Abgeltungssteuer sowie Solidaritätszuschlag und evtl. Kirchensteuer besteuert.
Sascha Neumann, Author bei DTW
Beitrag von Sascha Neumann aktualisiert am 02.08.2022

Was ist eine Ausschüttung?

Bei einer Ausschüttung erhalten Anleger einen Teil der erwirtschafteten Erträge eines Unternehmens oder Investmentfonds - entweder bar oder in Form von (Fonds-)Anteilen - ausgezahlt.

Diese Gewinnbeteiligung erfolgt zum Beispiel bei einer Aktiengesellschaft in Form einer Dividendenzahlung an die Aktionäre. Bei Investmentfonds unterscheidet man ausschüttende und thesaurierende Investmentfonds. Ob es sich bei einem Fonds um einen ausschüttenden Investmentfonds handelt, der seinen Anlegern die Erträge auszahlt, kann man dem jeweiligen Fondsprospekt entnehmen.

Die Ertragsverwendung bei Investmentfonds

Ein ausschüttender Investmentfonds sammelt innerhalb einer zeitlichen Periode sämtliche Erträge. Manche Fonds schütten diese dann einmal im Jahr, andere monatlich, quartalsweise oder halbjährlich aus.

Für die meisten Anleger ist bei der Auswahl eines Investmentfonds dessen Ertragsverwendung ein wichtiges Entscheidungskriterium. Daher sollte man folgende Abkürzungen kennen, die im Zusammenhang mit dem Ausschüttungsverhalten eines Fonds häufig in den Informationsprospekten auftauchen:

  • dis“: kurz für „distribution“, zu Deutsch: Ausschüttung. Manchmal findet man hier alternativ oder zusätzlich die Abkürzung „Mdis“, „Qdis“ oder „Ydis“. Dahinter verbirgt sich dann der Turnus der Ausschüttung, nämlich monatlich, quartalsweise oder jährlich.
  • acc“: kurz für accumulation, zu Deutsch: Akkumulation, also Anhäufung oder Ansammlung.

Es gibt Fonds, die in mehrere Tranchen aufgeteilt sind. Je nach Tranche schüttet der Fonds aus oder thesauriert die Erträge.

Bei FondsClever.de finden Sie unter anderem Dividendenfonds. Dividendenfonds versuchen dem Anleger möglichst hohe Ausschüttungen oder Thesaurierungen zu gewähren.

Unterschied von ausschüttenden und thesaurierenden Investmentfonds

Unabhängig vom Zeitpunkt oder der Häufigkeit der Ausschüttung, wird zunächst pro Fondsanteil ein Ausschüttungsbetrag in der Basiswährung des Fonds festgelegt. Dann hat der Anleger die Wahl, ob er sich den Ausschüttungsbetrag als Bargutschrift auszahlen lassen möchte oder ob er die Wiederanlage in neue Fondsanteile bevorzugt.

Expertentipp

Sie haben einen ausschüttenden Fonds in Ihrem ebase Depot? Die ebase legt die Ausschüttungen grundsätzlich in neue Fondsanteile an. Sie wünschen die Auszahlung in bar? Dann kontaktieren Sie die ebase und teilen Sie ihr den Wunsch der Auszahlung mit: service@ebase.com

Bei den von den ausschüttenden Fonds abzugrenzenden Investmentfonds mit Thesaurierung besteht diese Wahlmöglichkeit nicht. Denn thesaurierende Investmentfonds legen die erwirtschafteten Erträge automatisch wieder innerhalb des Fonds an. Eine Ausschüttung an Anleger erfolgt nicht.

Häufig sehen Fonds auch eine Mischform der Ertragsverwendung vor. Das bedeutet, dass der Fonds sowohl einen Teil ausschüttet und einen Teil thesauriert.

Jetzt das passende Depot für Ihre Anlageziele finden!

Die Besteuerung der Ausschüttung

Mit der erfolgten Ausschüttung sind die Erträge steuerpflichtig, da sie als zugeflossen gelten. Sofern Ihre Fondsanteile bei einer inländischen Depotbank verwahrt werden, führt diese die Abgeltungssteuer, den Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls die Kirchensteuer direkt an das Finanzamt ab.

Sie haben bei der ebase einen Freistellungsauftrag gestellt? Dann wird zunächst dieser berücksichtigt. Anleger haben die Möglichkeit einen Steuerfreibetrag in Höhe von 801 Euro (allein veranlagt) oder 1.602 Euro (gemeinsam veranlagt) geltend zu machen.

Mit der Einführung der Investmentsteuerreform hat sich die Besteuerung der Fondserträge bzw. Kursgewinne geändert. Mehr Informationen finden Sie in unserem Blog.

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren
Cookie-Einstellungen ändern

© 2022 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH