So funktionieren Dynamische Limits

Dynamische LimitsGewinne durch steigende Kurse einstreichen und bei Verlusten schnell reagieren: Das sind zwei Erfolgsfaktoren für Aktien und Investmentfonds. Limits sind ein effizientes Instrument, um schnell und automatisch auf Kursveränderungen zu reagieren – ohne den Markt ständig im Blick zu haben.

Limits lösen den Kauf, Verkauf oder Umtausch einer Aktie oder eines Fondsanteils aus. Sie können vom Depotbesitzer selbst gesetzt werden. Er bestimmt darüber, welche Wertverluste er in Kauf nehmen möchte. Und bei welcher Wertsteigerung er weiter investiert. Solche Limits sind nicht nur sinnvoll für vorsichtige Anleger. Sie schützen auch risikofreudige Anleger vor größeren Verlusten.

Anlegern stehen vier Limits zur Verfügung

    • Stop Loss Limit
      Das Stop Loss Limit sorgt dafür, dass eine Aktie verkauft oder getauscht wird, wenn sie auf einen bestimmten Wert fällt. Das Stop Loss Limit wird als absoluter Wert in der jeweiligen Fondswährung angegeben (z. B. Verkauf bei einem Kursverlust von 10 Euro).

Weiterlesen

Die Fondsrechner auf FondsClever.de

FondsrechnerFondssparen ist eine renditestarke Investment-Möglichkeit und eine attraktive private Altersvorsorge. Möchten Sie einen einmaligen Betrag in einen Investmentfonds einzahlen? Oder jeden Monat eine bestimmte Summe zur Seite legen? Und wie hoch ist die Rente, wenn in einen sogenannten Entnahmeplan eingezahlt wurde?

Auf FondsClever.de stehen vier Fondsrechner zur Verfügung, die Ihnen schnell und einfach bei Ihrer Anlageentscheidung helfen. Werfen Sie einen Blick in Ihre finanzielle Zukunft …

Fondsrechner zur Einmalanlage

Bei einer Einmalanlage wird ein Anfangskrapital in einen Investmentfonds eingezahlt. Wie sich das angelegte Kapital entwickelt, rechnet der Fondsrechner zur Einmalanlage aus. Berücksichtigt werden die Höhe des Anfangskapitals, die erwartete Wertsteigerung in Prozent sowie die Laufzeit. Oder Sie konfigurieren den Fondsrechner so, dass er ausrechnet, welche Wertsteigerung ein Investmentfonds erzielen muss, um ein bestimmtes Anlageziel zu erreichen.

Weiterlesen

Das ebase Depot über FondsClever.de

Das ebase Depot wächst mit Ihren Anforderungen

Das ebase Depot bei FondsClever.deDer Fondsvermittler FondsClever.de und die ebase GmbH verbindet langjährige Erfahrung mit hoher Servicequalität und maßgeschneiderten, innovativen Lösungen für Ihren erfolgreichen Vermögensaufbau mit Investmentfonds und zahlreichen weiteren attraktiven Angeboten zum ebase Depot. Die European Bank for Financial Services GmbH (ebase GmbH) zählt mit dem ebase Depot zu den führenden Fondsplattformen in Deutschland. Über FondsClever.de als Ihr Fondsvermittler profitieren Sie zusätzlich von attraktiven Rabatten auf den Ausgabeaufschlag von Investmentfonds ab dem ersten Euro beim ebase Depot. Zusätzlich sparen Sie sich über FondsClever.de als Ihr Fondsvermittler die Depotgebühren beim ebase Depot ab einem Depotwert von 25.000,- Euro. Durch eine intensive und langjährige Partnerschaft mit zahlreichen Fondsgesellschaften direkt und mit der ebase GmbH sind die von FondsClever.de gewährten Rabatte auf den Ausgabeaufschlag bei Fonds langfristig ausgelegt. Der Fondsvermittler FondsClever.de ist einer der ersten Partner der ebase GmbH.

Weiterlesen

Basiswissen Investmentfonds – Sondervermögen

Sondervermögen – Das Prinzip eines offenen Investmentfonds

Sondervermögen bei Investmentfonds?Das investierte Kapital der Anleger wird als sogenanntes Sondervermögen des Investmentfonds bezeichnet. Doch was ist ein Investmentfonds? Eine Fondsgesellschaft bündelt in einem offenen Investmentfonds das vom Anleger investierte Kapital. Innerhalb des Investmentfonds werden dann unterschiedliche Vermögenswerte wie z.B. Aktien, Anleihen, Rohstoffe, etc. angelegt. Das Prinzip eines offenen Investmentfonds ist daher relativ einfach zu beschreiben:

Viele unterschiedliche Anleger legen unterschiedlich hohe Geldbeträge in einen Topf. Daraus tätigt der Fonds dann seinerseits die verschiedenen Anlagen. Das investierte Kapital der Anleger ist das Sondervermögen des Investmentfonds. Die Verwaltung dieses Sondervermögens unterliegt der staatlichen Aufsicht. Daher muss es getrennt von dem Vermögen der Fondsgesellschaft gehalten werden.

Weiterlesen