0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie

Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 08/2021

Mitteilung vom 23.02.2021

Der Weekly Market Review von der Fondsgesellschaft Amundi Asset Management ist ein Update vom Finanzmarkt.

Finanzmarkt Eurozone

Die Wirtschaftsleistung der Eurozone schrumpfte im vierten Quartal 2020 weniger stark als ursprünglich gemeldet (-0,6% vs. Vorquartal). Die Beschäftigungsquote stieg um 0,3% (nach einem Anstieg von 1% im dritten Quartal), liegt damit aber noch immer um 2% unter dem Niveau des vierten Quartals 2019. Allem Anschein nach ist die Wirtschaft während der aktuellen Lockdowns und Beschränkungen stabiler als in der ersten Hälfte des Jahres 2020.

Finanzmarkt USA

Die Einzelhandelsumsätze lagen im Januar über den bereits optimistischsten Erwartungen und stiegen gegenüber Dezember um 5,3%; die Schwäche des vierten Quartals setzt sich offenbar nicht fort. Besonders bemerkenswert ist der Anstieg in Anbetracht der Tatsache, dass die Zahl der Covid-Fälle zum Zeitpunkt des Berichts noch stieg. US-Verbraucher sind offenbar sehr geneigt, das Geld aus dem Konjunkturprogramm auch auszugeben.

Finanzmarkt Schwellenländer

Die Bank of Indonesia (BI) hat ihren Leitzins am 18. Februar wie erwartet um 25 Basispunkte auf 3,5% gesenkt. Außerdem kündigte die BI konkrete Maßnahmen an, um die Kreditvergabe im Automobilsektor (Anzahlungsanforderungen bei Krediten/ 0%-Finanzierung für alle neuen Kraftfahrzeuge) und im Wohnungsbau (Begrenzung des Beleihungswertes auf maximal 100% für alle Wohnimmobilien) anzupassen.

Finanzmarkt Aktien

Die Aktienmärkte kommen durch einen Anstieg der langfristigen Zinsen unter Druck, die Quartalsberichte von Unternehmen wirken dem jedoch entgegen: Die Konsensprognosen für das vierte Quartal 2020 werden seit Jahresbeginn nach oben korrigiert, unter anderem von -10,3% auf +3,4% in den USA und von -27% auf -20% in Europa. (Stand: 16. Februar).

Finanzmarkt Anleihen

Die Renditen auf 10-jährige Treasuries und deutsche Bundesanleihen stiegen vergangene Woche auf 1,30% bzw. -0,37%. Das angekündigte 1,9 Billionen Dollar schwere Konjunkturpaket in den USA, der Nachfragestau und die lockere Geldpolitik der Fed haben die Inflationserwartungen in den USA auf den höchsten Stand seit Jahren getrieben. Der Anstieg deutscher Renditen basiert auf Erfolgen bei der Pandemiebekämpfung und einem steigenden Angebot.

Wöchentliche Analyse

Flash-Einkaufsmanagerindizes (PMIs) im Februar zeigen weiteren Rückgang der Geschäftsaktivität

Die Restriktionen im Kampf gegen COVID-19 belasten weiterhin die Wirtschaft der Eurozone. Der IHS Flash Markit PMI der Eurozone fiel im Februar erneut und damit im vierten Monat in Folge. Der Dienstleistungssektor leidet besonders unter den Restriktionen und brach daher auch besonders deutlich ein; betroffen waren vor allem Branchen, die auf direkten Kontakt mit ihren Kunden angewiesen sind. Die Umsätze gingen so deutlich zurück wie zuletzt im November, in Frankreich und Deutschland verschärfte sich der Rückgang.

Anders die Lage im verarbeitenden Gewerbe, das sich im Februar erneut als robust erwies und weiter erholen konnte. Die Produktionsvolumina stiegen ebenso wie die Auftragseingänge, sowohl von heimischen als von auch internationalen Kunden. Weiterhin führen jedoch erhebliche Störungen der Lieferketten zu längeren Lieferzeiten. Außerdem gibt es weitere Anzeichen für einen signifikant steigenden Preisdruck aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage nach Rohstoffen, die zu einer rekordverdächtigen Angebotsverknappung geführt hat und die Kosten für Produktionsmittel in die Höhe treibt. Besonders deutlich wuchs die Produktion in Deutschland, in Frankreich stieg die Produktion des verarbeitenden Gewerbes nach einem Rückgang wieder an.

Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone stieg aufgrund des anhaltenden Personalabbaus im Dienstleistungssektor, den die nur geringfügig steigenden Neueinstellungen im verarbeitenden Gewerbe nicht ausgleichen konnten. Die laufenden Impfkampagnen stärken jedoch das Vertrauen der Unternehmen, die Hoffnung auf eine Erholung wächst.

Wichtige Informationen und Quelle:

Weekly Market Review von Amundi Asset Management, von Research, Strategy and Analysis, Amundi. Sofern nicht anders angegeben, stammen alle in dieser News enthaltenen Informationen von Amundi Asset Management. Diese entsprechen also dem Stand vom 19.02.2021. Diese Information richtet sich ausschließlich an Privatanleger und professionelle Kunden mit Wohnsitz beziehungsweise Sitz in Österreich oder Deutschland. Die Information ist deshalb nicht für „U.S. Persons“ gemäß Regulation S des U.S. Securities Act von 1933 bestimmt. Dieses Dokument ist eine Marketingmitteilung und keine unabhängige Finanzanalyse. Es stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anteilen eines Investmentfonds oder zum Bezug einer Dienstleistung dar.

Die geäußerten Ansichten können sich jederzeit aufgrund von Markt- und anderen Bedingungen ohne Verständigung ändern. Die Informationen, Einschätzungen oder Feststellungen in diesem Dokument wurden auf Basis von Informationen aus Quellen erstellt oder getroffen, die nach bestem Wissen als verlässlich eingestuft wurden. Es gibt keine Garantie dafür, dass Länder, Märkte oder Sektoren sich wie erwartet entwickeln. Die geäußerten Ansichten sollten also nicht als Anlageberatung, Wertpapierempfehlungen, oder als Hinweis auf den Handel für ein Produkt von Amundi Asset Management angesehen werden.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie oder ein verlässlicher Indikator für die aktuelle oder zukünftige Wertentwicklung und Rendite.

Risikohinweis:

Investitionen bergen außerdem gewisse Risiken, darunter politische Risiken und Währungsrisiken. Die Anlagerendite und der Wert des investierten Kapitals können sowohl sinken als auch steigen und auch den Verlust des gesamten investierten Kapitals zur Folge haben. Es wird weder ausdrücklich noch implizit eine Aussage oder Zusicherung über die Richtigkeit oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen abgegeben. Amundi Asset Management übernimmt also keine Haftung für jeglichen Verlust, der direkt oder indirekt aus der Verwertung jeglicher in diesem Dokument enthaltenen Information entsteht.

Amundi Asset Management, Société par Actions Simplifiée (S.A.S., frz. Vereinfachte Aktiengesellschaft) mit einem Grundkapital von 1.086.262.605 Euro – durch die Autorité des Marchés Financiers (AMF, frz. Aufsichtsbehörde) unter der Nummer GP04000036 regulierte Fondsverwaltungs­gesellschaft – 90 boulevard Pasteur, 75015 Paris, Frankreich – Handels- und Gesellschaftsregister Paris (RCS) Nummer 437 574 452.

Die veröffentlichten Prospekte und die Kunden­informations­dokumente der von Amundi in Österreich beziehungsweise Deutschland angebotenen Fonds und Investmentfonds stehen außerdem unter www.amundi.at bzw. www.amundi.de in deutscher bzw. englischer Sprache kostenlos zur Verfügung. Datum der erstmaligen Verwendung: 19.02.2021

Zurück zur Fonds-News Übersicht

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren

© 2021 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH