Was kostet ein VL-Fondssparplan bei FondsClever.de?

Was kostet ein VL-Fondssparplan bei FondsClever.de?

Nutzen Sie die Chancen von einem VL-Fondssparplan

Viele Arbeitnehmer haben die Möglichkeit vermögenswirksame Leistungen anzulegen. Egal ob tariflich oder per Arbeitsvertrag mit dem Arbeitgeber geregelt, verschenken Sie kein Geld! Es stehen Ihnen verschiedene Anlageformen für Ihre vermögenswirksamen Leistungen zur Verfügung. Wir von FondsClever.de bieten Ihnen einen kostengünstigen VL-Fondssparplan an.

Arbeitgeber zahlen meist bis zu 40,- € monatlich. Grundsätzlich wird ein VL-Fondssparplan über sieben Jahre abgeschlossen. Ihr Arbeitgeber zahlt den zugesagten Betrag für sechs Jahre in Ihren VL-Vertrag ein. Im 7. und letzten Jahr ruht dieser. Sofern Sie eine Arbeitnehmersparzulage erhalten, wird Ihnen diese nach Ende der VL-Vertragslaufzeit vom zuständigen Finanzamt ausgezahlt. Nach sieben Jahren können Sie frei über Ihr angespartes Vermögen verfügen.

Nutzen Sie die Chancen des Aktienmarkts. Mit Investmentfonds können Sie mehr Rendite aus Ihren vermögenswirksamen Leistungen erzielen, als bei anderen Anlageformen.

Wieviel kostet ein VL-Fondssparplan bei FondsClever.de?

FondsClever.de bietet Ihnen in Kooperation mit der ebase sehr kostengünstige VL-Verträge mit Fonds an. Die ebase ist eine reine B2B-Bank. Als Kunde können Sie somit nur über einen Vermittler wie FondsClever.de ein Depot bei der ebase eröffnen. Sie erhalten unsere kostengünstigen Konditionen, die wir mit der ebase und den Fondsgesellschaften vereinbart haben. Hierzu ist es wichtig zu wissen, welche Kostenarten Ihnen bei einem VL-Fondssparplan entstehen.

1.) Auf Depotebene

Für einen reinen VL-Fondssparplan fällt lediglich ein VL-Vertragsentgelt in Höhe von 12,- € im Jahr an. Das VL-Vertragsentgelt entrichten Sie direkt an die ebase.

2.) Auf Fondsebene

Auf Fondsebene gibt es zwei unterschiedliche Kostenarten. Jeder Investmentfonds hat laufende Kosten und Kosten die beim Kauf bzw. Verkauf anfallen.

Die Gesamtkostenquote (englisch Total-Expense-Ratio) oder aber auch die All-In-Fee gibt die laufenden jährlichen Kosten in Prozent an. Diese Kosten beinhalten unter anderem auch die Verwaltungsvergütung. Die laufenden Kosten werden von der Fondsgesellschaft festgelegt und aus dem gesamten Fondsvolumen entnommen. Bei FondsClever.de entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten. FondsClever.de erhält von der Fondsgesellschaft einen Teil der Verwaltungsvergütung.

Darüber hinaus fällt in der Regel beim Kauf ein Ausgabeaufschlag an. Bei FondsClever.de erhalten Sie auf rund 350 VL-Fonds einen 100 % Sofortrabatt auf den Ausgabeaufschlag. Sie partizipieren so bereits ab dem 1. Euro an der Wertentwicklung des gewählten Fonds.

Exchange Traded Funds (ETF) nehmen eine Sonderstellung ein. Ein ETF hat grundsätzlich keinen Ausgabeaufschlag. Jedoch fällt bei einem ETF ein volumenabhängiges Transaktionsentgelt in Höhe von 0,20 % an. Die auflegenden Fondsgesellschaften vereinnahmen zusätzlich Additional Trading Costs (ATC) in Höhe von durchschnittlich ca. 0,21 % vom Transaktionsvolumen. Die ebase bezeichnet die ATC und das Transaktionsentgelt als ETF-Transaktionsentgelt. Dieses fällt bei jedem Kauf bzw. Verkauf an. Die ebase stellt beim Aufrufen der jeweiligen Fondsinformationen diese Kosten transparent dar. Bitte beachten Sie, dass das ETF-Transaktionsentgelt je nach ETF unterschiedlich hoch ist.

VL-Depot eröffnen

Ist ein ETF gegenüber einem aktiv gemanagten Fonds die bessere Wahl?

Die Kosten eines ETF scheinen auf den ersten Blick günstiger zu sein, als bei einem aktiv gemanagten Fonds. Aber Achtung! Als VL-Sparer sollten Sie neben der Kostenseite, auch die Chance auf eine bessere Rendite mit einem aktiv gemanagten Fonds als VL-Fonds beachten. Ein ETF bildet lediglich einen Index nach. Der Fondsmanager hat jedoch die Möglichkeit, „bessere Aktien“ in seinem Fonds gegenüber einem Index überzugewichten. Konkret bedeutet dies, dass diese Aktien prozentual stärker im Fonds vertreten sind als im Index. „Bessere Aktien“ können z. B. Aktien sein, bei denen der Fondsmanager zukünftig ein großes Wachstumspotenzial sieht.

Im nachfolgenden Beispiel wird deutlich, dass ein ETF für einen VL-Fondssparplan nicht zwingend die bessere Wahl ist. Für das Beispiel wird der aktiv gemanagte Fonds „DWS Deutschland“ (ISIN: DE0008490962) und der ETF „iShares Core DAX (R) UCITS ETF (DE)“ (ISIN: DE0005933931) zum Vergleich ausgewählt.

iShares Core DAX DWS Deutschland
VL-Vertragsentgelt: 12,- Euro 12,- Euro
Ausgabeaufschlag: entfällt 100 % Sofortrabatt
Gesamtkostenquote: 0,16 % jährlich 1,40 % jährlich
ETF-Transaktionsentgelt: 0,21 % je nach Ordervolumen entfällt
Wertentwicklung 10 Jahre:
(Stand: 07.01.2019)
7,45 % jährlich(1) 11,14 % jährlich(1)

Wie Sie im aufgezeigten Beispiel sehen können, hat der DWS Deutschland gegenüber dem DAX-ETF eine höhere Rendite über den vergangenen 10-Jahres-Zeitraum erzielt. Im Rahmen eines VL-Fondssparplans mit Aktienfonds sollten Sie daher nicht nur die Kosten als einziges Kriterium heranziehen. Bei FondsClever.de sparen Sie den Ausgabeaufschlag auf rund 350 VL-Fonds und partizipieren so bereits ab dem 1. Euro an der Wertentwicklung des gewählten Fonds.

Rentenfonds

Tipp:

Top 10 der gefragtesten VL-Fonds bei FondsClever.de!

Haftungsausschluss FondsClever.de

Dieser Blog stellt keine Anlageberatung dar. Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die vorgenannten Informationen berücksichtigen nicht Ihre persönliche Steuersituation. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only) oder Steuerberatung. Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.


1) Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.