0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Asset Allocation - Lexikon von FondsClever.de

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
A
AbgeltungssteuerAbsolute Return FondsAktieAktienfondsAktiengesellschaft (AG)AktienindexAktionärAll-In-FeeAltersvorsorge-SondervermögenAnlageklasseAnlagestrategieAnleihenAnteilsklassenAnteilspreisAnteilswertAsset AllocationAsset (Vermögenswert)Auflagedatum InvestmentfondsAusgabeaufschlagAusschüttung
B
BaFinBenchmarkBetaBiotechnologie Fonds - Biotech FondsBluechipsBörseBottom-upBranchenfonds
C
Capital Asset Pricing Model (CAPM)ChartCost-Average-EffektCut-off-Zeit
D
DachfondsDepot (Investmentdepot)DepotbankgebührDepotbankvergütungDepoteinzugDepotführungsentgeltDepotübertragDerivate (Finanzderivate)Deutscher Aktienindex (DAX)DeutschlandfondsDiversifikationDividendeDividendenfondsDow JonesDuration
E
EinlagensicherungEinlagensicherungsfondsEinmalanlageEmerging-Markets-FondsEntnahmeplanEnvironment Social Governance (ESG)ErtragsverwendungEU-TransparenzregisterEuropa-FondsEx-ante-KosteninformationenExchange Traded Fund (ETF)ExPost-Report
F
FondsanlageFondsanteilFondsdiscountFondsdomizilFondsgesellschaft (Investmentgesellschaft)FondsmanagerFondsratingFondstauschFondsvermittlerFondsvermögenFondsvolumenFondswährungForward-PricingFreistellungsauftrag
G
GeldmarktfondsGeldmengeGold-Fonds
H
HausseHedge-FondsHochzinsanleihen
I
ImmobilienaktienInflationInformation RatioInternational Securities Identification Number (ISIN)
J
JahresberichtJahressteuerbescheinigung
K
KapitalmarktKonsumgüter-FondsKorrelationKorrelationskoeffizient
L
Large CapsLimits und Dynamische Limits beim Handel mit FondsLong-Short-Strategie
M
Markowitz PortfoliotheorieMarktkapitalisierungMid CapsMischfondsMulti-Asset-Fonds
N
NachhaltigkeitsfondsNachhaltigkeitsindexNebenwerteNet Asset Value
O
ÖkofondsOffene ImmobilienfondsOutperformance
P
PerformancePerformance-FeePortfolioPortfolio-TheoriePreislieferungPrivate Label Fonds
R
Real Estate Investment Trust (REIT)REITRendite von InvestmentfondsRentenfondsRisikoRisiko-Ertrags-ProfilRisikoklasseRisikostreuungRobo-AdvisorRobotics-FondsRohstoff-FondsRücknahmegebühr von Fondsanteilen
S
Sharpe RatioSmall CapsSondervermögenStandardwerteSustainable and Responsible Investment (SRI)Sustainable Development Goals (SDG)Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI)Systematische Risiken
T
TeilfreistellungThesaurierungTotal Expense Ratio (TER)Total Return FondsTracking ErrorTransaktionskosten
U
Umbrella-FondsUnited Nations Global CompactUnsystematische Risiken
V
Value at Risk (VaR)Valuta Kauf und VerkaufVerkaufsprospekt InvestmentfondsVerlustverrechnungstopfVermögenswirksame LeistungenVertriebsprovisionVerwaltungsvergütungVL SparenVolatilität
W
Wertpapierkennnummer (WKN)WertschwankungenWesentliche Anlegerinformationen
X
Xetra
Z
ZielfondsZins

Asset Allocation

Die Asset Allocation (Portfolio-Strukturierung) bezeichnet die gezielte Streuung (Diversifikation) des Anlagekapitals auf verschiedene Vermögenswerte (Assets). Die Asset Allocation ist wahrscheinlich der wichtigste Faktor für den Anlageerfolg bei Fonds! Doch Anleger sind verschieden und haben mitunter sehr unterschiedliche Präferenzen bei Investmentfonds. Um eine optimale Struktur des Investmentportfolios zu identifizieren und umzusetzen, ist eine individuelle Vorgehensweise des Fondsmanagers notwendig.

Wesentliche Kriterien der Asset Allocation

Die Asset Allocation versucht die wesentlichen finanziellen Aspekte des Anlegers zu berücksichtigen. Wichtig sind hierbei:

  • Die gegenwärtige und künftige Finanzlage. Diese umfasst das Einkommen des Anlegers, finanzielle Bedürfnisse, sowie den Bedarf an Liquidität als Puffer für unerwartete Ereignisse.
  • Individuelle Anlageziele. Je nach Zielsetzung des Anlegers variiert die optimale Struktur des Portfolios. Zu gängigen Anlagezielen gehören die Altersvorsorge, die kurz- bis mittelfristige Anlage sowie die zweckgebundene Anlage (beispielsweise zum Erwerb einer Immobilie).
  • Die Risikotoleranz. Die meisten Vermögensverwalter ermitteln in ihrem Beratungsprozess zunächst die Risikotoleranz des Anlegers. Diese gibt an, wie sicherheitsorientiert ein Anleger ist oder anders ausgedrückt, welche temporären Verluste der Anleger verschmerzen kann.
  • Die Lebenssituation. Einen groben Richtwert für den prozentualen Anteil chancenreicher und damit riskanter Wertpapiere am Portfolio erhalten Anleger über die Faustformel „100 – Alter“. Die Anwendung der Formel impliziert, dass mit zunehmendem Alter der Anteil riskanter Anlagen im Portfolio zugunsten stabilerer Anlagen sinkt. Im angloamerikanischen Raum existieren risikofreudigere Varianten dieser Regel wie „110 – Alter“ oder gar „120 – Alter“.

Strategische Asset Allocation (SAA) bei Investmentfonds

Die SAA legt die grobe Struktur des Portfolios fest und damit, welchen Anteil welche Assetklassen im Fonds haben sollen. Beispielsweise sind das 25 % Aktien, 50 % Immobilien, 20 % Bonds und 5 % Rohstoffe. Da die Wertentwicklung der einzelnen Klassen im Fonds dynamisch verläuft, ist es notwendig, in bestimmten Abständen die ursprünglichen Anteile wiederherzustellen. Hierbei spricht man vom sogenannten „Re-balancing“ des Investmentfonds. Die Frequenz ist zum einen von außergewöhnlichen Marktgeschehnissen abhängig und zum anderen von den Transaktionskosten.

Taktische Asset Allocation (TAA)

Von der SAA ist die TAA abzugrenzen. Diese hängt vom Fondsprofil ab: Man unterscheidet benchmarkorientierte Investmentfonds und Absolute Return Fonds. Dabei beschreibt die TAA die bewusste Abweichung von der strategischen Asset Allocation, um Risiken und Ertragschancen zu managen. Die taktische AA reagiert beispielsweise auf Änderungen des Marktumfeldes, makroökonomischer Indikatoren, regulatorischen Änderungen, branchenspezifische Entwicklungen, oder ähnliche Faktoren.

Komplexität der Portfolio-Strukturierung

Da die optimale Portfoliostruktur von vielen, teilweise individuell sehr unterschiedlichen Faktoren abhängt, ist der Prozess der Asset Allocation nicht eindeutig. Privatanleger können durch die Nutzung von Investmentfonds also eine sehr gute Diversifikation (Risikostreuung) erzielen.

Kostenloses Infopaket

Infopaket jetzt gleich gratis und unverbindlich anfordern!
Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren

© 2020 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH