Basiswissen Investmentfonds – Sondervermögen

Sondervermögen – Das Prinzip eines offenen Investmentfonds

Sondervermögen bei Investmentfonds?Das investierte Kapital der Anleger wird als sogenanntes Sondervermögen des Investmentfonds bezeichnet. Doch was ist ein Investmentfonds? Eine Fondsgesellschaft bündelt in einem offenen Investmentfonds das vom Anleger investierte Kapital. Innerhalb des Investmentfonds werden dann unterschiedliche Vermögenswerte wie z.B. Aktien, Anleihen, Rohstoffe, etc. angelegt. Das Prinzip eines offenen Investmentfonds ist daher relativ einfach zu beschreiben:

Viele unterschiedliche Anleger legen unterschiedlich hohe Geldbeträge in einen Topf. Daraus tätigt der Fonds dann seinerseits die verschiedenen Anlagen. Das investierte Kapital der Anleger ist das Sondervermögen des Investmentfonds. Die Verwaltung dieses Sondervermögens unterliegt der staatlichen Aufsicht. Daher muss es getrennt von dem Vermögen der Fondsgesellschaft gehalten werden.

Nach deutschem Recht sind demnach Investmentanteilscheine Wertpapiere, die Anteile an einem Investmentfonds verbriefen. Der Anleger wird mit dem Kauf von Investmentanteilscheinen am Fondsvermögen beteiligt. Der Anteil des Anlegers am Sondervermögen des Fonds ist abhängig von der Anzahl seiner Anteilsscheine. Die Wertermittlung eines Anteilsscheins errechnet sich wie folgt: der Wert des gesamten Fondsvermögens (der sogenannte Inventarwert), dividiert durch die Anzahl der ausgegebenen Anteile.

Das Sondervermögen im Investmentgesetz

Wie der Name „Sondervermögen“ schon andeutet, ist das angelegte Kapital der Fondsanleger vom Vermögen der Kapitalanlagegesellschaft getrennt zu halten. Diesen Sachverhalt regelt § 92 Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). Jedes Sondervermögen ist dadurch von den Wertänderungen anderer Fonds der Investmentgesellschaft nicht betroffen. Auch vor dem Zugriff der Investmentgesellschaft selbst oder sogar ihrer Gläubiger (selbst im Insolvenzfall) ist das Sondervermögen rechtlich geschützt! Diese strikte Trennung schützt die Anleger sehr weitreichend vor Verlusten der Kapitalanlagegesellschaft. Gläubiger der Fondsgesellschaft haben somit keinen Zugriff.

Das Sondervermögen wird bei einer separaten Depotbank verwahrt. Selbst bei einer Abwicklung der Investmentgesellschaft, geht das Verfügungsrecht über das gesamte Sondervermögen auf die Depotbank über. Die Depotbank nimmt gemäß § 100 KAGB die Abwicklung vor und verteilt die Vermögenswerte an die Anleger.

Die Anlagepolitik der Vermögenswerte des Investmentfonds wird allein von der Fondsgesellschaft gesteuert. Sie veranlasst entsprechend die Käufe und Verkäufe der Wertpapiere innerhalb des Investmentfonds. Unmittelbaren Zugriff auf die Vermögensgegenstände hat die Kapitalanlagegesellschaft nicht. Kauf- und Verkaufsaufträge teilt sie der entsprechenden Depotbank mit. Folglich führt die beauftragte Depotbank die Order dann aus. Selbst die Ausgabe und Rücknahme von den einzelnen Fondsanteilen wird von der beauftragten Depotbank ausgeführt. Einfluss auf die Investmententscheidung hat die Depotbank wiederum nicht.

Über FondsClever.de können Sie nur offene Investmentfonds erwerben, die zum öffentlichen Vertrieb in Deutschland zugelassen sind und dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) unterliegen. Die Fondsanteile werden von der depotführenden Stelle ebase als separates Sondervermögen geführt. Im hypothetischen Fall einer Insolvenz sind Ihre Fonds deshalb im vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt. Sie sind jederzeit Eigentümer Ihrer Anlage. Im Fall einer Insolvenz können Sie Ihre Fondsanteile kostenfrei auf ein beliebiges Depot übertragen.

Haftungsausschluss FondsClever.de

Dieser Blog stellt keine Anlageberatung dar. Wertpapieraufträge werden von der DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de vermittelt bzw. für Sie ausgeführt (beratungsfreies Geschäft). Auf Empfehlungen und Beratungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren verzichten wir, damit wir Ihnen äußerst attraktive Konditionen anbieten können. Die vorgenannten Informationen berücksichtigen nicht Ihre persönliche Steuersituation. Die DTW GmbH als Betreiber von FondsClever.de erbringt keine Anlageberatung (execution only) oder Steuerberatung. Alle Daten sind unverbindlich und ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.