0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Feri Fonds Rating - Lexikon von FondsClever.de

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
A
AbgeltungssteuerAbsolute Return FondsAktieAktienfondsAktiengesellschaft (AG)AktienindexAktionärAll-In-FeeAltersvorsorge-SondervermögenAnlageklasseAnlagestrategieAnleihenAnteilsklassenAnteilspreisAnteilswertArbitrageAsset AllocationAsset (Vermögenswert)Auflagedatum InvestmentfondsAusgabeaufschlagAusschüttung
B
BaFinBenchmarkBetaBiotechnologie Fonds - Biotech FondsBluechipsBörseBottom-upBranchenfonds
C
Capital Asset Pricing Model (CAPM)ChartCost-Average-EffektCut-off-Zeit
D
DachfondsDepot (Investmentdepot)DepotbankgebührDepotbankvergütungDepoteinzugDepotführungsentgeltDepotübertragDerivate (Finanzderivate)Deutscher Aktienindex (DAX)DeutschlandfondsDiversifikationDividendeDividendenfondsDow JonesDuration
E
EinlagensicherungEinlagensicherungsfondsEinmalanlageEmerging-Markets-FondsEntnahmeplanEnvironment Social Governance (ESG)ErtragsverwendungEU-TransparenzregisterEURO STOXX 50Europa-FondsEx-ante-KosteninformationenExchange Traded Fund (ETF)ExPost-Report
F
Feri Fonds RatingFondsanlageFondsanteilFondsdiscountFondsdomizilFondsgesellschaft (Investmentgesellschaft)FondsmanagerFondsratingFondstauschFondsvermittlerFondsvermögenFondsvolumenFondswährungForward-PricingFreistellungsauftrag
G
GeldmarktfondsGeldmengeGold-Fonds
H
HausseHedge-FondsHochzinsanleihen
I
ImmobilienaktienInflationInformation RatioInternational Securities Identification Number (ISIN)
J
JahresberichtJahressteuerbescheinigung
K
KapitalmarktKonsumgüter-FondsKorrelationKorrelationskoeffizient
L
Large CapsLeerverkaufLimits und Dynamische Limits beim Handel mit FondsLiquid AlternativesLiquiditätLong-Short-Strategie
M
Magisches Dreieck der VermögensanlageMarkowitz PortfoliotheorieMarktkapitalisierungMid CapsMischfondsMulti-Asset-Fonds
N
NachhaltigkeitsfondsNachhaltigkeitsindexNASDAQ 100NebenwerteNet Asset Value
O
ÖkofondsOffene ImmobilienfondsOutperformance
P
Pantoffel-PortfolioPerformancePerformance-FeePortfolioPortfolio-TheoriePreislieferungPrivate Label FondsProfitabilität
R
RatingagenturenReal Estate Investment Trust (REIT)REITRendite von InvestmentfondsRentabilitätRentenfondsRisikoRisiko-Ertrags-ProfilRisikoklasseRisikostreuungRobo-AdvisorRobotics-FondsRohstoff-FondsRücknahmegebühr von Fondsanteilen
S
Sharpe RatioSicherheitSmall CapsSondervermögenStandardisierte VermögensverwaltungStandardwerteSteuerverrechnungskontoStock-PickingSustainable and Responsible Investment (SRI)Sustainable Development Goals (SDG)Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI)Systematische Risiken
T
TeilfreistellungThesaurierungTotal Expense Ratio (TER)Total Return FondsTracking ErrorTransaktionskosten
U
Umbrella-FondsUnited Nations Global CompactUnsystematische Risiken
V
Value at Risk (VaR)Valuta Kauf und VerkaufVerkaufsprospekt InvestmentfondsVerlustbescheinigungVerlustverrechnungstopfVermögenswirksame LeistungenVertriebsprovisionVerwaltungsvergütungVL SparenVolatilität
W
Wertpapierkennnummer (WKN)WertschwankungenWesentliche Anlegerinformationen
X
Xetra
Z
ZielfondsZins

Feri Fonds Rating

Das Feri Fonds Rating ist ein Bewertungsmodell für alle Arten von Fonds – ob Aktien-, Investment– oder Mischfonds. Die Klassifizierung soll es Anlegern erleichtern sich in dem riesigen Fonds-Angebot zurechtzufinden. Schließlich gibt es weltweit über 100.000 verschiedene Fonds. In Deutschland sind rund 8.000 Investmentfonds für private und institutionelle Anleger zugelassen. Um die 3.000 davon haben ein Feri Fonds Rating.

Die deutsche Ratingagentur Feri mit Sitz in Bad Homburg veröffentlicht seit 1999 das Feri Fonds Rating. Sie benotet Fonds auf einer Skala von A bis E. A ist dabei die beste Bewertung (sehr gut), E die schlechteste (schwach). Die Bewertung wird jeden Monat überprüft. Feri ist eine von vielen Ratingagenturen. Die bekanntesten sind Morningstar, Standard & Poor’s, Scope und in Deutschland eben auch Feri. Allerdings unterschieden sich ihre Bewertungsverfahren.

Rating keine Zukunftsprognose

Fondsratings, wie von Feri oder Morningstar, beleuchten die Wertentwicklung und stützen sich dafür auf Daten aus der Vergangenheit. Ein Rating kann keine Prognose für die künftige Entwicklung sein. Vielmehr hilft es Anlegern einzuschätzen, wie gut das Fondsmanagement in der Vergangenheit seinen Job gemacht hat. Fondsrating ist nicht nur für Kleinanleger interessant, die ihre Anlagestrategie planen wollen. Auch institutionellen Investoren dient es häufig zur Vorauswahl – bevor sie dann eine eigene Analyse starten.

Zwei Kriterien wichtig für Feri Fonds Rating

Feri beurteilt zwei Kriterien: Zum einen, welchen Anteil das Fondsmanagement an der Performance hat. Dafür fließen Daten zur relativen Performance, sowie zur langfristigen Ertragskraft und Stabilität ein. Sie bestimmen das Rating zu 70 Prozent. Zum anderen wird der Beitrag zur Risikoverminderung betrachtet. Darunter fallen Timing-Risiko, sowie Verlust- und Verhaltensrisiko. Das macht die restlichen 30 Prozent der Bewertung aus.

Bei seiner Bewertung vergleicht Feri den Fonds mit Konkurrenzprodukten aus demselben Bereich. Insofern gibt das Feri Fonds Rating also keine Auskunft über absolute Zahlen, sondern lediglich darüber, wie ein Produkt im Verhältnis zu vergleichbaren anderen Produkten abschneidet. Anders gehen Standard & Poor?s oder Moodys vor – sie bewerten die Kreditwürdigkeit und stützen sich dabei auf absolute Zahlen.

Studien besagen, dass die richtige Mischung von Aktien, Anleihen oder Immobilien der Haupterfolgsfaktor einer Anlage ist. Die Qualität der Titel macht danach nur etwa 20 Prozent des Anlageerfolgs aus. Daher kann das Feri Fonds Rating keine konkrete Kauf- oder Verkaufsempfehlung bieten. Doch es kann Anlegern helfen, Fonds besser einzuschätzen und somit die Anlagestrategie besser zu planen.

Qualitative und quantitative Betrachtung

Fonds, die noch keine drei Jahre am Markt sind, analysiert Feri in erster Linie nach qualitativen Kriterien. Das sind Bewertungen der Anlagestrategie und des Fondsmanagements. Fragebögen und Management-Interviews liefern die Daten dazu. Wechselt das Fondsmanagement bleibt der Fonds für 12 bis 18 Monate „under review“, also unter Beobachtung.

Erst ab fünf Jahren stützt sich Feri für das Rating allein auf quantitative Faktoren, wie beispielsweise Wertentwicklung oder Schwankungsanfälligkeit eines Fonds. Top-Fonds, die mit A oder B bewertet sind, sollten über einen mittleren Zeitraum eine stabile überdurchschnittliche Performance aufweisen – bei relativ niedrigem Risiko. Ab diesem Zeitraum bewertet Feri die Fonds auch ohne Auftrag. Für Fonds, die kürzer als fünf Jahre am Markt sind, gibt die Fondsgesellschaft den Auftrag zur Bewertung.

Kostenloses Infopaket

Infopaket jetzt gleich gratis und unverbindlich anfordern!
Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren

© 2020 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH