0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie

Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 05/2021

Mitteilung vom 02.02.2021

Der Weekly Market Review von der Fondsgesellschaft Amundi Asset Management ist ein Update vom Finanzmarkt.

Finanzmarkt Eurozone

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt ist nach aktuellen Zahlen im vierten Quartal 2020 stärker als erwartet gewachsen (+0,1% ggü. Vorquartal, -2,9% ggü. Vj.). Die spanische Wirtschaft wuchs ebenfalls um 0,4% (-9,1%), die französische Wirtschaftsleistung schrumpfte mit -1,3% (-5,0%) weniger deutlich als erwartet.

Finanzmarkt USA

Die Vorabschätzungen des US Bureau of Economic Analysis (BEA) deuten auf einen saisonbereinigten Anstieg der realen Wirtschaftsleistung von 4,0% im vierten Quartal hin. Damit setzt sich die Erholung des vorherigen Quartals fort, dennoch liegt die Wirtschaftsleistung noch immer um 2,5% unter dem Wert des Vorjahres.

Finanzmarkt Schwellenländer

Die chinesischen Kapitalmärkte kamen in dieser Woche unter einen unerwarteten Liquiditätsdruck. Trotz der bereits angespannten Lage vor dem chinesischen Neujahrsfest hat die chinesische Zentralbank drei Tage in Folge Liquidität abgezogen, der Tagesgeldsatz stieg daraufhin deutlich. Am Freitag erhöhte die Zentralbank die Liquidität schließlich in moderatem Umfang.

Finanzmarkt Aktien

Trotz guter Ergebnisse gingen die Aktienkurse in dieser Woche zurück. In den USA haben 30%, in Europa 10% und in Japan 17% der Unternehmen ihre Quartalsergebnisse vorgelegt, das Gewinnwachstum liegt mit +4%, +9% bzw.  13% über den Erwartungen. Die hohen Bewertungen nach der Erholung des MSCI World ACWI (+74% in 10 Monaten), anlaufende Impfprogramme, Lockdowns in Europa und ein Spekulationsfall (GameStop), haben Anleger jedoch zu Gewinnmitnahmen veranlasst.

Finanzmarkt Anleihen

Die Renditen auf zehnjährige Treasuries sind im Laufe der Woche gefallen. Die Märkte blicken besorgt auf Virusmutationen und die extreme Risikobereitschaft im Tech-Sektor, die zu einer Blase führen könnte. In Deutschland stiegen die zehnjährigen Renditen leicht an, nachdem die Konjunkturzahlen für das vierte Quartal besser ausgefallen waren als erwartet.

Wöchentliche Analyse von Amundi

Die US Federal Reserve bleibt auf expansivem Kurs.

Die US-Konjunkturprognosen wurden zuletzt nach oben korrigiert, eine Erholung im zweiten Halbjahr gilt als wahrscheinlich. Damit stellt sich die Frage, ob die Fed von ihrem geldpolitischen Kurs abweicht – schließlich hat eine extrem expansive Geldpolitik auch Nebenwirkungen. Die Fed kann allerdings nur schwer abschätzen, wie nachhaltig der Anstieg Wachstum und Inflation in der zweiten Hälfte des Jahres tatsächlich sein wird. Wir erwarten keine drastischen Schritte von der US-Zentralbank. Ein Tapering, also eine schrittweise Rücknahme der Wertpapierkäufe, halten wir erst im kommenden Jahr für wahrscheinlich, wenn der Kernindex der persönlichen Konsumausgaben (PCE) deutliche Fortschritte macht und dauerhaft auf durchschnittlich mindestens 2% steigt.

Die mit den Wertpapierkäufen verbundene Erwartungssteuerung ist sehr vage und lässt der Fed viel Spielraum. Die Wertpapierkäufe werden voraussichtlich solange anhalten, „bis weitere substanzielle Fortschritte in Richtung der Ziele des Ausschusses – maximale Beschäftigung und Preisstabilität – erzielt worden sind.“

Ein präventives Anziehen der Geldpolitik und ein neuer Kurs sind also nicht zu erwarten. Die Fed will die Inflation im Rahmen ihrer neuen „Flexible Average Inflation Targeting”-Leitlinien (FAIT) über den Zielwert hinaus anheben. Mit dem neuen Reaktionsmechanismus der Fed muss die Inflation erst sichtbar anziehen, bevor auch die Zinsen steigen. Eine entsprechende Prognose reicht nicht mehr aus. Das Federal Open Market Committee (FOMC) will die Arbeitslosigkeit möglichst niedrig halten, zumindest bis Inflationsdruck aufkommt.

Jerome Powell bestätigte anlässlich der letzten FOMCSitzung, dass die Fed keine präventive Straffung der Geldpolitik erwägt. Wegen der niedrigen Vergleichsbasis dürfte die Inflation die Marke von 2% im zweiten Quartal kurz überschreiten; die US-Zentralbank wird jedoch auf Anzeichen einer dauerhaften Veränderung der Inflationsentwicklung warten, bevor sie die Zügel anzieht, und das wird wohl nicht vor 2022 der Fall sein.

Wichtige Informationen und Quelle:

Weekly Market Review von Amundi Asset Management, von Research, Strategy and Analysis, Amundi. Sofern nicht anders angegeben, stammen alle in dieser News enthaltenen Informationen von Amundi Asset Management. Diese entsprechen also dem Stand vom 29.01.2021. Diese Information richtet sich ausschließlich an Privatanleger und professionelle Kunden mit Wohnsitz beziehungsweise Sitz in Österreich oder Deutschland. Die Information ist deshalb nicht für „U.S. Persons“ gemäß Regulation S des U.S. Securities Act von 1933 bestimmt. Dieses Dokument ist eine Marketingmitteilung und keine unabhängige Finanzanalyse. Es stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Anteilen eines Investmentfonds oder zum Bezug einer Dienstleistung dar.

Die geäußerten Ansichten können sich jederzeit aufgrund von Markt- und anderen Bedingungen ohne Verständigung ändern. Die Informationen, Einschätzungen oder Feststellungen in diesem Dokument wurden auf Basis von Informationen aus Quellen erstellt oder getroffen, die nach bestem Wissen als verlässlich eingestuft wurden. Es gibt keine Garantie dafür, dass Länder, Märkte oder Sektoren sich wie erwartet entwickeln. Die geäußerten Ansichten sollten also nicht als Anlageberatung, Wertpapierempfehlungen, oder als Hinweis auf den Handel für ein Produkt von Amundi Asset Management angesehen werden.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie oder ein verlässlicher Indikator für die aktuelle oder zukünftige Wertentwicklung und Rendite.

Risikohinweis:

Investitionen bergen außerdem gewisse Risiken, darunter politische Risiken und Währungsrisiken. Die Anlagerendite und der Wert des investierten Kapitals können sowohl sinken als auch steigen. Auch den Verlust des gesamten investierten Kapitals kann es zur Folge haben. Es wird weder ausdrücklich noch implizit eine Aussage oder Zusicherung über die Richtigkeit oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen abgegeben. Amundi Asset Management übernimmt also keine Haftung für jeglichen Verlust, der direkt oder indirekt aus der Verwertung jeglicher in diesem Dokument enthaltenen Information entsteht.

Amundi Asset Management, Société par Actions Simplifiée (S.A.S., frz. Vereinfachte Aktiengesellschaft) mit einem Grundkapital von 1.086.262.605 Euro – durch die Autorité des Marchés Financiers (AMF, frz. Aufsichtsbehörde) unter der Nummer GP04000036 regulierte Fondsverwaltungs­gesellschaft – 90 boulevard Pasteur, 75015 Paris, Frankreich – Handels- und Gesellschaftsregister Paris (RCS) Nummer 437 574 452.

Die veröffentlichten Prospekte und die Kunden­informations­dokumente der von Amundi in Österreich beziehungsweise Deutschland angebotenen Fonds und Investmentfonds stehen außerdem unter www.amundi.at bzw. www.amundi.de in deutscher bzw. englischer Sprache kostenlos zur Verfügung. Datum der erstmaligen Verwendung: 29.01.2021.

Zurück zur Fonds-News Übersicht

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren

© 2021 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH