0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Shareholder Value - Lexikon von FondsClever.de

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
A
AbgeltungssteuerAbsolute Return FondsAktieAktienfondsAktiengesellschaft (AG)AktienindexAktionärAll-In-FeeAltersvorsorge-SondervermögenAnlageklasseAnlagestrategieAnleihenAnteilsklassenAnteilspreisAnteilswertAntizyklischArbitrageAsset AllocationAsset (Vermögenswert)Auflagedatum InvestmentfondsAusgabeaufschlagAusschüttung
B
BaFinBenchmarkBetaBiotechnologie Fonds - Biotech FondsBluechipsBörseBottom-upBranchenfondsBruttoinlandsproduktBundesbankBuy & Hold-StrategieBundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI)BVI-Methode
C
Capital Asset Pricing Model (CAPM)Cash-FlowChartCost-Average-EffektCut-off-Zeit
D
DachfondsDepot (Investmentdepot)DepotbankgebührDepotbankvergütungDepoteinzugDepotführungsentgeltDepotübertragDerivate (Finanzderivate)Deutsche Aktienindex (DAX)DeutschlandfondsDiversifikationDividendeDividendenfondsDow JonesDuration
E
EinlagensicherungEinlagensicherungsfondsEinmalanlageEmerging-Markets-FondsEmittentEntnahmeplanEnvironment Social Governance (ESG)ErtragsverwendungEU-TransparenzregisterEURO STOXX 50Europa-FondsEx-ante-KosteninformationEx-post-KosteninformationExchange Traded Fund (ETF)Exposure
F
Feri Fonds RatingFloating Rate NotesFondsanlageFondsanteilFondsdiscountFondsdomizilFondsgesellschaft (Investmentgesellschaft)FondsmanagerFondsratingFondstauschFondsvermittlerFondsvermögenFondsvolumenFondswährungForward-PricingFreistellungsauftragFünf-Kräfte-Modell
G
GeldmarktfondsGeldmengeGold-FondsGrowth Fonds
H
HausseHedge-FondsHigh WatermarkHochzinsanleihen
I
ImmobilienaktienImpact InvestingInflationInflationsindexierte AnleihenInformation RatioInternational Securities Identification Number (ISIN)Investment Grade
J
JahresberichtJahresdepotauszugJahressteuerbescheinigung
K
Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)KapitalmarktKey Investor Information Document (KIID)KonjunkturKonsumgüter-FondsKorrelationKorrelationskoeffizient
L
Large CapsLeerverkaufLimits und Dynamische Limits beim Handel mit FondsLiquid AlternativesLiquiditätLong-Short-Strategie
M
Magisches Dreieck der VermögensanlageMarkowitz PortfoliotheorieMarktkapitalisierungMarktpreisrisikoMid CapsMischfondsMittelbare FörderungMulti-Asset-Fonds
N
NachhaltigkeitsfondsNachhaltigkeitsindexNASDAQ 100NebenwerteNet Asset ValueNichtveranlagungsbescheinigung
O
ÖkofondsOffene ImmobilienfondsOGAW-RichtlinieOutperformance
P
Pantoffel-PortfolioPeergroupPerformancePerformance-FeePortfolioPortfolio-TheoriePreislieferungPrivate Label FondsProfitabilität
R
RatingagenturenReal Estate Investment Trust (REIT)REITRendite von InvestmentfondsRentabilitätRentenfondsResearchRisikoRisiko-Ertrags-ProfilRisikoklasseRisikostreuungRobo-AdvisorRobotics-FondsRohstoff-FondsRücknahmegebühr von Fondsanteilen
S
SachwerteShareholder ValueSharpe RatioSicherheitSize-StrategieSmall CapsSocially Responsible Investment (SRI)SondervermögenSpin-offStaatsanleihenStandardisierte VermögensverwaltungStandardwerteSteuerverrechnungskontoStock-PickingSustainable Development Goals (SDG)Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI)Systematische Risiken
T
TeilfreistellungThesaurierungTop-DownTotal Expense Ratio (TER)Total Return FondsTracking ErrorTransaktionskostenTrendbestimmungsstrategie
U
UCITSUmbrella-FondsUnited Nations Global CompactUnmittelbare FörderungUnsystematische Risiken
V
Value at Risk (VaR)Value FondsValuta - Wertstellung Kauf und VerkaufVerkaufsprospekt InvestmentfondsVerlustbescheinigungVerlustverrechnungstopfVermögensverwalterVermögenswirksame LeistungenVertriebsprovisionVerwahrstelleVerwaltungsvergütungVL SparenVolatilität
W
WertpapierWertpapierkennnummer (WKN)WertpapierpensionsgeschäftWertschwankungenWesentliche Anlegerinformationen - Key Information Document
X
Xetra
Z
ZielfondsZinsZinsänderungsrisiko

Shareholder Value

Shareholder Value bedeutet übersetzt „Wert für die Anteilseigner“. Beim Shareholder-Value-Ansatz bestimmt der Kurswert seiner Aktien den Wert des Unternehmens. Verfolgt eine Aktiengesellschaft diese Strategie, soll der Marktwert des Eigenkapitals von Unternehmen langfristig steigen – was sich in einem höheren Börsenwert ausdrückt. Ein anderer Begriff dafür ist wertorientierte Unternehmensführung.

Alfred Rappaport - Vater des Shareholder-Value-Ansatzes

Der US-Wirtschaftsprofessor Alfred Rappaport prägte den Shareholder-Value-Ansatz im Jahr 1986. In seinem Buch „Creating Shareholder Value“ forderte er die Unternehmen auf, im Interesse der Anteilseigner zu handeln. Also Aktienkurs und Dividendenzahlungen zu steigern. Bei der Konzentration allein auf das Aktionärsvermögen sollen unrentable Geschäftsbereiche verkauft und Erlöse daraus gegebenenfalls an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

Eigenkapital steigern

Das oberste Gebot für das Management lautet das Eigenkapital zu steigern. Damit sollen die Anteilseigner, also die Eigentümer, belohnt werden. Sie tragen schließlich das Risiko. Kostensenkungen und die strategische Konzentration auf lukrative Geschäftsfelder stehen daher im Mittelpunkt. Als vertrauensbildende Maßnahme informieren Unternehmen ihre Aktionäre regelmäßig über die finanzielle Situation.

Unterschied zwischen Shareholdern und Stakeholdern

Neben den Shareholdern, also den Anteilseignern, gibt es noch die Stakeholder. Das sind alle Personengruppen, die ein Interesse an dem Unternehmen haben: Kunden, die an dem Produkt interessiert sind, Mitarbeiter, denen an ihrem Arbeitsplatz gelegen ist und Zulieferer, die einen Abnehmer für ihre Ware wollen. Aber auch die Shareholder, die am Unternehmen beteiligt sind. Umgekehrt sind Stakeholder nicht immer auch Shareholder.

Berechnung mit Kapitalwertmethode

Die Berechnung des Unternehmenswerts basiert auf der Kapitalwertmethode. Das Management beurteilt alle Investitionen danach, ob sie einen positiven oder negativen Kapitalwert haben. Ist der Kapitalwert positiv, wird Wert geschaffen. Ist er negativ, wird Wert vernichtet.

Zunächst ermittelt man dafür den aktuellen Wert der erwarteten Ein- und Auszahlungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums (freier Cash-Flow), und des Restwerts, der nach Abschreibung der Anschaffungskosten übrigbleibt. Dazu gilt es, beide Beträge abzuzinsen. Das heißt, man berechnet eine bestimmte Verzinsung mit ein. Diese Werte sowie das nicht betriebsnotwendige Firmenvermögens zusammen ergeben den Kapitalwert. Zieht man davon das Fremdkapital, beispielsweise Bankkredite, ab, ergibt sich das Shareholder Value.

Berechnung mit Ertragswertverfahren

Eine andere Methode zur Berechnung ist das Ertragswertverfahren. Das Shareholder Value ergibt sich hier aus der Summe aller abgezinsten erwarteten Gewinne und Ausschüttungen. Der Wert des freien Cash-Flows ist jedoch lediglich eine Prognose und der einberechnete Zinssatz richtet sich zwar üblicherweise nach dem Marktzins, kann aber ebenfalls schwanken. Daher gibt es immer wieder Kritik an den Berechnungs­methoden.

Kritik am Shareholder-Value-Ansatz

Auch die Ausrichtung eines Unternehmens allein auf die Steigerung des Börsenwerts, ist ein Angriffspunkt. Optimierungen und Umstrukturierungen wirken sich zwar oft positiv auf die Wettbewerbsfähigkeit aus. Dennoch ist insbesondere Arbeitsplatzabbau ein beliebtes Mittel zur Kostensenkung. Unternehmen sollten jedoch nicht nur die Interessen der Aktionäre im Blick haben, sondern auch ihrer Mitarbeiter oder Kunden, so die Kritiker.

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren

© 2021 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH