0800 - 11 55 700

Anruf kostenfrei! Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Morgan Stanley Investment Management

Vorteile bei FondsClever.de:
Kein Ausgabeaufschlag
Keine versteckten Kosten
Mit Vertrauensgarantie

Morgan Stanley Investment Management

Morgan Stanley ist ein US-amerikanisches Unternehmen für Investment-Banking und Wertpapierhandel mit Sitz in New York. Das Unternehmen ist in rund 40 Ländern aktiv. Zum Kundenkreis zählen Regierungen, Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen. Die US-Bank bietet seinen Kunden unter anderem Vermögensverwaltung, Investment Banking und Investment Management Services an.

Ein Teilbereich ist Morgan Stanley Investment Management. Dieser bietet weltweit innovative Anlagelösungen an öffentlichen und privaten Märkten an. Mit über 40 Jahren Erfahrung am Markt, ist der Anlageverwalter in 23 Ländern aktiv. Nach dem Zusammenschluss mit der Investmentfirma Eaton Vance im Jahr 2021 verwaltet die Fondsgesellschaft ein Vermögen von rund 1,4 Billionen. US-Dollar (Stand: 29.06.2021, laut Unternehmenshomepage). Dabei spielt nachhaltiges Investieren eine große Rolle. Denn im Angebot sind "Portfoliolösungen, die den Kunden dabei helfen, konkrete umweltpolitische, soziale und Governance-Ziele (ESG) zu erreichen", so heißt es auf der Unternehmenshomepage.

Die beliebtesten Fonds von Morgan Stanley

Fonds mit 100 % Rabatt
FWW FundStars®
Gratis
Rabattangebot
Stand des Ratings: 01.07.2021
Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Nachhaltiges Investieren mit Morgan Stanley Investment Management

Bedeutende Fragen zu Umwelt, Gesellschaft und Governance können im Anlageprozess berücksichtigt werden. Davon ist Morgan Stanley Investment Management überzeugt. Die Anlageteams sind daher flexibel hinsichtlich ihrer verwalteten Strategien. Das Thema nachhaltiges Investieren wird je nach Strategie so umgesetzt, wie es am besten passt. Zusätzlich werden möglichst attraktive Renditen für die Kunden erzielt.

Zudem legt der Anlageverwalter großen Wert auf gemeinsame Prinzipien, welche die ESG-Bemühungen fördern. Dazu gehört, dass dem Kunden Vorrang eingeräumt wird. Darüber hinaus werden relevante Probleme identifiziert. Das Kapital wird richtig verwaltet und ein gutes Governance wird gefördert.

"Führend in Sachen Nachhaltigkeit" hat Morgan Stanley Investment Management drei Nachhaltigkeits-Institutionen ins Leben gerufen. Diese werden auf deren Homepage wie folgt beschrieben.

Investment Management Sustainability Council

Der Council unterstützt die Bestrebungen von Morgan Stanley Investment Management, allgemeine Rahmenbedingungen für die Integration von ESG- und Nachhaltigkeits­standards in die Anlageprozesse, die Produktentwicklung, den Austausch und die Berichterstattung voranzutreiben.

Investment Management Global Stewardship Team

Das Global Stewardship Team besteht aus einer Reihe spezialisierter ESG-Experten, die die Stimmrechtsvertretung überwachen und die Anlageteams bei ESG-Analysen, Engagement und allgemeinen Integrationsbemühungen unterstützen.

Morgan Stanley Institute for Sustainable Investing

Das Institut setzt sich für eine schnellere Verbreitung von nachhaltigem Investieren ein. Es arbeitet mit Abteilungen im gesamten Unternehmen zusammen, um Innovation zu fördern, die nächste Generation der Führungskräfte für nachhaltiges Investieren heranzuziehen und Einblicke zu vermitteln, sodass Anleger gut informiert sind und fundierte Entscheidungen treffen können.

Das US-Unternehmen will auch über Investment-Themen hinaus etwas Gutes für die Umwelt tun. Im April 2019 verstärkte Morgan Stanley seine "Plastic Waste Resolution". Damit verpflichtet man sich zur Prävention, Reduktion und Entfernung von 50 Millionen Tonnen Plastikabfall. Hauptsächlich soll die Entfernung aus Flüssen, Ozeanen, Landschaften und Deponien bis zum Jahr 2030 vorangetrieben werden. Plastikmüll ist nicht nur ein Problem der Nachhaltigkeit, sondern auch ein wirtschaftliches. Davon ist Audrey Choi, Chefin für Marketing und Nachhaltigkeit, überzeugt. Immerhin wird jedes Jahr ein wirtschaftlicher Wert von 80 bis 120 Milliarden US-Dollar in Form von Einweg-Plastikartikeln einfach weggeworfen. Die durchschnittliche Lebensdauer von Plastikgütern, wie zum Beispiel Plastiktüten, Strohhalme oder Wasserflaschen, ist meist nur wenige Minuten. Sie werden einmal benutzt und dann entsorgt.

Die beliebtesten Fonds von Morgan Stanley

Fonds mit 100 % Rabatt
FWW FundStars®
Gratis
Rabattangebot
Stand des Ratings: 01.07.2021
Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Morgan Stanley INVF Global Opportunity Fund (EUR) AH (LU0552385618)

Der Morgan Stanley INVF Global Opportunity Fund (EUR) AH (LU0552385618) investiert in Aktien in der ganzen Welt. Der Aktienfonds wurde 2010 aufgelegt und hat ein Volumen von rund 21.900,00 Mio. US-Dollar (Stand: 31.05.2021; Quelle: ebase.com). Im Anlagefokus stehen gut etablierte und aufstrebende Unternehmen weltweit, die nach Ansicht des Anlageteams unterbewertet erscheinen. Die Unternehmen haben im besten Fall nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Diese wirken sich entsprechend auch auf einen positiven Ertrag aus. Für die Auswahl spielen die sogenannten ESG-Faktoren eine wichtige Rolle.

Anleger sollten einen Anlagehorizont von mehr als fünf Jahre haben. Denn der im SRRI-Ranking in der zweithöchsten Risikoklasse 6 (auf einer Skala von 1 bis 7) eingestufte Aktienfonds ist ein gewinnorientierter Fonds. Bei der Rating-Agentur Feri erhält der thesaurierende Fonds die Bestnote "Sehr gut". Der überwiegende Teil des Kapitals, mehr als 60 Prozent, ist in US-amerikanische Unternehmen investiert. Dahinter folgen Unternehmen aus Asien mit rund 18 Prozent. Unternehmen aus der Informationstechnologie (ca. 34 Prozent) stellen, zusammen mit den Unternehmen der zyklischen Konsumgüter (ca. 24 Prozent), die  am stärksten vertretenen Branchen dar (Stand: 31.05.2021 Quelle: ebase.com).

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Morgan Stanley INVF Global Opportunity Fund (EUR) AH ohne Ausgabeaufschlag.

Weitere Tranche: Morgan Stanley INVF Global Opportunity Fund (USD) A (LU0552385295)

Morgan Stanley INVF US Growth Fund (EUR) AH (LU0266117414)

Der Morgan Stanley INVF US Growth Fund (EUR) AH (LU0266117414) wurde bereits im Jahr 1992 aufgelegt. Die aufgeführte Tranche erst im Jahr 2006. Das Fonds-Volumen beträgt 6.900,00 Mio. US-Dollar (Stand: 31.05.2021, Quelle: ebase.com). Der Aktienfonds investiert überwiegend in Wertpapiere von Unternehmen in den USA. Im Fokus stehen sowohl etablierte als auch aufstrebende Qualitätsunternehmen. Diese haben bestenfalls nachhaltige Wettbewerbsvorteile, hohen laufende Erträge aus freien Cashflows und attraktive Kapitalrenditen, so heißt es auf der Unternehmenshomepage. Bei der Aktienauswahl wird eine intensive Fundamentalanalyse durchgeführt. Der Fonds richtet sich an risikobewusste Anleger, die langfristig anlegen wollen. Im SRRI-Rating ist er in der zweithöchsten Stufe 6 (auf einer Skala von 1 bis 7) eingestuft. Im Feri Fonds Rating erhält der thesaurierende Aktienfonds die Note "Sehr gut". Das Fondsmanagement verzichtet weitgehend auf Werte aus den Bereichen Atomenergie, Gentechnik, Tierversuche und Rüstung.

Investments in IT-Firmen machen fast die Hälfte des Portfolios mit ca. 44 Prozent (Stand: 31.05.2021; Quelle: ebase.com) aus. Danach folgen Telekommunikationsdienstleister (ca. 23 Prozent) und die Gesundheitsbranche mit rund 16 Prozent. Bei der Auswahl der Einzeltitel zeigt sich die sehr IT-lastige Verteilung des Portfolios sehr deutlich. Shopify, SNAP INC, Square Inc und Zoom Video Communications - alles aufstrebende US IT-Unternehmen, die zusammen rund 20 Prozent des US-Fonds ausmachen. In 2020 in Zeiten der Corona-Krise haben solche Unternehmen extrem von dem schnellen Voranschreiten der Digitalisierung profitiert. Die Wertentwicklung des Fonds spiegelt dies wieder.

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Morgan Stanley INVF US Growth Fund (EUR) AH ohne Ausgabeaufschlag.

Weitere Tranche: Morgan Stanley INVF US Growth Fund (USD) A (LU0073232471)
Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Morgan Stanley INVF Asia Opportunity Fund (EUR) AH (LU1378879248)

Der Morgan Stanley INVF Asia Opportunity Fund (EUR) AH (LU1378879248) investiert hauptsächlich in asiatische Unternehmen die gute Wachstumsaussichten haben. Ausgenommen sind Unternehmen aus Japan. Der thesaurierende Fonds wurde 2016 aufgelegt. Das Fondsvolumen beträgt 9.600,00 Mio. US-Dollar (Stand: 31.05.2021; Quelle: ebase.com). Der Fokus des Fondsmanagements liegt auf gut etablierte und aufstrebende Unternehmen, die möglichst unterbewertet sind. Das Wachstum der Unternehmen sollte sich zukünftig in positive Erträge umwandeln. Bei der Auswahl der Unternehmen werden die ESG-Faktoren stets berücksichtigt. Im SRRI-Rating ist der Morgan Stanley INVF Asia Opportunity Fonds in der zweithöchsten Stufe 6 (auf einer Skala von 1 bis 7) bewertet. Er richtet sich somit an risikobewusste Anleger.

Der größte Teil des Portfolios besteht aus Aktien chinesischer Unternehmen mit rund 60 Prozent (Stand: 31.05.2021; Quelle: ebase.com). Dahinter folgen Unternehmen aus Indien (ca. 19 Prozent) und Taiwan (ca. 7,5 Prozent). Der Morgan Stanley INVF Asia Opportunity Fund setzt zu rund einem Drittel auf Unternehmen im Bereich der zyklischen Konsumgüter. Gefolgt von Finanzdienstleistern (ca. 24 Prozent) und den nicht-zyklischen Konsumgüter (ca. 19 Prozent). Auch beim Morgan Stanley INVF Asia Opportunity Fonds ist die Aktienauswahl weit gestreut. Zu den Top-Holdings gehört mit rund 8 Prozent die HDFC Bank, eine indische Privatbank, sowie mit rund 7 Prozent der chinesische Internetkonzern Meituan Dianping, der über seine Webseite alle möglichen Services vom Lieferessen bis zum Hotelbett anbietet.

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Morgan Stanley INVF Asia Opportunity Fund (EUR) AH ohne Ausgabeaufschlag.

Weitere Tranche: Morgan Stanley INVF Asia Opportunity Fund (USD) A (LU1378878430)

Morgan Stanley INVF Global Brands Fund (EUR) AH (LU0335216932)

Hochwertige Unternehmen erzielen nach Ansicht des Fondsmanagements langfristig höhere Renditen. Sie zeichnen sich in der Regel durch eine dominante Marktposition aus, die auf starken, schwer zu kopierenden immateriellen Vermögenswerten basiert. Darüber hinaus haben sie wiederkehrende Ertragsströme. Im besten Fall zudem eine Preismacht, eine niedrige Kapitalintensität sowie ein organisches Wachstum, so Morgan Stanley Asset Management.

Marken wie Microsoft, Philipp Morris, Visa, SAP, usw. sind solche Unternehmen. Daher investiert der Morgan Stanley INVF Global Brands Fund (EUR) AH (LU0335216932) unter anderem in diese Unternehmen. Das Fondsmanagement betreibt Stock-Picking und folgt dem Bottom-up-Ansatz. Betrachtet wird also zunächst das Unternehmen und zuletzt das Marktumfeld. Der Fonds wurde im Jahr 2000 aufgelegt. Die aufgeführte Tranche wurde erst 2008 eingeführt. Mit einem Volumen von über 21.100,00 Mio. US-Dollar (Stand: 31.05.2021, Quelle: ebase.com) ist der Morgan Stanley INVF Global Brands Fund (EUR) AH (LU0335216932) einer der größten Fonds der Fondsgesellschaft. Der thesaurierende Fonds ist eher etwas für risikobewusste Anleger. Im SRRI-Risiko-Rating ist er in Stufe 5 (auf einer Skala von 1 bis 7) eingestuft.

Mehr als zwei Drittel des Aktienfonds bilden US-Unternehmen (ca. 68 Prozent). Unternehmen aus Großbritannien sind mit rund 14 Prozent vertreten. Dahinter folgen Frankreich und Deutschlandt. Nicht-zyklische Konsumgüter haben mit rund 33 Prozent sowie IT-Unternehmen mit rund 30 Prozent den größten Anteil am Aktienfonds. Top-Holdings sind unter anderem Microsoft (ca. 9 Prozent), Philip Morris (ca. 8,5 Prozent) und der Hersteller von Reinigungsprodukten und Haushaltswaren Reckitt Benckiser aus Großbritannien mit rund 7,5 Prozent (Stand: 31.05.2021; Quelle: ebase.com).

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Morgan Stanley INVF Global Brands Fund (EUR) AH ohne Ausgabeaufschlag.

Weitere Tranchen:
Morgan Stanley INVF Global Brands Fund (USD) A (LU0119620416)
Morgan Stanley INVF Global Brands Fund (USD) AX (LU0239683559)

Morgan Stanley INVF Euro Bond Fund (EUR) A (LU0073254285)

Der Morgan Stanley INVF Euro Bond Fund (EUR) A (LU0073254285) ist ein Rentenfonds, der auf langfristiges Wachstum ausgerichtet ist. Er wurde 1998 aufgelegt. Das Volumen beträgt derzeit 626 Mio. Euro (Stand: 31.05.2021; Quelle: ebase.com). Ziel des Rentenfonds ist es eine attraktive relative Rendite in Euro zu erwirtschaften. Mindestens 70 Prozent des Kapitals investiert der Rentenfonds dazu vorrangig in hochwertige Anleihen, die auf Euro lauten und von Unternehmen, Regierungen oder staatlich garantierten Emittenten begeben werden, so Morgan Stanley Asset Management.

Die Anleihen im Portfolio müssen bei S&P mindestens mit A- oder bei Moodys mit mindestens A3 bewertet sein. Deutschland, Frankreich, Spanien bilden im Rentenfonds die Hauptpositionen hinsichtlich der Ländergewichtung mit insgesamt rund 45 Prozent. Der thesaurierende Fonds ist für konservative Anleger geeignet. In der SRRI-Risikobewertung ist er mit 3 (auf einer Skala von 1 bis 7) eingestuft. Rund 27 Prozent des Portfolios sind Staatsanleihen bzw. rund 37 Prozent staatsnahe Anleihen. Unternehmensanleihen machen rund 20 Prozent des Rentenfonds aus (Stand: 31.05.2021; Quelle: morganstanley.com).

Bei FondsClever.de erhalten Sie den Morgan Stanley INVF Euro Bond Fund (LU0073254285) ohne Ausgabeaufschlag.
Rabattangebot jetzt gratis und unverbindlich anfordern!

Geschichte von Morgan Stanley

Morgan Stanley entstand aus der Aufspaltung der Bank JP Morgan im Jahr 1935. Die US-Regierung verfügte damals mit dem Glass-Steagall Act, dass Banken ihr Kreditgeschäft und das Investmentbanking trennen müssten. Hintergrund war die Weltwirtschaftskrise. Diese hatte in der Politik zu großem Misstrauen gegenüber den Bankern geführt.

Der Ursprung von JP Morgan wiederum geht auf die Bank Peabody, Riggs & Co zurück, die 1838 ihre Pforten öffnete. Ihr Gründer, George Peabody, ernannte Junius Spencer Morgan zum Nachfolger. 1861 eröffnete dessen Sohn John Piermont in New York eine Niederlassung der Bank. Es war die Zeit des Eisenbahnbaus und JP Morgan finanzierte große Eisenbahn­gesellschaften. Außerdem gründete das Bankhaus die Stahlfirma US Steel. Sie erreichte als erstes Unternehmen auf der Welt einen Börsenwert von mehr als einer Milliarde Dollar.

JP Morgan hatte vielen US-amerikanischen Großunternehmen Kredite gewährt. Diese wurden zudem beraten, wie sie Gewinne anlegen sollten. Mit dem neuen Gesetz war das nicht mehr möglich. JP Morgan blieb beim Kreditgeschäft. Aber zwei Mitarbeiter, Henry Sturgis Morgan und Harold Stanley, gründeten am 16. September 1935 die Bank Morgan Stanley. Sie konzentrierten sich ausschließlich auf das Wertpapiergeschäft. Mit Erfolg! In den darauffolgenden Jahren wuchs das Unternehmen schnell und ging 1942 an die Börse. In den 50er Jahren hilft Morgan Stanley der Weltbank bei der Verwaltung einer 50-Millionen-Dollar schweren Anleihe. Sie war für den Wiederaufbau Europas nach dem Zweiten Weltkrieg gedacht.

Im Jahr 1962 entwickelte die Investmentbank ein erstes Computermodell für Finanzanalysen. Fünf Jahre später eröffnete sie Morgan & Cie International in Paris. Damit sollte der wachsende Wertpapiermarkt in Europa bedient werden. Als erste internationale Investmentbank eröffnete Morgan Stanley 1970 ein Büro in Japan.

Fusion und Finanzkrise

1997 fusionierte Morgan Stanley mit dem Finanzdienstleister Dean Witter Discover, was sich kurzzeitig auch im Namen niederschlug. Heute hat die Bank aber wieder ihren vorherigen Namen angenommen.

Nachdem die Weltwirtschaftskrise in den 1920er Jahren zur Gründung von Morgan Stanley geführt hatte, bedeutete die weltweite Finanzkrise, die in 2007 ihren Anfang nahm, das Aus als eine der größten unabhängigen Investmentbanken. Zwischen 2007 und 2008 verlor die US-Bank 80 Prozent seines Marktwerts. Daraufhin stieg China Investment Corporation mit fünf Milliarden US-Dollar in das strauchelnde Geldhaus ein. Das Unternehmen übernahm fast zehn Prozent der Anteile. Japans größte Bank, die Mitsubishi UFJ Financial Group, investierte im September 2008 neun Milliarden US-Dollar. Aus dem Rettungsfonds des US-Finanzministerium kamen zehn Milliarden US-Dollar. Von der Federal Reserve Bank lieh sich Morgan Stanley weitere 107 Milliarden Dollar. Ein Jahr später legten Morgan Stanley und Citigroup ihre Vermögensverwaltungen zusammen. Es entstand Morgan Stanley Smith Barney, das mit über 20.000 Finanzberatern größte Brokerhaus der USA. Der heutige CEO ist James Gorman, der seit 2006 den Bereich Vermögensverwaltung unter sich hat.

Fondsgesellschaften
Allianz Global Investors
BlackRock
Carmignac Gestion
Comgest
DJE Investment S.A.
DWS
Fidelity Investments
Flossbach von Storch
Franklin Templeton
IPConcept
MainFirst

FWW FundStars® basieren ausschließlich auf Vergangenheitsdaten, zukünftige Wertentwicklung kann nicht vorhergesagt werden. Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle: FWW Fundservices GmbH. Bitte beachten Sie die ausführliche Beschreibung zu den FWW FundStars® und die Hinweise auf: https://www.fww.de/disclaimer

Bei der Anlage in Investmentfonds besteht, wie bei jeder Anlage in Wertpapieren und vergleichbaren Vermögenswerten, das Risiko von Kurs- und Währungsverlusten. Dies hat zur Folge, dass die Preise der Fondsanteile und die Höhe der Erträge schwanken und nicht garantiert werden können. Die Kosten der Fondsanlage beeinflussen das tatsächliche Anlageergebnis. Massgeblich für den Anteilserwerb sind die gesetzlichen Verkaufsunterlagen. Alle hier veröffentlichten Angaben dienen ausschliesslich der Produktbeschreibung und stellen keine Anlageberatung dar und beinhalten kein Angebot eines Beratungsvertrages, Auskunftsvertrages oder zum Kauf/Verkauf von Wertpapieren. Der Inhalt ist sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit kann nicht übernommen werden.

Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only). Quellen für alle Daten/Fakten zu Investmentfonds: FWW GmbH (Kurse/ Daten), Stiftung Warentest (Ratings/Bewertungen). Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Kontakt

0800 - 11 55 700

Anruf ist kostenfrei!Anruf für Sie kostenfrei!

Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr

Kontaktformular Rückruf-Service Anschrift Gratis Infopaket
Online Depoteröffnung

Depoteröffnung

Einfach online eröffnen!

Jetzt Depot bei FondsClever.de eröffnen und 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag sichern!

Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies. Neben technischen und funktionalen Cookies setzen wir Cookies zur Statistik und zum Marketing.

Mit "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Unter Cookie-Einstellungen können Sie eine Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen widerrufen. Siehe Datenschutz und Impressum.

Cookies akzeptieren

© 2021 DTW GmbH - www.FondsClever.de

FondsClever.de ist ein Geschäftsbereich der DTW GmbH