0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Lexikon Investmentfonds - Seite 35

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie
StartseiteRatgeberLexikon Investmentfonds
A
AbgeltungssteuerAbsolute Return FondsAktieAktienfondsAktiengesellschaft (AG)AktienindexAktionärAll-In-FeeAltersvorsorge-SondervermögenAnlageklasseAnleihenAnteilsklassenAnteilspreisAnteilswertAsset AllocationAsset (Vermögenswert)Auflagedatum InvestmentfondsAusgabeaufschlagAusschüttung
B
BaFinBenchmarkBetaBiotechnologie Fonds - Biotech FondsBluechipsBottom-upBranchenfonds
C
Capital Asset Pricing Model (CAPM)ChartCost-Average-EffektCut-off-Zeit
D
DachfondsDepot (Investmentdepot)DepotbankgebührDepotbankvergütungDepoteinzugDepotführungsentgeltDepotübertragDerivate (Finanzderivate)Deutscher Aktienindex (DAX)DeutschlandfondsDiversifikationDividendenfondsDuration
E
EinlagensicherungEinlagensicherungsfondsEinmalanlageEmerging-Markets-FondsEntnahmeplanEnvironment Social Governance (ESG)ErtragsverwendungEU-TransparenzregisterEuropa-FondsEx-ante-KosteninformationenExchange Traded Fund (ETF)ExPost-Report
F
FondsanlageFondsanteilFondsdiscountFondsdomizilFondsgesellschaft (Investmentgesellschaft)FondsmanagerFondsratingFondstauschFondsvermittlerFondsvermögenFondsvolumenFondswährungForward-PricingFreistellungsauftrag
G
GeldmarktfondsGeldmengeGold-Fonds
H
HausseHedge-Fonds
I
ImmobilienaktienInflationInformation RatioInternational Securities Identification Number (ISIN)
J
JahresberichtJahressteuerbescheinigung
K
KapitalmarktKonsumgüter-FondsKorrelationKorrelationskoeffizient
L
Large CapsLimits und Dynamische Limits beim Handel mit FondsLong-Short-Strategie
M
Markowitz PortfoliotheorieMarktkapitalisierungMid CapsMischfondsMulti-Asset-Fonds
N
NachhaltigkeitsfondsNachhaltigkeitsindexNebenwerteNet Asset Value
O
ÖkofondsOffene ImmobilienfondsOutperformance
P
PerformancePerformance-FeePortfolioPortfolio-TheoriePreislieferung
R
Real Estate Investment Trust (REIT)REITRendite von InvestmentfondsRentenfondsRisikoRisiko-Ertrags-ProfilRisikostreuungRobo-AdvisorRobotics-FondsRohstoff-FondsRücknahmegebühr von Fondsanteilen
S
Sharpe RatioSmall CapsSondervermögenStandardwerteSustainable and Responsible Investment (SRI)Sustainable Development Goals (SDG)Synthetic Risk and Reward Indicator (SRRI)
T
TeilfreistellungThesaurierungTotal Expense Ratio (TER)Total Return FondsTracking ErrorTransaktionskosten
U
Umbrella-FondsUnited Nations Global Compact
V
Value at Risk (VaR)Valuta Kauf und VerkaufVerkaufsprospekt InvestmentfondsVerlustverrechnungstopfVermögenswirksame LeistungenVertriebsprovisionVerwaltungsvergütungVL SparenVolatilität
W
Wertpapierkennnummer (WKN)Wesentliche Anlegerinformationen
X
Xetra
Z
ZielfondsZins

Neuste Einträge im Lexikon Investmentfonds

VL Sparen

Was ist VL Sparen?

Vermögenswirksame Leistungen (VL) sind zusätzliche monatliche Geldleistungen des Arbeitgebers, die in Sparplänen angelegt werden können. VL Sparen mit vermögenswirksamen Leistungen dient dem Vermögensaufbau. Ihr Arbeitgeber kann Sie mit bis zu 40 € im Monat unterstützen, ohne dass Sie mehr arbeiten müssen. Unterhalb gewisser Verdienstgrenzen erfolgt zudem auch eine Förderung durch den Staat. Dabei sind die Sparformen vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Ein VL Sparplan hat generell eine Laufzeit von sieben Jahren. In den ersten sechs Jahren zahlt der Arbeitgeber bis zu 40 € monatlich auf das Anlagekonto (Ansparphase). Im siebten Jahr werden keine Beiträge gezahlt, der Sparplan ruht (Ruhephase). Nach Ablauf des siebten Jahres erfolgt die Auszahlung der staatlichen Förderungsprämie. Der VL Sparplan kann auch vor Ablauf der siebenjährigen Sperrfrist gekündigt werden. Allerdings ist dann der Anspruch auf die Prämie verwirkt.

Vorteile beim VL Sparen mit Aktienfonds

Der Gesetzgeber fördert das VL Sparen mit Aktienfonds am höchsten. Die Prämie liegt bei 20 % des Sparbetrages. Die jährliche Fördergrenze des Sparbetrages beträgt 400 €, somit kann die Prämie maximal bei 80 € je Kalenderjahr betragen. Sie können VL Fonds (auch: VWL Fonds) über Fondssparpläne besparen.

  • Sie können Ihr Vermögen mit Geldleistungen Ihres Arbeitgebers aufbauen.
  • Schon ab 10 € monatlich können Sie Aktienfondssparpläne für Ihre vermögenswirksamen Leistungen nutzen.
  • Risikostreuung durch VL Fonds, die das Fondsvermögen auf verschiedene Investments verteilen.
  • Die Nutzung des Cost-Average-Effekts: Bei niedrigen Kursen werden automatisch mehr Fondsanteile erworben und bei hohen Kursen weniger. Langfristig werden die Anteile dadurch unter dem Durchschnittspreis erworben.
  • Bei FondsClever.de erhalten Sie VL-fähige Fondssparpläne ohne Ausgabeaufschlag.

Voraussetzungen VL Sparen

Damit der Anleger vermögenswirksame Leistungen mit einem Aktienfonds erhalten kann, muss dieser VL-fähig sein. VL-fähige Fonds finden Sie auf FondsClever.de. Ferner benötigen VL Sparer ein VL Investmentdepot bei einer Gesellschaft, die VL-fähige Sparpläne anbietet. Dieses können Sie beispielsweise über FondsClever.de bei ebase eröffnen.

Beantragung der Arbeitnehmer-Sparzulage

Sie können die Arbeitnehmer-Sparzulage im Rahmen der Einkommensteuererklärung beim Finanzamt beantragen. Dazu finden Sie auf der ersten Seite des Mantelbogens ein Feld „Antrag auf Festsetzung der Arbeitnehmer-Sparzulage“. Ferner legen Sie der Anlage VL bei. Diese ist die Bescheinigung Ihres Anlageinstitutes über die Zahlung vermögenswirksamer Leistungen bei. Zuletzt geben Sie in der Anlage N an, wie viele Bescheinigungen Sie abgeben.

Schlagwörter:

VL, VL-Bescheinigung, VL-Depot

Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Altersvorsorge-Sondervermögen

Bei Altersvorsorge-Sondervermögen (AS-Fonds) handelt es sich um substanzorientierte Fonds, die speziell zur Altersvorsorge konzipiert sind. Der Fokus liegt dabei auf der Anlage in Wertpapieren und in Immobilien.

Minimal 21 % und maximal 75 % des Fondsvermögens kann in Aktien investiert sein und maximal 30 % in Immobilien. Dabei fließt das Fondsvermögen zu mindesten 51 % in Aktien oder andere Wertpapiere. Bankguthaben und Geldmarktpapiere von hoher Bonität stellen den restlichen Teil der Anlage dar. Damit das Risiko im gesetzlich vorgegebenen Rahmen bleibt, erfolgt die Anlage zu mindestens 70 % in den Ländern der europäischen Union.

Sämtliche Gewinne bleiben im Anlagevermögen des Fonds (Thesaurierung). Folglich profitieren Vorsorgesparer vom Zinseszinseffekt. Ferner ist das Anlagekapital vor bei einer möglichen Insolvenz der Fondsgesellschaft geschützt, da es als Sondervermögen gehalten werden muss.

Sparen und Auszahlungen beim Altersvorsorge-Sondervermögen

Das Altersvorsorge-Sondervermögen wird mit einem Fondssparplan aufgebaut. Monatlich müssen mindestens 25 Euro eingezahlt werden. Dieser Sparplan hat eine Mindestlaufzeit von 18 Jahren, sofern der Sparer zuvor nicht ein Alter von 60 Jahren erreicht. Darüber hinaus sind zusätzliche Einzahlungen möglich.

Nach Beendigung des Altersvorsorge-Sondervermögens erfolgt die Auszahlung. Diese kann entweder als monatliche Rentenzahlung oder als Einmalzahlung erfolgen. Im Vergleich zu Riester– und Basisrentenprodukten können Anleger Altersvorsorge-Sondervermögen jederzeit ohne finanziellen Nachteil kündigen oder Anteile verkaufen.

Mit der Neuerung des Kapitalanlagegesetzbuches werden Altersvorsorge-Sondervermögen zum 22.07.2013 (§ 347 Abs. 2 KAGB) nicht mehr neu aufgelegt. Bestehende AS-Fonds fallen jedoch in den Bestandsschutz und bleiben weiterhin verfügbar.

Schlagwörter:

Altersvorsorge, Fonds, Sparen

Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Absolute Return Fonds

Absolute Return Fonds haben das Ziel, in einem fest definierten Zeitraum – unabhängig von der Marktsituation – eine positive Mindestrendite (Absolute Return), bei möglichst geringen Schwankungen (Volatilität) zu erzielen. Verluste sollen vollständig vermieden werden.

Die Fondsmanager streben ein asymmetrisches Rendite-Risiko Profil an. Durch den Einsatz von Derivaten sollen Anleger auch von fallenden Kursen profitieren. Absolute Return Fonds versuchen so mehr Stabilität in das Portfolio reinzubringen.

Damit bedienen sich Absolute Return Fonds Anlagestrategien, die früher ausschließlich Hedgefonds vorbehalten waren. Beispielsweise erfolgt die Anlage nach einer Long/Short-Strategie: Dabei kauft das Fondsmanagement einerseits Vermögensgegenstände deren Preis steigen soll. Andererseits tätigt das Fondsmanagement sogenannte „Leerverkäufe“ von Vermögenswerten, deren Preise fallen sollen. Leerverkäufe sind Finanzgeschäfte, bei denen ein Vermögenswert verkauft wird, den der Verkäufer zum Verkaufszeitpunkt gar nicht besitzt. Dabei entsteht eine künftige Lieferverpflichtung des Verkäufers zu einem künftigen Vermögenswert.

Alternative Fonds

Absolute Return Fonds gehören zur Klasse der alternativen Fonds. Dazu gehören alle Fonds, die nicht nur in klassische Werte wie Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Immobilien investieren. Da es vielen Managern von Absolute Return Fonds nicht gelang nur Gewinne zu erwirtschaften, ist dieser Begriff heute nicht mehr so stark verbreitet. Daher spricht man meist allgemeiner von alternativen Fonds.

In der Praxis erfolgt die Verwendung dieser Begriffe jedoch nicht einheitlich. Dies kann zu Schwierigkeiten bei der Abgrenzung zu Total Return Fonds und Hedgefonds führen. Auch die Anlagestrategien unterscheiden sich teilweise deutlich.

Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Aktienfonds

Aktienfonds sind Investmentfonds, die in Aktien investieren. Da der Fonds das Risiko auf eine Vielzahl von Aktien streut, ist die Anlage meist sicherer als der Kauf einzelner Aktien. Ein Investment in Aktienfonds ist entweder als Einmalanlage oder als Fondssparplan möglich.

Aktive und passive Aktienfonds

Generell unterscheidet man aktive und passive Aktienfonds. Erstere verfügen über professionelle Portfoliomanager, die versuchen eine optimale Auswahl der Aktien nach definierten Kriterien sicherstellen und je nach Marktsituation anpassen.

Die Fondsmanager stehen in engem Austausch mit Unternehmen und Analysten. So sollen Trends identifiziert und Unternehmen ausfindig gemacht werden, die künftige Erträge versprechen. Dabei soll eine optimale Rendite erzielt werden. Im Gegensatz zu passiven Fonds können aktive Aktienfonds den Index durchaus schlagen. Für die aufwendige Recherchearbeit erhält das Fondsmanagement  eine Verwaltungsvergütung.

Passive Fonds bilden einen Index möglichst eins zu eins nach, wie beispielsweise den deutschen Aktienindex (DAX). Man spricht hierbei von Indexfonds oder Exchange-Traded Funds (ETFs). Der Anleger erwirbt nicht zwingend alle Werte des nachgebildeten Index. Der ETF hat das Ziel, den Index nahezu 1:1 abzubilden. Die laufenden Gebühren sind grundsätzlich etwas niedriger als bei aktiv gemanagten Fonds, da kein aktives Fondsmanagement erfolgt.

Anlagekriterien von Aktienfonds

Ferner differenziert man Aktienfonds nach ihren Anlagekriterien – beispielsweise nach Branchen, Regionen oder ethischen Grundsätzen. Bei unserem Bankpartner ebase können Sie als Anleger aus folgenden Branchen auswählen:

  • Biotechnologie
  • Finanzdienstleistungen
  • Gesundheit/ Pharma
  • Immobilien
  • Industrie
  • Infrastruktur
  • Kommunikation
  • Rohstoffe
  • Technologie
  • Umwelt/ Klima/ Neue Energien
  • Versorger

Darüber hinaus kann die Suche nach Regionen eingegrenzt werden. Beispielsweise können Aktienfonds gewählt werden, die in den USA, Europa, Schwellenländern (Emerging Markets) oder global investieren.

Ethisch geprägte Investmentfonds haben bestimmte Ethikkriterien, wie z B. Nachhaltigkeit und Nutzung regenerativer Energien, die Einhaltung sozialer Werte (Zahlung von Mindestlöhnen) und Verzicht auf Kinderarbeit sowie der Ausschluss von Rüstung, Atomenergie, Gentechnik und Tierversuchen. Auf diese Weise können Anleger nach ihren individuellen Bedürfnissen, ihrer Risikobereitschaft und ihrem Anlageziel den passenden Fonds auswählen.

Chancen und Risiken von Aktienfonds

Aktienfonds unterliegen den üblichen Risiken, wie z. B. das Marktrisiko oder das Währungsrisiko. Die ebase hat vier Risikoklassen, anhand derer sich Fonds kategorisieren lassen: Aktienfonds gehören dabei zu den risikoreicheren Klassen gewinnorientiert (3) und risikobewusst (4).

Allgemein sind Aktienfonds besonders für Anleger interessant, die von Kursanstiegen und ggf. von Dividendenzahlungen profitieren wollen. Ferner kann ein Investment in einzelne Aktien sehr aufwendig sein. Die wirtschaftliche Beurteilung eines einzelnen Unternehmens ist oftmals für einen Anleger sehr schwer. Das Fondsmanagement nimmt dem Anleger die Analysetätigkeiten ab und investiert das verfügbare Kapital.

Durch die Risikostreuung in verschiedene Aktien wird das Risiko der Kursschwankungen reduziert. Diese sogenannte Diversifikation ist oftmals erst ab mehr als 20 Aktien im Portfolio zu erreichen.

Aktienfonds stellen eine attraktive Alternative gegenüber Einzelinvestments dar: Historisch gesehen hat zum Beispiel der DAX über einen Zeitraum von z. B. 15 Jahren, trotz diverser Finanzkrisen, immer eine positive Rendite erwirtschaftet (Stand Juli 2017). Somit eignen sich Aktienfonds für die langfristige Geldanlage.

Ein weiterer Vorteil von Investmentfonds ist, dass Fondsgesellschaften das Kapital der Anleger als Sondervermögen halten müssen. Dies besagt, dass das Anlagekapital getrennt vom Gesellschaftsvermögen ist und bei einer Insolvenz vor Gläubigern geschützt ist.

Infopaket jetzt gleich gratis und unverbindlich anfordern!

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu.Unter "Cookie-Einstellungen" können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen.Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookie-Einstellungen ändern
Cookies akzeptieren

© 2020 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH