0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Fonds-News von FondsClever.de

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie

Nachstehende Erläuterungen geben Ihnen einen Überblick über die anstehende Buchung des Depotführungsentgeltes (DFE) 2020 bei der ebase. Je nach Depotvariante in Abhängigkeit von der entsprechenden Depot- und Kontokonstellation erfolgt eine unterschiedliche Abwicklung.

Buchung des Depotführungsentgeltes bei Investmentdepot ohne Konto flex

Preismodelle: select Service/Trading und standard Service/Trading.

Die Buchung des Depotführungsentgeltes erfolgt bei Depots ohne Konto flex deshalb durch entsprechenden Verkauf von Investmentfondsanteilen. Hierbei wird in der Regel die zuletzt eröffnete Depotposition herangezogen, falls kein anderslautender Auftrag vorliegt. Diese Transaktion ist nicht möglich, wenn die Depotposition oder der Investmentfonds für Verkäufe gesperrt ist. In diesem Fall wird die nächstmögliche Depotposition herangezogen, die einen für die DFE-Belastung ausreichenden Bestand aufweist. Buchungsdatum der Verkäufe ist der 23.12.2020, Kursdatum der 21.12.2020. Die Dokumentation der Buchung erfolgt im Jahresdepotauszug zum 30.12.2020. Ab einem Gesamt­depot­volumen von 25.000 Euro (ausgenommen ETF) übernimmt FondsClever.de die Depot­gebühren für den Anleger komplett.

Buchung des Depotführungsentgeltes bei Investmentdepot mit Konto flex

Preismodell: flex basic, flex select, flex standard und flex premium.

Bei ausreichender Deckung des Kontos flex erfolgt die Belastung des DFEs auf diesem Konto. Für die Ermittlung der „ausreichenden Deckung“ wird hierbei das jeweilige Preismodell des ebase Depots berücksichtigt.

  • ebase flex basic 15,00 Euro
  • flex select Depot 30,00 Euro
  • ebase flex standard 45,00 Euro
  • flex premium Depot 65,00 Euro
  • VL-Vertragsentgelt 12,00 Euro

Die Deckungsprüfung erfolgt also anhand des Kontosaldos zum 10.12.2020. Buchungsdatum ist der 23.12.2020, Valuta der 30.12.2020. Ab einem Gesamt­depot­volumen von 25.000 Euro (ausgenommen ETF) übernimmt FondsClever.de die Depot­gebühren für den Anleger komplett.

Reicht also das Guthaben auf dem Konto flex für eine vollständige Belastung/Buchung des DFEs nicht aus, erfolgt ein Verkauf von Investmentfondsanteilen. Hierbei wird in der Regel die zuletzt eröffnete Depotposition herangezogen, falls kein anderslautender Auftrag vorliegt. Diese Transaktion ist nicht möglich, wenn die Depotposition des Kunden oder der Investmentfonds für Verkäufe gesperrt ist. In diesem Fall wird deshalb die nächstmögliche Depotposition herangezogen, die einen für die DFE-Belastung ausreichenden Bestand aufweist.

Regelungen für Minderjährigen-Depots

a) Neukunden unter 18 Jahren mit Depoteröffnungen seit April 2016 zahlen kein Depotführungsentgelt (ebase Depot 4kids).

b) Bei allen Minderjährigen-Depots (Bestand) mit Eröffnungsdatum vor April 2016 wird das DFE ausschließlich dem Investmentdepot belastet. Es erfolgt keine Belastung des Kontos flex, da kein Sollsaldo entstehen darf.

Regelung für ebase Managed Depot

Die Belastung des DFEs erfolgt bei ebase Managed Depots ausschließlich auf dem Konto flex. Ab einem Gesamt­depot­volumen von 25.000 Euro übernimmt FondsClever.de die Depot­gebühren für den Anleger komplett.

Hinweis:
Es gilt das aktuelle Preis- und Leistungsverzeichnis für das ebase Depot inkl. Konten.

DWS Top Dividende Ausschüttung 2020 – Das Jahr 2020 ist gezeichnet von einer weltweiten Pandemie, der schwersten Rezession seit dem 2. Weltkrieg und turbulenten Aktienmärkten. Doch allen Unwägbarkeiten zum Trotz:

DWS Top Dividende wird 2020 zum 8. Mal in Folge seine jährliche Ausschüttung erhöhen.

Dem Fondsmanagement von DWS Top Dividende ist es gelungen, die teils massiven Dividendenkürzungen der Unternehmen zu umschiffen und die Anleger mit 3,65 Euro pro Anteilswert zu erfreuen – ein neuer Rekord. Für das Geschäftsjahr 2019/2020 liegt die Ausschüttungsrendite von 3 Prozent deutlich über der aktuellen Inflationsrate von 0,7 Prozent.

In Summe schüttet der Fonds am 20. November 2020 rund 520 Millionen Euro an seine Anteilseigner aus. Die Gesamtausschüttung des DWS Top Dividende summiert sich somit seit Auflegung am 28. April 2003 auf sage und schreibe rund 5 Milliarden Euro.

Alle Informationen zu Ausschüttung, Performance, Positionierung und Ausblick hat die DWS in den folgenden Unterlagen für Sie zusammengestellt:

Product News „Ausschüttung“ : LINK

Product News „Interview mit Dr. Thomas Schüßler“ : LINK

Ausblick der Experten zum DWS Top Dividende

Auch für das kommende Jahr erwarten die DWS-Experten eine erneute Steigerung der Dividendenzahlungen durch die im Portfolio befindlichen Unternehmen und damit auch im Jahr 2021 eine attraktive Ausschüttung.

Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung.

DWS ist der Markenname unter dem die DWS Group GmbH & Co. KGaA und ihre Tochtergesellschaften ihre Geschäfte betreiben. Die jeweils verantwortlichen rechtlichen Einheiten, die Kunden Produkte oder Dienstleistungen der DWS anbieten, werden in den entsprechenden Verträgen, Verkaufsunterlagen oder sonstigen Produktinformationen benannt.

Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar.

Die vollständigen Angaben zu den Teilfonds einschließlich der Risiken sind dem jeweiligen Verkaufsprospekt in der geltenden Fassung zu entnehmen. Diese sowie die jeweiligen „Wesentlichen Anlegerinformationen“ stellen die allein verbindlichen Verkaufsdokumente der Fonds dar. Anleger können diese Dokumente und die jeweiligen zuletzt veröffentlichten Jahres- und Halbjahresberichte bei der DWS Investment GmbH, Mainzer Landstraße 11-17, 60329 Frankfurt am Main und, sofern es sich um Luxemburgische Fonds handelt, bei der DWS Investment S.A., 2, Boulevard Konrad Adenauer, L-1115 Luxemburg erhalten sowie elektronisch unter www.dws.de herunterladen.

Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung von DWS International GmbH wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Ergänzende Informationen zum sogenannten Zielmarkt und zu den Produktkosten, die sich aufgrund der Umsetzung der Vorschriften der MiFID2-Richtlinie ergeben und die die Kapital­verwaltungs­gesellschaft den Vertriebsstellen zur Verfügung stellt, sind in elektronischer Form über die Internetseite der Gesellschaft unter www.dws.de erhältlich.

Prognosen sind also kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Prognosen basieren auf Annahmen, Schätzungen, Ansichten und hypothetischen Modellen oder Analysen, die sich daher als nicht zutreffend oder nicht korrekt  herausstellen können.

Wertentwicklungen der Vergangenheit, sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungs­vergütung), die Nettowertentwicklung zusätzlich den Ausgabeaufschlag; weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten), die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen genügen also nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung solcher Empfehlungen. Die Vervielfältigung, Veröffentlichung sowie die Weitergabe des Inhalts in jedweder Form ist nicht gestattet. Wie im jeweiligen Verkaufsprospekt erläutert, unterliegt der Vertrieb der oben genannten Fonds in bestimmten Rechtsordnungen Beschränkungen. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen daher nur in solchen Staaten verbreitet oder veröffentlicht werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. So darf der hierin genannte Fonds/Teilfonds weder innerhalb der USA, noch an oder für Rechnung von US- Personen oder in den USA ansässigen Personen zum Kauf angeboten oder an diese verkauft werden.

Quelle: DWS International GmbH; Stand: 13. November 2020 / 079643

Product News „Ausschüttung“ : LINK

Product News „Interview mit Dr. Thomas Schüßler“ : LINK

Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 46/2020

Mitteilung vom 09.11.2020

Der Weekly Market Review von der Fondsgesellschaft Amundi Asset Management ist ein Update vom Finanzmarkt.

Finanzmarkt Eurozone

Der Stillstand der privaten Wirtschaft der Eurozone wird durch den IHS Markit Eurozone Composite PMI bestätigt, der im Oktober bei 50,0 lag und damit den vorläufigen Wert von 49,4 nur geringfügig übertreffen konnte (September: 50,4). Der PMI für das verarbeitende Gewerbe stieg von 53,7 auf 54,8, der Dienstleistungsindex fiel von 48,0 auf 46,9.

Finanzmarkt USA

Die US-Wirtschaft nimmt weiter Fahrt auf, der IHS Markit Composite PMI steig von von 54,3 auf 56,3. Der Services PMI stieg im Oktober erneut von 54,6 (September-Wert) auf 56,9 und auch der Index für das verarbeitende Gewerbe verbesserte sich geringfügig von 53,2 auf 53,4. „Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 46/2020“ weiterlesen…

FondsClever.de veröffentlicht monatlich eine Liste mit den gefragtesten und meistgekauften Investmentfonds. Die Übersicht bezieht sich auf das umgesetzte Volumen der meistgekauften Investmentfonds im jeweiligen Kalendermonat. Der Rang des Vormonats des jeweiligen Investmentfonds wird ausgewiesen. Dieser zeigt an, ob der Fonds neu in der Übersicht vertreten ist oder ob er bereits im Vormonat unter den meistgekauften Fonds bei FondsClever.de vertreten war. „Die meistgekauften Investmentfonds im Oktober 2020“ weiterlesen…

Kostenloses Test-Depot für Neukunden: Eröffnen Sie jetzt über FondsClever.de bis zum 31.12.2020 völlig gratis & unverbindlich ein ebase Depot. Mit dem kostenlosen Test-Depot von FondsClever.de sichern Sie sich bis zu 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag und sparen sich die Depotgebühren für das Jahr 2020.

Kostenloses Test-Depot für Neukunden

Für alle Neukunden entfallen daher bei einer Depoteröffnung eines ebase Depots über FondsClever.de bis zum 31.12.2020 die Depotgebühren für das Jahr 2020. Das Depot muss deshalb bis zum 31.12.2020 von der ebase eröffnet sein. Es gilt also das Eröffnungsdatum der ebase und nicht der Posteingang bei FondsClever.de! Aktionszeitraum: 01.11.2020 bis 31.12.2020.

Nach der Testphase

Das Depotführungsentgelt ab 2021 beträgt für das „flex basic“-Depot mit einer Depotposition jährlich nur 20,- € (inkl. MwSt). Sobald Sie eine zweite Depotposition eröffnen, wird das Depot automatisch in ein „flex select“-Depot umgewandelt. Das Depotführungsentgelt ab 2021 beträgt für das „flex select“-Depot jährlich nur 36,- € (inkl. MwSt). Bei dieser Depotvariante können Sie maximal zwei Depotpositionen besparen. Sobald Sie eine dritte Depotposition eröffnen, wird das Depot automatisch in ein „flex standard“-Depot umgewandelt. Das Depotführungsentgelt ab 2021 beträgt für das „flex standard“-Depot jährlich nur 48,- € (inkl. MwSt). Bei dieser Depotvariante können Sie bis zu 99 Depotpositionen besparen.

Kostenloses Test-Depot auch für VL

Alle genannten Depotvarianten werden ausschließlich online geführt und die Auszüge werden Ihnen online in Ihrem ebase Online-Postkorb zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus ist die Verwahrung von Fondsanteilen zur Anlage von vermögenswirksamen Leistungen (VL) auch in den Preis- und Leistungsmodellen „flex select“ und „flex standard“ in Form einer weiteren Depotposition möglich. In diesem Fall wird also für diese VL-Depotposition zusätzlich zum Depotführungsentgelt der Preis- und Leistungsmodelle „flex select“ und „flex standard“ ein VL-Vertragsentgelt von 12,- € (inkl. MwSt) berechnet. Die Anlage von vermögenswirksame Leistungen ist in der Depotvariante „flex basic“ nicht möglich. Investmentdepots von Minderjährigen sind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres vom Depotführungs- bzw. VL-Vertragsentgelt befreit.

Zusätzliche Vorteile bei FondsClever.de

Ab einem Depotvolumen von 25.000,- € zahlen Sie bei FondsClever.de daher keine Depotgebühren. Bitte beachten Sie hierbei auch die AGB von FondsClever.de. Alle weiteren Gebühren entnehmen Sie bitte dem Preis- und Leistungsverzeichnis für ebase Depots und Konten bei der ebase.

Bearbeitung zum Jahresende

Depot- und Kontoeröffnungsanträge werden also in diesem Jahr noch bis einschließlich 30. Dezember 2020 bearbeitet. Für alle bis zum 18. Dezember 2020 eingehenden Anträge (Posteingang bei ebase) ist die Eröffnung des Depots/Kontos auch noch im Jahr 2020 daher gewährleistet.

Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 44/2020

Mitteilung vom 27.10.2020

Der Weekly Market Review von der Fondsgesellschaft Amundi Asset Management ist ein Update vom Finanzmarkt.

Finanzmarkt Eurozone

Die Produktion im Baugewerbe der Eurozone stieg im August um 2,6% (Juli: +0,3%, jeweils ggü. Vormonat), liegt jedoch auch nach dem Anstieg vom Sommer noch immer um 0,9% unter dem Niveau vom August 2019. Der Hochbau ging im Jahresvergleich um 1,8% zurück, der Tiefbau nahm dagegen um 2,3% zu.

Finanzmarkt USA

In der Woche bis zum 17. Oktober ging die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung von 842.000 auf 787.000 zurück und lag damit unter dem Konsenserwartungen. Folgenanträge fielen ebenfalls von 9.397.000 auf 8.373.000 (Zahlen der Vorwoche). „Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 44/2020“ weiterlesen…

ScopeExplorer: Rating-Update Oktober 2020 – Ein Fonds für globale Megatrends setzt sich durch

Per Ende September trugen insgesamt 6.413 Fonds ein Scope-Rating. Im Vergleich zum Vormonat kam es zu 214 Up- und 226 Downgrades, weniger als in den turbulenten Vormonaten. Dieses Mal stehen vor allem Themenfonds wie der Pictet Global Megatrends im Fokus.

Pictet Global Megatrends mit (A)-Rating in Spitzengruppe

Der Pictet Global Megatrends trug vor seinem aktuellen Upgrade auf (A) bereits seit mehr als fünf Jahren konstant ein (B)-Rating. Er investiert gleichgewichtet in elf Themenblöcke: Landwirtschaft, Saubere Energie, Digitalisierung, Gesundheit, Holz, Premiummarken, Robotik, Sicherheit, Biotechnologie, SmartCity und Wasser. Der Fokus auf die genannten Anlagethemen hat dem Fonds – trotz hoher laufender Kosten von 2,01% p.a. – einen deutlichen Performancevorsprung gegenüber der Peergroup „Aktien Welt“ verschafft bei ähnlichen Risikokennzahlen. Beispielsweise lieferte er über drei Jahre eine Wertentwicklung von 9,36% p.a. gegenüber 4,79% p.a. im Peergroup-Durchschnitt. Das Portfolio ist mit knapp 500 Positionen sehr breit gestreut. Auf Sektorebene ist der Fonds ebenfalls diversifiziert, wobei Technologie mit 18,67% und Gesundheit mit 18,13% das höchste Gewicht haben.

Investmentansatz des Fonds

Der Investmentfonds verfolgt also eine Kapitalwachstumsstrategie durch Anlage in mindestens zwei Drittel seines Gesamtvermögens in Aktien von Unternehmen weltweit, die von globalen Megatrends profitieren können. Das heißt Markttrends, die sich aus nachhaltigen und langfristigen Änderungen der ökonomischen und sozialen Faktoren ergeben. Das Anlageuniversum ist deshalb nicht auf eine spezifische geographische Region beschränkt.

Weitere Fonds für globale Megatrends finden Sie auf unserer Seite Themenfonds ohne Ausgabeaufschlag.

Quelle:

Scope Analysis GmbH, Headquarters Berlin, Lennéstraße 5D, 10785 Berlin
Tel. +4930 278910
info@scopeanalysis.com
www.scopeanalysis.com

Analyst Contact: Barbara Claus
Press: André Fischer

Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 43/2020

Mitteilung vom 19.10.2020

Der Weekly Market Review von der Fondsgesellschaft Amundi Asset Management ist ein Update vom Finanzmarkt.

Finanzmarkt Eurozone

Das Wachstum der Industrieproduktion in der Eurozone ist im August auf 0,7% gesunken (Juli: 5,0%; Prognose: 0,8%, jeweils vs. Vormonat). Im Jahresvergleich ging die Produktion um 7,2% zurück.

Finanzmarkt USA

Im September ist der Verbraucherpreisindex um 0,2% (vs. Vormonat) bzw. 1,4% (vs. Vorjahr), die Kernrate um 0,2% bzw. 1,7% gestiegen. Beide Zahlen entsprachen im Großen und Ganzen den Erwartungen. Die Importpreise stiegen ebenfalls um 0,3%, ohne die Energiekomponente sogar um 0,6% (jeweils vs. Vormonat). „Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 43/2020“ weiterlesen…

ebase Fondsbarometer Nachhaltigkeit September 2020: Weiterhin große Mittelzuflüsse in nachhaltig investierende Fonds.

Auch im September haben die Kunden der ebase und FondsClever.de großes Interesse für nachhaltig investierende Fonds gezeigt. Die Anleger haben daher fast doppelt so viele Fondsanteile gekauft wie verkauft. Besonders gefragt waren Fonds, die den Nachhaltigkeitskriterien „verstärkt umweltorientiert“ und „verstärkt in erneuerbare Energien“ gerecht werden. Regional waren besonders weltweit investierende Fonds gefragt.

Barometer für nachhaltig investierende Fonds

Das ebase Fondsbarometer Nachhaltigkeit berücksichtigt nur solche Fonds, die mindestens ein Nachhaltigkeitskriterium (zum Besipiel Umweltschutz, frei von Rüstungsindustrie) erfüllen. Grundlage der Nachhaltigkeitskriterien ist die rechtlich geschützte sogenannte EDA-Kennzahl (Ethisch Dynamischer Anteil) des Finanzdatendienstleisters Mountain-View Data GmbH. Diese Kennzahl ist also in die Fondssuche bei ebase integriert. Deren Wert gibt Auskunft über das Maß der Übereinstimmung mit den Kriterien des Investors.

Fundflow-Faktor von Fonds, die ein Nachhaltigkeitskriterium berücksichtigen

Der erst Fundflow-Faktor zeigt an, um welchen Faktor die Mittelzuflüsse die Mittelabflüsse bei Fonds, welche mindestens ein Nachhaltigkeitskriterium berücksichtigen, übersteigen (bei Nettomittelzuflüssen). Beziehungsweise um wie viele Prozentpunkte die Mittelabflüsse die Mittelzuflüsse übersteigen (bei Nettomittelabflüssen).

Der nächste Fundflow-Faktor zeigt, aufgeteilt nach den unterschiedlichen Nachhaltigkeitskriterien an, um welchen Faktor die Mittelzuflüsse die
Mittelabflüsse, bei Fonds welche mindestens ein Nachhaltigkeitskriterium berücksichtigen, übersteigen (bei Nettomittelzuflüssen).

Rechtliche Hinweise – Disclaimer

Die in diesem Beitrag zur Verfügung gestellten Informationen sind mit größtmöglicher Sorgfalt von ebase und FondsClever.de zusammengestellt worden. Trotzdem gibt es keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der hier enthaltenen Informationen. Die Informationen und Inhalte dieses Beitrags stellen weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren, Fondsanteilen oder Finanzinstrumenten dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Eine Investmententscheidung bezüglich bestimmter Wertpapiere, Fondsanteile oder Finanzinstrumente sollte auf Grundlage der einschlägigen Verkaufsdokumente (wie z. B. Verkaufsprospekt) erfolgen.

Das ebase Fondsbarometer Nachhaltigkeit bietet keine Gewähr für die zukünftige Wertentwicklung eines Investmentfonds. Jede Anlage in Fonds ist mit Chancen, aber auch mit Risiken verbunden, die Ihnen Ihr Anlageberater gerne erläutert. Bitte beachten Sie, dass der Netto-Inventarwert eines Fonds sowohl steigen als auch fallen kann. Bei Anlagen in Investmentfonds müssen Anleger bereit und in der Lage sein, Verluste des eingesetzten Kapitals hinzunehmen. Anlageergebnisse aus der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Wertentwicklung zu. Investitionen in Fremdwährungen können zu zusätzlichen Währungsverlusten führen. Zusätzliche Kosten und Gebühren (zum Beispiel Ausgabeaufschläge) können die Wertentwicklung von Investmentfonds reduzieren.

Die in diesem Artikel genannten Anlageprodukte sind möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet. Insbesondere richten sich die Informationen und Inhalte dieses Artikels nicht an Staatsbürger aus den USA.

Quelle: ebase – European Bank for Financial Services GmbH

Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 42/2020

Mitteilung vom 12.10.2020

Der Weekly Market Review von der Fondsgesellschaft Amundi Asset Management ist ein Update vom Finanzmarkt.

Finanzmarkt Eurozone

Der IHS Composite PMI der Eurozone fiel von 51,9 (August) auf 50,4 (September) und lag damit leicht über dem Flash-Wert von 50,1. Der PMI für das verarbeitende Gewerbe stieg erneut und liegt bei 53,7 (August: 51,7), der Anstieg wurde jedoch durch einen Rückgang des Dienstleistungs-PMI von 50,5 auf 48,0 ausgeglichen.

Finanzmarkt USA

Die aktuellen IHS Markit-Einkaufsmanagerindizes bestätigen eine anhaltende Erholung der US-Wirtschaft. Der Composite PMI lag bei 54,3 (August: 54,6); der PMI für das verarbeitende Gewerbe stieg geringfügig auf 53,2 (53,1), der PMI des Dienstleistungssektors sank dagegen auf 54,6 (55,0).
„Amundi Finanzmarkt Kurzberichte KW 42/2020“ weiterlesen…

Fonds-News Seite:
1234567891011

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren

© 2021 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH